Share

Menschen

Manuel Recktenwald Bikecheck

Er kann Henry Ford zitieren, glaubt an Glücksbringer und ist seit kurzem für Fit unterwegs. Grund genug für uns, den Saarländer mit dem einmaligen Spitznamen zum Interview zu bitten und sein neues Crossrad unter die Lupe zu nehmen … und bitte!

Manuel beweist nicht nur bei der Farbgebung seines neuen Fit-Rads, sondern auch bei seiner T-Shirt-Wahl große Stilsicherheit

Rahmen: Fit “Marv”, 20,75″-Oberrohr
Gabel: Mutiny
Lenker: Fit “Sky High”, 8,25″
Griffe: ODI “Longneck”
Lenkerenden: éclat
Bremsanlage: mein Schuhwerk
Vorbau: Fit “Foster”
Steuersatz: Salt
Sattel: Fit “Lo-Bolt”, Pivotal
Sattelstütze: Alienation “Midget Stick”
Kurbel: Fit, 175mm
Pedale: éclat
Kettenblatt: Fit “DLS”
Übersetzung: 25/9
Kette: KMC
Reifen: éclat
Laufräder: Alienation “UL”-Felge mit Alienation-Vorderradnabe vorne, Alienation “Runaway”-Felge mit éclat-Kassettennabe hinten
Pegs: éclat
Modifikationen: einen Glückscent zwischen den Speichen von Ben [Makrane]
Gewicht: leicht

Manuel Recktenwalds Fit Bike Co. “Marv”
Wenn man ODI “Longnecks” fährt, ist es fast egal, was für einen Lenker man hat. Aber natürlich harmonieren die Griffe mit dem “Sky High” von Fit ganz hervorragend
Der Pub, in dem Marv die ganze Kohle verpulvert, die er für seinen Signaturerahmen bekommt, heißt ‘Duke of Wellington’
Zwei der drei Pegs, die Manuel am Rad hat. Auch am Saarland geht eben kein Trend vorbei
Ist Schön-und-unbequem das neue Häßlich-und-bequem?
Für den Antrieb sorgt bei Manuels Fahrrad eine geballte Ladung Fit-Produkte
Vielleicht hätte Herr Recktenwald Michael Jordan anrufen sollen, bevor damit anfing, sein Hinterrad einzubauen

Manuel, was geht?
Ich genieße gerade den hereinbrechenden Frühling auf dem Land – ein Traum!

Du fährst jetzt für Fit. Wie läuft es mit deinem neuen Rad so?
Bestens, es könnte nicht besser sein. Alles läuft rund, ein super Wagen.

Bist du ausgewiesener Marv-Fan oder warum fährst du seinen “Duke of Wellington”-Signaturerahmen?
Ein Rahmen der nach einem Pub benannt wird, muss einfach gut sein! Zudem fährt der Typ geil Fahrrad, also Daumen hoch.

More BMX Videos

Worauf achtest du bei deinen Rädern besonders?
Besonders achte ich auf die Geometrie des Rahmens und der Lenker sollte auch passen. Ansonsten bin ich da nicht besonders wählerisch.

Man könnte das Rad mit einem Wort als schwarz beschreiben. Nenn uns doch bitte noch zwei Begriffe, die gut darauf zutreffen.
Schwärzer, am schwärzesten.

Wie oft und wo fährst du im Moment am meisten?
Ich fahre so drei bis viermal in der Woche. Dann meisten in St. Wendel, Trier und Umgebung.

Manuel Recktenwald läutet die Outdoor-Saison im GKN-Park in Trier ein; Foto: privat

Was für Tricks machst du im Moment am liebsten?
Manuals, Barspins und Nosemanuals üben.

Wenn man sich unser Video vom Zupper Jam in Trier anguckt, dann scheinen die Tricks ja schon ganz gut zu funktionieren. Apropos Jams und Contests: Eine Zeit lang warst du auf so ziemlich jeder Veranstaltung, aber mittlerweile sieht man dich ja eher selten. Woran liegt das?
Das liegt wohl an meiner Arbeit und daran, dass viele meiner Freunde jetzt auch arbeiten gehen oder mal anfangen, ihr Studium ernstzunehmen, hehe. Da bleibt leider nicht mehr jedes Wochenende Zeit für so was. 16 müsste man wieder sein, da war die Welt noch in Ordnung.

Ein Porträtfoto von Manuel ohne ein Getränk in der Hand zu finden, entpuppte sich als ein Ding der Unmöglichkeit

Du bist auch als Schnupperjupp bekannt. Was hat es eigentlich mit deinem Spitznamen auf sich?
Das weiß ich gar nicht so genau. Es ist und bleibt einfach ein klasse Spitznamen. Ich mag ihn.

Bleibt das Saarland asozial?
Es ist zwar etwas ruhiger hier geworden, aber es bleibt natürlich asozial.

Schnupperjupp zierte das Cover von Ausgabe 76 mit diesem Boost über eine der vielen Hips im Betonpark von St. Wendel; Foto: Daniel Etter

Hast du irgendwelche wilden Pläne für die nächsten Monate?
Ja, einen Motorradführerschein erwerben und mit Ben und Chris die Gegend unsicher machen. Wie so ‘ne echte Gang eben, hahaha!

Jetzt kannst du noch jemanden grüßen oder deine Weisheit demonstrieren.
Na dann ein Spruch von Henry Ford: “Any customer can have a carpainted any colour that he wants so long as it is black.” Super Einstellung. Natürlich bedanke ich mich noch bei Thomas/Allride für den neuen Wagen und die Unterstützung!

Manuel ist zarte 25 Jahre jung, wohnt in Urexweiler, arbeitet in einer Kinder- und Jugendwohngruppe als Erzieher und fährt für AllRide/Fit/Alienation, Schickeria BMX und Suenos Bedclothes.

Share

Newsletter Terms & Conditions

Please enter your email so we can keep you updated with news, features and the latest offers. If you are not interested you can unsubscribe at any time. We will never sell your data and you'll only get messages from us and our partners whose products and services we think you'll enjoy.

Read our full Privacy Policy as well as Terms & Conditions.

production