Share

News

The Platform Infoabend

Weil Dominik Wrobel es vier Wochen lang nicht geschafft hat, diese Fragen zu beantworten, sind wir mit vorgehaltener Kamera am Ort des geheimen Projekts vorgefahren, um die Antworten aus ihm herauszupressen und uns einen Überblick darüber zu verschaffen, wie weit die Arbeiten gediehen sind. Wie man sieht, gibt es noch einiges zu tun, aber man kann sich sicher sein, dass bis Samstag alles steht und alle Fußspuren, die Dennis Kicza und Timm Wiegmann auf den frisch angestrichenen Rampen hinterlassen haben, wieder überstrichen sind.

Ich glaube, ich stehe im Wald
Yaks Gesichtsausdruck beim Gedanken daran, was ihm bis Samstag noch alles bevorsteht
Seltsame Götzenbilder an den Wänden des Platform-Projekts. Die Macht ist mit ihnen
In allen Ecken der Platform findet man seltsame Dinge
Dominik Wrobel ist nicht engstirnig und plant, auch Surfvideos in Köln-Ehrenfeld zu drehen
Die Platform steht in Köln und selbstverständlich gibt es auch ein Flatrail
Jan Beckmann bereitet die Rampen schon mal auf die Ankunft von Stefan Lantschner vor
Wenn man über den Zaun springen will, findet man garantiert den richtigen Kicker in The Platform
Nachdem er mit dreckigen Schuhen über eine frisch gestrichene Rampe gelaufen war, musste Jan Beckmann so schnell wie möglich das Weite suchen

Hallo Dominik, alles fit? Was hast du in letzter Zeit so getrieben?
Ja, danke. Ich habe sehr viel vor dem Rechner gesessen, an den Carhartt „Destination Spain“-Clips gearbeitet und ein paar Webupdates raus geballert.

Du hast ein neues Projekt am Start: The Platform. Magst du ein bisschen davon erzählen? Wie bist du z. B. auf die Idee gekommen?
Ich hatte schon immer Bock auf einen privaten Spot, an dem man machen kann, was man will; einen Spot, den man regelmässig komplett umbauen, die Rampen verschieben und anmalen kann, sowas wie ein privates „BMX-Filmstudio“. Natürlich bin ich Fan von Projekten wie Skate & Create, The Berrics und auch The Bakery 😉 – und ein bisschen haben alle auch zum Konzept von The Platform beigetragen. Dann habe ich zusammen mit Kay Beutling nach Locations gesucht, irgendwann etwas gefunden und das Ding angemietet.

War es schwierig, eine geeignete Location zu finden, und für wie lange hast du sie angemietet?
Die Idee schwirrt mir schon länger als ein Jahr im Kopf rum, die Locationsuche hat dann ein paar Monate gedauert. Die Kiste ist erstmal für zwölf Monate angemietet.

Am kommenden Wochenende findet der Eröffnungstag statt. Was erwartet uns dort?
Es soll ein entspannter Tag ohne großes Contestgedöns werden, ein Jam halt! 🙂 Einfach BMX fahren und chillen. Und natürlich wird dort ein Video gefilmt.

Kann nach dem Jam jede_r in der Halle fahren oder ist sie ausschließlich für Filmprojekte gedacht?
Leider nicht wirklich. Das Filmstudio ist ein privater Spot, der in erster Linie für meine Filmprojekte genutzt wird. Der Spot ist für Profis gedacht, die z. B. auf der Durchreise sind oder einfach mal so nach Köln kommen und ein Video an einem, hoffentlich interessanten, ungewöhnlichen Spot, filmen wollen. Alle, die den Spot mit aufgebaut haben, fahren dort mit Sicherheit auch mal öfters. Und ich möchte auch öfters Cologne-Localclips filmen. Man sollte dann also jemanden kennen, der gerade den Schlüssel hat, wenn man mal dort fahren möchte, aber versprechen kann und will ich hier nix. Der Spot ist auch sehr klein, deshalb kann man dort eigentlich keine Session mit mehr als fünf Leuten fahren. Aber Köln hat ja auch noch einige sehr gute, immer zugängliche Spots, wie die z. B. die Lohserampe (steht bald wieder, soweit ich gehört habe?), die North Brigade, den Skateplaza, die AbenteuerHallenKALK und natürlich einige Streetspots. Ein Besuch lohnt sich also immer! 😉

Apropos Filmprojekte: Kannst du uns schon verraten, was nach dem Jam als erstes ansteht?
Ja, ein „Stefan Lantschner X Bruno Hoffmann“-Video und ein Vasya-Lukyanenko-Video wird es als erstes geben. Wenn es alles so läuft, wie geplant, gibt es monatlich ein bis zwei Videos aus „The Platform“. Vielleicht auch mal einen Videocontest? Ich habe einige Ideen, aber die Fahrer und Firmen sollen viel mitbestimmen bei allen Videos. Mal schauen, was wer so machen will. Ich lasse mich mal überraschen!

Möchtest du zum Schluss noch etwas loswerden?
Danke für das Interview, xmx für die Bilder und natürlich an alle Helfer und Supporter! Ohne euch hätte es niemals hingehauen! Yak, Jan Beckmann, Spies, Stricker, Jörg Streitbürger, Andy Zeiss, Bub, Mike Emde, Sergej Geier, Tim Wiegmann, G-Hot, Nicoteen, Stefan Lantschner, Peer, Pierre Mandt, Achim Kujawski, Sven Hofmann, Janheinen, Thomas Calcagno, Vera, Flora und alle die ich vergessen haben sollte. Danke!

Weitere Informationen zum „The Platform“-Eröffnungsjam gibt es in unserem Terminkalender, unter www.platform-film.com oder www.facebook.com/platformbmx.

Fotos: xmx

Share

Geschäftsbedingungen

Gib bitte deine Email Adresse an, damit wir dich mit News, Updates und den neuesten Angeboten versorgen können. Falls du nicht mehr interessiert bist, kannst du dich jederzeit abmelden. Wir geben deine Daten nicht an Dritte weiter und werden dir nur Nachrichten schicken, die dich auch interessieren. Versprochen!

Read our full Privacy Policy as well as Terms & Conditions.

production