Share

News

Gartenschlacht zu Derby

In diesem Contest der etwas anderen Art ging es darum sich möglichst krankenhausreif zu moshen, um dann wieder aufs Rad zu springen und so zu tun als sei nichts gewesen. Jay Miron machte den Anfang, indem er sich bei einem Subboxmanual fast ausknockte, aufstand, die Faust in die Höhe streckte und sich den dann den Rest bei einem Whipgap-Versuch gab. Scott Foster entging nur knapp der Kastration nach einem 360-Whip Versuch über die Spine, stand auf und setzte einen perfekten Wallride to Whip drauf. Sowohl Sebastian Keep wie auch Garrett Byrnes schienen das Prinzip des Contests nicht verstanden zu haben, denn sie zerklatschten sich erst bei ihren letzten Tricks. Zum rigorosesten Motherfucker des Wochenendes wurde gekürt, der sich bei einer abartigen Tailwhip Gap den Lenker in den Mund rammte, kurz die Blutlache aus dem Gesicht entfernen liess und den Trick dann perfekt schaffte. Er musste später mit zwanzig Stichen genäht werden, was seine Dominanz noch einmal unterstrich. Der Preis für den einzigen Flatlander mit einer scheisslauten Kassettennabe ging an Amos Burke.

Share

Newsletter Terms & Conditions

Please enter your email so we can keep you updated with news, features and the latest offers. If you are not interested you can unsubscribe at any time. We will never sell your data and you'll only get messages from us and our partners whose products and services we think you'll enjoy.

Read our full Privacy Policy as well as Terms & Conditions.

production