Share

News

Skatehalle Dresden Soli-Shirt

Mit 19,90 € kannst du nicht nur die Skatehalle Dresden unterstützen, sondern auch etwas für deinen Kleiderschrank tun. Beide werden es dir danken. Wir haben Pierre Beyer vom 248 Wheels e.V. gefragt, was es mit dem neuen Soli-Shirt auf sich hat.

Hallo Pierre, vor etwa einem Jahr haben wir uns schon mal gesprochen. Damals stand die Skatehalle Dresden vor dem Aus. Ein Jahr später gibt es euch zwar immer noch, aber ansonsten hat sich an der Situation nicht viel geändert, oder?
Ja, leider versuchen wir immer noch, die Stadt und die verantwortlichen Personen, die immer gesagt haben: wir helfen euch weiter, zur Verantwortung zu ziehen. Bis heute haben leider nur Wenige ihr Wort gehalten. Die Stadt Dresden hat uns schriftlich erklärt, dass das, was wir machen, zwar ein super Projekt sei, aber sie keine Notwendigkeit sehen, dies zu unterstützen. Somit stehen wir immer noch wie am Anfang da. Nur der Vermieter hält weiter zu uns, will aber auch seine Kosten jeden Monat (Miete etc.) bezahlt haben. Trotzdem geben wir weiter alles, damit die Skatehalle erhalten bleibt.

Seit 2001 wird die Skatehalle Dresden vom 248 Wheels e.V. betrieben und ist damit der älteste Indoorpark Sachsens

Würdest du sagen, dass es allgemein schwierig ist, als Skatehalle in Deutschland zu überleben?
Ja, ich denke schon, denn nicht nur wir haben immer wieder Schwierigkeiten eine Skatehalle zu betreiben. Dies ist auch eine Frage wie sehr sich die eigenen Besucher und die Politik dafür stark machen. Oft sind es einfache Dinge, wie in unserem Falle z. B. die Miet- oder Umbaukosten. Für so etwas braucht man natürlich Geld, und das dem jeweiligen Sponsor/ Politiker zu erklären, ist nicht immer einfach, aber notwendig, um so ein Projekt zu erhalten. Oder auch, das es nicht nur das BMX/Skaten ist, was so eine Skatehalle ausmacht, sondern auch das ganze Drumherum, also die Sachen, welche alle Besucher darin erleben, wie Jams/Contest organisieren, Workshops anbieten oder auch einfach nur handwerkliche Skills beim Aus-/Umbauen. Eine Skatehalle ist ja für uns alle mehr als nur der Sportplatz von nebenan.

Ihr habt euch jetzt eine T-Shirt-Aktion gestartet. Erzähl doch mal davon.
Das war eher ein glücklicher Zufall. Der Birdy hier aus Dresden ist so ein alter BMX-Knochen, der mit seinen 45 Lenzen immer noch fährt. Er hat selber so ein kleines Druckbusiness und wollte uns gerne unterstützen. Eigentlich war nur eine kleine Auflage für die Dirt-Locals hier gedacht. Aber als Birdy mitbekommen hat, wie es um die Skatehalle steht, kam dann von ihm der Vorschlag, einen Teil des Verkaufserlöses an uns zu spenden. Ohne lange darüber zu diskutieren, haben wir das dann umgesetzt. Gedruckt wird meist einmal pro Woche. Für 19,90 € bekommt ihr feine Handarbeit aus Dresden mit Everlasting-Aquatex-Druck, der reißt nicht ein und wäscht nicht aus. Danke hier noch mal an alle, die bis jetzt eins gekauft haben.

Wer 19,90 € übrig hat, sollte jetzt sofort das Soli-Shirt der Skatehalle Dresden bestellen

Gute Sache. Wo kann man das T-Shirt bekommen?
Ihr könnt das T-Shirt bei Titus Dresden kaufen oder direkt bei Birdy unter der folgenden E-Mail bestellen: birdyman_ät_gmx.net. Oder ihr schickt uns bei Facebook einfach die Bestellung mit Größe, Anzahl und Kontaktdaten – wir leiten die dann an ihn weiter. Ach ja, die Versandkosten betragen 3,80 €.

Wie kann man euch sonst noch unterstützen?
Wir sind für jede Unterstützung offen, egal ob es nun Geld oder Preise für Jams sind, kleine Sachen wie Schrauben oder Holz, oder einfach mal die helfende Hand beim Bauen. Jeder und alles ist willkommen! Es muss nicht immer Geld sein, oft kommen wir mit materieller Hilfe wesentlich weiter. Das Wichtigste, was für uns zählt, ist, dass es eure Skatehalle ist und nicht eine privates Vergnügen von uns. Die Stadt Dresden hat ja ihr Statement abgegeben, und jetzt sind wir umso mehr gefragt, zu zeigen, dass auch unsere Skatehalle wichtig ist.

Habt ihr sonst noch irgendwelche Aktionen geplant?
Ja, wir werden versuchen, dieses Jahr noch einige Veranstaltungen zu organisieren. Dann bauen wir je nach Möglichkeit noch um. Außerdem wird es eine Tour mit unseren Locals geben und vor allem kommt endlich die notwendige Internetpräsenz, bisher sind wir nur auf Facebook zu finden. Und wir wollen mit so vielen Leuten wie möglich entspannte Sessions fahren.

Möchtest du zum Schluss noch etwas loswerden?
Kommt mal in die älteste Skatehalle im Osten, der Startpunkt für Typen wie Tobias Wicke. Vielen Dank an alle, die uns bis jetzt unterstützt haben, besonders dem Dirk [Dillmann] und den Sportpiraten, den Jungs vom Titus Dresden sowie allen, die wissen, dass Skatehallen überall wichtig sind und sich dafür einsetzen.

Share

Geschäftsbedingungen

Gib bitte deine Email Adresse an, damit wir dich mit News, Updates und den neuesten Angeboten versorgen können. Falls du nicht mehr interessiert bist, kannst du dich jederzeit abmelden. Wir geben deine Daten nicht an Dritte weiter und werden dir nur Nachrichten schicken, die dich auch interessieren. Versprochen!

Read our full Privacy Policy as well as Terms & Conditions.

production