Share

News

BMX Männle Tunier 2009

Am Samstag den 04.07.2009 veranstaltete der Kopf der Agentur “Innovative Booking” Maik Nagel und der Inhaber des Tuttlinger Skateshops “No Idea” Viktor Posavac in Zusammenarbeit mit dem Tuttlinger Jugendreferat den ersten offiziellen BMX-Contest im Tuttlinger Skatepark.

Zu diesem freudigen Ereignis ließen sich sage und schreibe 20 Rookies und 13 Heroes nicht lumpen, sich trotz schlechtester Wetterprognosen in Tuttlingen um den Ruhm des Siegers zu duellieren!
Die mit Abstand weiteste Anreise hatten die Helden aus dem Saarland mit 350 km und Dennis Abertshauser (Abi) mit unschlagbaren 450 km aus dem tiefsten Bayernland zu verzeichen. Aus dem Stuttgarter Raum gesellte sich auch noch eine Handvoll Helden, sodass die Teilnehmerliste komplett war. Danke Euch dafür!

Begonnen wurde mit etwas Zeitverzögerung um circa 11:30 Uhr mit der Rookie-Klasse. Von Rookies im Sinne von Anfängern konnte nicht die Rede sein. Ich möchte mir hier ersparen, mit einer Liste an Tricks aufzuwarten. Dies würde mit Sicherheit den Rahmen sprengen. Vielmehr möchte ich einfach unterstreichen, dass die Zukunft des BMX-Sports mit aller Sicherheit gewährleistet ist.
So war unser jüngster Teilnehmer Nico Wieneke gerade einmal sieben Jahre jung und man hat ihm angesehen, dass in Zukunft noch einiges von ihm zu sehen sein wird, wenn er am Ball bleibt.
Ganz egal ob nun Nico, Tim, Marius, die Brüder Wintermantel und alle anderen, sie haben alles gegeben und das war nicht wenig.
Weiter ging es mit dem ersten Lauf der Helden. In dieser Klasse ging es gleich vom ersten Fahrer an richtig zur Sache. So wurden Doublewhips, 540iger, sonstig Whip- u. Flipvariationen,
haushohe Airs über die Jumpbox oder einfach nur Technikgefriemel der Spitzenklasse geboten.
Der zweite Run konnte leider nur bis zum dritten Faher beendet werden. Just in dem Moment als sich der Ulmer Held Jens Elbert in die Tiefen des Betonparks schmeißen wollte, wusste dies die Hand von oben mit einem Schwall aus Wasser in kürzester Zeit zu verhindern.
Für den obersten Richter sah das Gewusel wahrscheinlich wie ein Regentanz mit vollster Hingabe aus, wie sonst kann man sich den Regen, der geschlagene drei Stunden anhielt, erklären?

Was mir besonders gefallen hat war die Tatsache, dass trotz miesester Witterungsverhältnisse
viele Fahrer und auch Zuschauer sich einfach ein trockenes Plätzchen gesucht haben, um dort auf die Sonne zu warten – was nicht danach aussah. Dafür auch ein dickes Kompliment und ein Dankeschön meinerseits!

Nach diesen besagten unglaublichen drei Stunden war der Park wieder fahrbar und es musste eine Entscheidung her.
Der Himmel war drohend grau und so entschieden die Helden kurzerhand, den zweiten Lauf einfach komplett zu streichen. Jetzt wurde noch flux von den Fahrern entschieden, wer die Krone mit nach Hause nehmen durfte.
Tobi Schumacher wurde auserkoren und darf sich somit “First BMX-Männle Champ” nennen!

Weil die Recken aber noch Lust auf einen “Best Trick” und “Higest Air” hatten, wurde auch gleich damit gestartet. Best Trick wurde unter Benny Zeller, Phil Freybott, Moritz Nussbaum, Tobi Schumacher, Sven Elbert, Chris Dobrig und Abi bestritten. Wirklich alle waren heiß, zeigten Style, aber einer hatte sie alle im Griff, Moritz Nussbaum sein Name. Dann noch schnell den “Highest Air”. Das Duell bestand aus zwei Fahrern. Dem Lokal Hero Chris Dobrig und dem aus Stuttgart angereisten Phil Freybott. Unglaublich, was es da zu sehen gab. Beide schenkten sich keinen Millimeter und so wurd sich von Air zu Air höher in die Stratosphäre geschossen. Laut Aussage der Punkteverteiler, die aus dem nicht mit teilnehmenden Rest der Helden bestand, gewann Phil nur, weil er doch einen Tick lebensverachtender war. Over and out!

Share

Newsletter Terms & Conditions

Please enter your email so we can keep you updated with news, features and the latest offers. If you are not interested you can unsubscribe at any time. We will never sell your data and you'll only get messages from us and our partners whose products and services we think you'll enjoy.

Read our full Privacy Policy as well as Terms & Conditions.

production