Share

Top Stories

Ausgabe 100: Geschafft!

Wow, 100 Ausgaben freedombmx! Wir sind wahrscheinlich selbst am meisten überrascht, dass wir diese Wegmarke erreicht haben und möchten uns zuallererst bei allen bedanken, die das möglich gemacht haben. Danke, Danke, Danke! Natürlich haben wir ein bisschen in unserer Geschichte gegraben, darüber aber nicht vergessen, dass in den letzten zwei Monaten jede Menge anderer aufregender Dinge in Sachen BMX passiert sind. Die große Geburtstagsparty, zu der ihr natürlich alle herzlichst eingeladen seid, findet übrigens am 23.7. in Köln statt. Genauere Infos folgen schon bald!

Zur Sache, Schätzchen: Print vs. Web
Dominik Wrobel erklärt, wieso er das Internet liebt und xmx legt dar, wieso der vermeintliche Gegensatz keiner ist und Print und Online sehr viel voneinander lernen könnten.

Zines
Nur ein paar ältere Herrschaften vorzuführen und ein bisschen zu glorifizieren, wie toll damals alles war, wäre ein bisschen zu wenig gewesen. Natürlich ist auch die Rede davon, wie toll es doch früher mit Schreibmaschine und Kleber war, aber hauptsächlich geht es um das Schreiben in Zeiten von facebook, Twitter und tumblr und die Frage, ob Blogs die neuen Zines sind.

Statistik und Fun Facts
Endlich können brennend interessante Fragen wie z. B. „Wie viele Veranstaltungsberichte hat die freedom in 18 Jahren aus Heinsberg gebracht?“, „Wie hoch ist der Prozentanteil von Covern, die in Köln entstanden sind?“ oder auch „Wie viel Liter Sojamilch werden während einer durchschnittlichen freedombmx-Produktion getrunken?“ beantwortet werden, denn wir haben uns im Archiv eingeschlossen und 99 Ausgaben akribisch ausgewertet. Als Bonus gibt es eine Trendzeitleiste, auf der man exakt ablesen kann, wann das Radsetup, das man gerade fährt, aus der Mode gekommen ist.

Springbreak in Stuttgart
Dank des späten Ostertermins war der offizielle Frühlingsanfang schon einen Monat her, als eine wilde Horde in Stuttgart einfiel. Trotz einem gerüttelten Maß an Verletzungs- und Wetterpech sind eine Menge harter Tricks und haarsträubende Stories passiert, die hier dokumentiert werden.

Janek Wentzky Interview
Janek Wentzky spricht mit uns darüber, falsch verstanden zu werden, hoch zu springen und das Abitur zu machen. Nebenbei ist er Handrails gegrindet und hat an so ziemlich jeder Rundung, sei sie aus Erde, Beton oder Holz, im Umkreis von 100 Kilometern um seinen Heimatort Essen neue Höhenrekorde aufgestellt.

Das Vans Team in Austin
„Chillen und grillen“ war das Motto des diesjährigen Betriebsausflugs und obwohl niemand die Peitsche schwang, um die Fahrer zum Produzieren anzuhalten, hatten alle Bock auf Rad fahren.

Nike The Pool
„Das war einer der Contests, von denen man nach Hause kommt und denkt, dass dies gerade der beste Contest aller Zeiten war.“ Wenn Markus Wilke solche Sätze von sich gibt, dann lohnt es sich, noch einmal Revue passieren zu lassen, wer alles da war (alle) und was alles passiert ist (eine Menge).

Event Gallery
In der Kürze liegt die Würze: knackige Berichterstattung von den Telekom Extreme Playgrounds in Duisburg, dem Supercrossrennen in Papendal, dem FISE in Montpellier, dem People’s Store Schüsseljam und der Neueröffnung des Crow BMX Shops in Köln.

Schulhofjam Ulm
Wenn man seine Ruhe haben will, dann zahlt man eben ein Bakschisch an die Stadt und kann dafür einen Tag lang einen Schulhof zum Skatepark umfunktionieren, wie die Schickeria in Ulm bewies.

Rookie Jam Ostfildern
Einer der drei Contests, bei denen sich Amateure für die Masters qualifizieren konnten, fand in Ostfildern statt. Und der Nachwuchs gab alles, schließlich feuerte der Moderator sie unter anderem mit Kikeriki-Rufen an.

Carhartt Game of Skills
Die zweite Auflage des großen Flatlandspektakels im schwarzen Loch der Arena in Wien war auch dieses Jahr ein Magnet für Fahrer aus Übersee. Martin Schulz hat notiert, wer die verrücktesten Drehungen gemacht hat.

Hello my name is Adrian Warnken/Waldemar
Ein Jungspund, der in den letzten Monaten mit hochtechnischem Liptricks von sich reden gemacht hat und eine alter Haudegen, der schon jeden Knochen gebrochen hatte und Alufolie als Spacer benutzt, werden hier vorgestellt.

Fahrschule BC Express
In der ersten Fahrschule, die es in der freedombmx gab, hieß dieser Trick noch Tailtap to Fakie. Die Zeiten haben sich geändert und Sascha Roll zeigt, wie man sich verhalten sollte, um Brian Castillo stolz zu machen.

Share

Newsletter Terms & Conditions

Please enter your email so we can keep you updated with news, features and the latest offers. If you are not interested you can unsubscribe at any time. We will never sell your data and you'll only get messages from us and our partners whose products and services we think you'll enjoy.

Read our full Privacy Policy as well as Terms & Conditions.

production