Share

News

Fahrerfeld der Dirt Session ist vollzählig

Rien ne va plus: Alle Startplätze für die Dirt Session sind vergeben! Bei der T-Mobile Local Support Dirt Challenge rutschten sechs Qualifikanten und zwei T-Mobile Wildcard Gewinner noch mit ins Starterfeld der T-Mobile Extreme Playgrounds am 20. April in der Kraftzentrale des Landschaftsparks Duisburg-Nord…

Rien ne va plus: Alle Startplätze für die Dirt Session sind vergeben! Bei der T-Mobile Local Support Dirt Challenge rutschten sechs Qualifikanten und zwei T-Mobile Wildcard Gewinner noch mit ins Starterfeld der T-Mobile Extreme Playgrounds am 20. April in der Kraftzentrale des Landschaftsparks Duisburg-Nord. Ihre Chance gegen gesetzte Fahrer wie Tobias Wicke oder Ryan Nyquist ergreifen in BMX Dirt Jump Benny Paulsen, Mike Buse und Aze Etzold. In Mountainbike Slopestyle versuchen Claudius Dresen, Bartek Obukowicz, Simon Kirchmann ihr Glück gegen Größen wie Lance McDermott oder Timo Pritzel. Zwei T-Mobile Wildcards gingen an die Amateure Christoph Deeg in BMX und Marius Lenders in MTB. Die drei Live-Bands um Jack Peñate aus London, Millencolin aus Schweden und die Local Heroes Sportfreunde Stiller singen sich schon mal ein. MTV überträgt das Finale und den Auftritt der bayerischen Headliner am 20. April ab 20 Uhr live!

Da geht nichts mehr: Das Fahrerfeld der Dirt Session am 20. April in der Kraftzentrale des Landschaftsparks Duisburg-Nord ist pickepacke voll! Seit der T-Mobile Local Support Dirt Challenge vergangenen Samstag stehen jetzt auch die Qualifikanten und die T-Mobile Wildcard Gewinner fest. Je drei Profis in BMX und MTB konnten sich in der Abflughalle Grevenbroich für den Einzug ins Finale der Dirt Session qualifizieren. Mit blitzsauberen Fahrten in BMX Dirt Jump überzeugten die Jury Benny Paulsen, Mike Buse und Aze Etzold. In Mountainbike Slopestyle stachen die drei Profis Claudius Dresen, Bartek Obukowicz und Simon Kirchmann alle Konkurrenten aus und starten bei der Dirt Session Kopf an Kopf gegen die weltweit besten Fahrer der Szene.

Auch der Nachwuchs soll seine Chance bei der Dirt Session bekommen. So konnte sich bei der T-Mobile Local Support Dirt Challenge in Grevenbroich der beste Amateur in BMX und MTB jeweils eine T-Mobile Wildcard pro Disziplin sichern. In BMX Dirt Jump hat Christoph Deeg den Freifahrtschein ins Starterfeld der Dirt Session gewonnen. In Mountainbike Slopestyle darf der glückliche Abräumer Marius Lenders zeigen, was er drauf hat. Alle Qualifikanten und T-Mobile Wildcard Gewinner können sich über Anreise, übernachtung und ihre Chance gegen die absoluten Heroes beim Weltklasse-Event der Dirt Session freuen.

Mit diesen letzten acht Namen steht das Fahrerfeld der Dirt Session jetzt fest. Zehn geladene internationale Spitzenfahrer in beiden Disziplinen BMX und Mountainbiking sind bereits im Boot. In BMX Dirt Jump starten der amtierende Weltmeister Kye Forte aus England, seine Landsmänner Ben Wallace und Ben Hennon, der Herausforderer aus den USA Ryan Nyquist, Ryan Guettler aus Australien, der Kolumbier Alejandro Caro, Romuald Noirot und Patrick Guimez aus Frankreich und die deutschen Cracks Tobias Wicke und Markus Hampl. Mountainbike Slopestyle glänzt mit Top-Ridern wie der US-Legende John Cowan, Altmeister Timo Pritzel, Carlo Dieckmann und Durchstarter Marius Hoppensack aus Deutschland, den Pros aus den USA Paul Bassagoita, Phil Sundbaum und Carter Holland, dem Tschechen Damjan Siriski und den Brit-Matadoren Lance McDermott und Grant Fielder.

Ein Tag voller Action: Bei der Dirt Session am 20. April platzt die Kraftzentrale im Landschaftspark Duisburg-Nord vor Highlights aus allen Nähten. Hier geben sich nicht nur die weltbesten Rider in BMX und MTB die Ehre. Zwischen den Finalläufen performen auch noch drei angesagte Bands. Und die lassen sich nicht lumpen. Drei vollwertige Live-Konzerte bieten der Londoner Brit-Popper Jack Peñate, die schwedische Skate-Punk Legende Millencolin und die bayerischen Headliner Sportfreunde Stiller und rocken die Rider und tausende Action-Sports Fans samt Dirt Hügel und Drops in Grund und Boden.

Die T-Mobile Extreme Playgrounds bringen nach einem sehr erfolgreichen Start im letzten Jahr auch in 2008 Sport und Musik auf einmalige Art zusammen. Bei drei Veranstaltungen treten die Top-Athleten des internationalen Action-Sports in hoch dotierten Wettbewerben gegeneinander an. Darüber hinaus sorgen angesagte Bands zwischen den Finalrunden für echtes Festival-Feeling und optimale Abwechslung. Veranstalter der Eventreihe ist die Nice Productions GmbH in Hamburg. Als Initiatoren gelten Andy Zeiss (rebeljam), Achim Kujawski (BMX-Profi), Ralf Middendorf (ehemaliger Skateboard-Profi, Monster Mastership) und Lars-Oliver Vogt. Die drei Action-Sport Profis und der ausgewiesene Festival-Experte schaffen Events von der Szene für die Szene und können auf drei Highlight-Events mit Bands wie The Hives, Good Charlotte, Boysetsfire, Donots und Bullet For My Valentine im letzten Jahr zurückblicken.

Tickets sind für 19 Euro plus Gebühren an allen bekannten VVK-Stellen erhältlich. Für Sparfüchse gibt es das 5-Freunde-Ticket, bei dem 4 zahlen und 5 Spaß haben, für 76 Euro zzgl. Gebühren. In allen Tickets ist der Fahrschein für den VRR und damit die kostenlose Hin- und Rückfahrt am Veranstaltungstag mit allen VRR-Verkehrsmitteln (DB 2. Klasse) enthalten.

Weitere Infos und Tickets unter: www.t-mobile-playgrounds.de

Share

Newsletter Terms & Conditions

Please enter your email so we can keep you updated with news, features and the latest offers. If you are not interested you can unsubscribe at any time. We will never sell your data and you'll only get messages from us and our partners whose products and services we think you'll enjoy.

Read our full Privacy Policy as well as Terms & Conditions.

production