Share

Video

Oldschoolflavor aus Wisconsin

Als BMX-Freestyle Ende der 70er Jahre noch in den Kinderschuhen steckte, wurden die ersten Tricks auf Rahmen ausprobiert, die eigentlich für das Rennenfahren gedacht waren. Das änderte sich 1982, als Bob Haro mit dem “Freestyler” den ersten BMX-Rahmen auf den Markt brachte, der speziell für Freestyletricks entwickelt worden war. Was damals vor allem bedeutete, dass das Oberrohr zweigeteilt war, um besser seine Vans-Leinenschühchen darauf platzieren zu können und die Ausfallenden einen Aufnahmebügel für eine Rücktrittbremse hatten. Die Nachfrage nach dem “Freestyler” war so gewaltig, dass Bob das Angebot seiner Firma Haro Design schon bald um andere freestylespezifische Produkte ergänzte. Aus Haro Designs wurde 1984 dann die neue Firma Haro Bikes, welche in diesem Jahr ihr 36jähriges Bestehen feiert und aus diesem Anlass eine kleine Kollektion mit Rahmen, Gabeln und Lenker im Retrolook herausgebracht hat, die auf den Namen “Lineage” getauft wurde. Sehr zur Freude von Casey Smith übrigens, der ein Faible für Oldschool-Tricks und -Outfits hat. Als kleinen Geburtstagsgruß hat sich der Wisonsin-Local in Schale geworfen und auf eine Zeitreise der Mouthguards und o-beinigen Table Tops begeben. Diesem Video nach zu urteilen, hatte er dabei eine Menge Spaß.

Video: Colin Mackay

Share

Newsletter Terms & Conditions

Please enter your email so we can keep you updated with news, features and the latest offers. If you are not interested you can unsubscribe at any time. We will never sell your data and you'll only get messages from us and our partners whose products and services we think you'll enjoy.

Read our full Privacy Policy as well as Terms & Conditions.

production