Share

Top Stories

Bruno Hoffmann Bikecheck

Es gibt nur wenige deutsche Pros, denen bisher die Ehre zuteil wurde, einen eigenen Signaturerahmen designen zu dürfen. Bruno Hoffmann gehört demnächst zu dieser illustren Riege, denn auf unserem Geburtstagsjam fuhr er bereits seinen ersten Federal-Prototyp spazieren. Wir haben das Ding einmal genauer unter die Lupe genommen und Bruno ein paar Fragen dazu gestellt.

Der Meister des Doublepeggrab mit seiner neuen Waffe

Rahmen: Federal “Bruno” Prototyp, 20,9″-Oberrohr
Gabel: Federal “Liquid” (Prototyp)
Lenker: Federal “Ty High”
Vorbau: Cult “Rasta”
Griffe: Vans/Cult “Waffle”
Bremshebel: haha
Rotor: HAHA
Bremse: haha
Vorderrad: Cinema “Tungsten Female”
Hinterrad: Cinema “Tungsten”
Reifen: vorne Federal, hinten éclat
Pegs: Federal
Kurbel: Subrosa “Bitchin’ Crank”
Pedale: Shadow
Kettenblatt: Federal “Street”
Kette: irgendeine schlechte, die oft reißt
Sattel: Federal “Slim”
Sattelstange: Federal “Stump”
Modifikationen: gar nichts außer den Spacern und dem Hubguard
Reifendruck: 4.5 bis 5 bar
Gewicht: gute Frage, keine Ahnung

Brunos neuer Wagen lehnt an dem Rail, das bisher nur von Michi Sieren, Ian Morris und mit Abzügen auch von Dennis Kicza bezwungen wurde
Schuhsohlen als Griffe
Mit einem Hammer ließ sich bisher noch jedes Problem lösen
Die Gussets an Brunos Rad sollen für mehr Stabilität sorgen
So sehen die Ausfallenden der Federal Prototypgabel aus, die Bruno gerade testet
Die Chancen stehen gut, dass man kein Werkzeug braucht, um die hier abgebildeten Teile von Brunos Rad abzumontieren
Anstatt sich eine bemüht kreative Bridge auszudenken, setzt Bruno lieber auf die klassische Variante
Jetzt, da Bruno vier Pegs hat, wird es nicht mehr lange dauern, bis der neue Trick im Kasten ist, den er angekündigt hat

Du hast gerade den ersten Prototypen deines Signaturerahmens bekommen. Wie fühlt sich das an?
Ist auf jeden Fall cool, fühlt sich gut an. Ich mein’, im Endeffekt ist es auch nur ein Rahmen, aber halt nach meinen Vorstellungen.

Was war die beim Entwurf des Rahmens besonders wichtig?
Dass er hält. Deswegen wollte ich auch oben und unten Gussets haben und ihn nicht wärmebehandeln zu lassen.

Was gefällt dir am besten daran?
Die Farbe und die Gussets.

Wie heißt der Rahmen und wann wird er erhältlich sein?
Ich bin mir noch nicht ganz sicher wegen des Namens, aber so ab Oktober sollte er erhältlich sein. [Anm. d. Red.: Auf Anfrage bei Federal haben wir erfahren, dass der Rahmen wahrscheinlich erst Anfang nächsten Jahres in den Handel kommen wird.]

Was gefällt dir am Besten daran?
Das es mein Rahmen ist?

Welche Teile machst du am häufigsten kaputt?
Ich würde mal sagen entweder Ketten oder Griffe. Pedalen auch, aber dafür sind sie ja auch aus Plastik.

Wie würdest du dein Rad mit einem Wort beschreiben?
STABIL.

Mal was anderes, wie bekommst du es unter den Hut für zwei T-Shirt-Firmen (Dub und The Con) zu fahren?
Ach, keine Ahnung. Der Paule hat mich halt gefragt und mir die T- Shirts in die Hand gedrückt. Da kann man ja nicht nein sagen. Außerdem sind wir ja sowieso Homies und ich find’s korrekt, dass der etwas Eigenes startet und macht. Ist mehr ‘ne Crew, you know.

Du bist ja immer ziemlich viel unterwegs. Was liegt als nächstes bei dir an?

Slaytanic und ich wollen Ende der Woche nach Südfrankreich ballern, also mit Auto. Und danach steht auch noch eine Federal-Tour in England an.

Möchtest du noch etwas loswerden?
Ja, danke für den Bikecheck!

Bruno kommt aus Siegen, ist 18 Jahre alt, wohnt bei seinen Eltern im Keller und fährt sowohl für Federal, Cinema, Vans, Red Bull, Dub als auch The Con. Im Moment filmt er für diverse Videoprojekte, darunter unter anderem ein Cinema-Edit. Bis es soweit ist, müsst ihr euch jedoch noch gedulden und mit seinem unglaublichen 2010er Vans-Video vorliebnehmen:


Bruno Hoffmann – Vans – Summer 2010 >>

Fotos: xmx

Share

Geschäftsbedingungen

Gib bitte deine Email Adresse an, damit wir dich mit News, Updates und den neuesten Angeboten versorgen können. Falls du nicht mehr interessiert bist, kannst du dich jederzeit abmelden. Wir geben deine Daten nicht an Dritte weiter und werden dir nur Nachrichten schicken, die dich auch interessieren. Versprochen!

Read our full Privacy Policy as well as Terms & Conditions.

production