Share

Top Stories

104: Kälte ergreift alles

Die Produktionszeit für dieses Ausgabe war doppelt knapp: Am Anfang klauten die Nachwirkungen von Weihnachten und Silvester kostbare Zeit und gegen Ende hin musste man sich schon wieder auf Karneval vorbereiten. Außerdem war es so kalt, dass sogar die Hölle zugefroren ist, wie man am Exit-Text feststellen kann. Trotzdem gibt es ein Heft mit unerhörten Inhalten, unter anderem mit den ersten Kompletträdern in der freedombmx seit gefühlten tausend Jahren und einem Interview mit Frankfurt’s Finest: Tom Schorb-Mergenthaler.

freedombmx 104 ist ab dem 24.2. im Handel erhältlich und sollte spätestens dann auch bei allen BMX-Shops und Abonnent_innen im Briefkasten liegen.

Zur Sache Schätzchen: Leservideos
Wir wollten die immer auf unserer Homepage aufflackernde Diskussion mal aufgreifen, inwiefern Leservideos ihre Berechtigung haben oder nicht. Und weil keine der Pfeifen, die in den Kommentaren ganz gerne mal verbal auf Nachwuchsfahrer einschlagen, sich getraut hat, Stellung zu beziehen, machen Billy und Markus Wilke das unter sich aus.

Mein Block: Trier
Die Zukunft der Projekt X-Halle in Trier ist gerade schwer umkämpft. So lange es die noch in der heutigen Form gibt, solltet ihr einen Trip in die älteste Stadt Deutschlands in Erwägung ziehen, denn es gibt Streetspots, Trails und einen Betonpark.

BMX aus der Kiste: Teamfahrer auf Kompletträdern
Für etwas Übersicht im Komplettradangebot sorgen neun Fahrer, die Kompletträder ihrer Sponsoren im Preisbereich von 400 bis 600 Euro Probe gefahren sind und dazu ihre Meinung kundtun. Das reicht von technisch fundierten Analysen bis zu „Schöne Farbe!“-Statements, zeigt aber vor allem, wie gut dieses Kompletträder inzwischen sind. Wenn du mit so einem Rad keinen Flair kannst, stehen die Chancen jedenfalls relativ gut, dass es nicht am Material liegt.

Sag einfach Tom: Das Tom Schorb-Mergenthaler Interview
Die wallende Löwenmähne ist ab und der Wohnort wurde gewechselt. Inwiefern damit auch das Radfahren geändert wurde, erfahrt ihr direkt von dem Fahrer, der in seinen jungen Jahren als Slaytanic bekannt war.

Gallery
Damit wir auch diese Ausgabe nicht ohne ein Bild von Bruno Hoffmann in die Druckerei schicken mussten, haben wir eine Gallery eingebaut. Außerdem mit dabei sind Florian Bramorski, Bene von Lewen, Björn Mager, Christian Masur, Josh Betley, Albi Zeibig, Gregor Podlesny und Torben Kolwes.

Dead Sailor Jam Mühlhausen
Karnevalsartige Zustände in Mühlhausen: Obwohl der Startschuss für den Straßenkarneval erst ein paar Wochen später fiel, gab es jede Menge lustig verkleidete Menschen, die auch noch gut Rad fuhren.

Darkwood Jam Finsterwalde
In einem Häuserblock, der genau so auch in einem Kriegsgebiet stehen könnte, befindet sich die charmante Halle des Darkwood e.V., in der es Anfang Januar ein paar neue Rampen zu testen gab. Halb Berlin hat der Einladung Folge geleistet und ein Local trieb xmx Tränen in die Augen.

Indoorbetonbowl Kassel
Wieso man auf die Idee kommt, einen Betonbowl in einer Halle zu bauen und wie in Kassel das spannungsgeladene Verhältnis von Metallpegs und Poolcoping aussieht, erfahrt ihr im Interview mit den Heinzelmännchen der Kesselschmiede.

Spokes Dissfeld 2 Contest
Wenn in Österreich ein Contest stattfindet, dann kann man sicher sein, dass Philipp Baum anwesend ist. Das war er neben diversen anderen Spitzenfahrern auch beim zweiten Dissfeld-Contest, an den Sergej Geier sich gerne zurückerinnert.

040 Park Eröffnungsjam Eindhoven
Die Rampen des Rebeljams sind auf die andere Straßenseite gezogen und Pim van den Bos hat zusammen mit seinem Vater daraus einen Park gebaut, der es in sich hat. Seht hier, wie es da aussieht und was beim Eröffnungsjam abging.

Helly my name is: Horstbernd und Stefan Pauli
Gegensätzlicher könnten Kandidaten nicht sein: Der eine steht auf Energydrinks und Truck to Nohand und fährt zu jedem Contest. Und der andere fährt am liebsten Curbs, gibt einen Scheiß auf Contests und trinkt am liebsten Orangensaft.

Fahrschule Hangover Tooth 180
Sas Kaykha analysiert sehr gerne die politische Lage im Spiegel seines Wissens. Und er kann auch gut vormachen, wie man Hangover Toothpicks mit einer halben Drehung wieder verlässt.

Exit: 30 Jahr, graues Haar
Hass für einen Euro ist ausverkauft worden. Der neue Billy beschwört die Weiterentwicklung von BMX durch vorsichtige Kommerzialisierung und kündigt das Ende des Untergrunds an. Echt.

Share

Geschäftsbedingungen

Gib bitte deine Email Adresse an, damit wir dich mit News, Updates und den neuesten Angeboten versorgen können. Falls du nicht mehr interessiert bist, kannst du dich jederzeit abmelden. Wir geben deine Daten nicht an Dritte weiter und werden dir nur Nachrichten schicken, die dich auch interessieren. Versprochen!

Read our full Privacy Policy as well as Terms & Conditions.

production