Share

Top Stories

freedombmx 118: Kommt mir spanisch vor

Dieser Park war wirklich in bemitleidenswertem Zustand, aber Fernando Laczko störte sich kein bisschen an lockeren Copings und hubbeligen Transitions

Russische Magentabletten, eingeflogene Superstars, Flatrailsessions und jede Menge Selfies: freedombmx 118 bietet einen Überblick darüber, wie man am besten dem Alltag entkommen kann. Das funktioniert besonders gut, während man unter Palmen auf der Terrasse frühstückt. Deshalb kommt ein Großteil der Fotos dieser Ausgabe von der Südküste Spaniens, aber auch aus dem ungewohnt frühlingshaften Estland (keine geschlossene Schneedecke!) und natürlich allen Ecken Deutschlands.

freedombmx 118 erscheint am 29.4.2014 und ist spätestens dann im BMX-Fachhandel, im gut sortierten Zeitschriftenladen sowie allen Bahnhofs- und Flughafenbuchhandlungen erhältlich.

Zur Sache, Schätzchen – Denkmäler
Die Frage, ob es akzeptabel ist, ein Denkmal zu fahren, das an in der Zeit des Nationalsozialismus ermordete Juden erinnert, wird von Merlin Czarnulla und Gerrit Rehmann beleuchtet.

Affix Rotor
Das heute am meisten benutzte Rotorsystem hat fast 30 Jahre auf dem Buckel. Wir haben uns mit KHE-Teamfahrer Christian Lutz darüber unterhalten, ob der neue Affix-Rotor eine Alternative dazu sein kann.

Ruhrpott vs. Rheinland bei Ruben

Selfies in Malaga
Auch wenn der Winter dieses Mal ein bisschen lasch ausgefallen ist, stehen in den meisten deutschen Städten leider immer noch keine Palmen herum. Björn Elvering, Dennis Kicza, Lukas Häusler, Niklas Beyer, Christian Heger und Sergey Pograshevsky reisten nach Südspanien, um bei ihren Selbstportraits Palmen im Hintergrund zu haben.

Obwohl das Hauptobstacle ein Manualpad mit Flatrail war, fand Adrian Warnken noch eine Rundung für seinen neuen Lieblingstrick

wethepeople Spring Session 2014
Der dieses Jahr wirklich schwer curblastige Parcours lockte die gesamte Grindsportelite zum Saisonauftakt nach Bremen.

Simple Session 2014
Martin Mahlert erinnert sich an den Fieberwahn, in dem er eine Woche in Tallinn verbracht hat. Prominente Rollen in seinem Epos spielen russische Magentabletten, im Schneidersitz schwebende Menschen und Gefängnisse für Skater.

Fernando Laczko Interview
Fernando hat einen tschechischen Nachnamen, ist in Deutschland aufgewachsen und wohnt jetzt in Malaga. Sein Radfahren ist ebenso vielfältig.

Fünf Fahrer verraten, was bei ihnen warum unter der Hose steckt

Schonungslos
Wir haben uns umgehört, was der durchschnittliche BMXer der Gegenwart unter der Kleidung für Schutzausrüstung spazierenfährt. Alex Chodor, Bruno Hoffmann, Daniel Juchatz, Gregor Podlesny und Leon Hoppe geben Auskunft, dabei ist alles von zwei Socken übereinander bis zur kompletten Ritterrüstung alles dabei. Selbstverständlich bietet uns dieser Aufhänger auch die Gelegenheit, diverse schöne Actionfotos zu zeigen.

Abchurchen mal anders – Parano in Arnheim
Wenn eine Kirche fachmännisch entweiht worden ist, dann spricht nichts dagegen, sie mit Rampen vollzustellen. So steht in Arnheim der Indoorpark mit dem wahrscheinlich eindruckvollsten Hintergrund Europas, der vom Parano-Team komplett auseinandergenommen wurde.

Riesenüberraschung für Paul Thölen: Spontanbesuch von seinem Lieblingsfahrer Kriss Kyle

What a day – Paul Thölen im Glück
Stell dir vor, du wirst zu einem Fotoshooting in deine Lieblingshalle gekarrt und erwartest, für einen Haufen Kameras Tricks performen zu müssen. Stattdessen hat dein neuer Sponsor aber deinen Lieblingsfahrer eingeflogen und allen deine Homies Bescheid gesagt, sodass statt Fotoshooting eine entspannte Session ins Haus steht.

Perspektive Sven Busse
Das Gegenüber in Bielefeld ist nicht einfach nur eine Kneipe, sondern zweites Wohnzimmer vieler Locals geworden. Außerdem ist es Sven Busses erster seriöser Arbeitsplatz und der Ausgangspunkt von Traktorexporten nach Marokko. Echt.

Hello, my name is Albrecht Kühn & Jan Hollinger
Der eine vergisst seine Freunde in der Disco und der andere wird als Faultier bezeichnet. Ziemlich gut Fahrrad fahren können beide.

Fahrschule Canadian Nosepick
Adrian Warnken zeigt den laut seiner Aussage gefährlichsten alle Nosepicks.

Exit – Nie wieder
Sechs Dinge, die xmx nie wieder in Webvideos sehen möchte.

Share

Newsletter Terms & Conditions

Please enter your email so we can keep you updated with news, features and the latest offers. If you are not interested you can unsubscribe at any time. We will never sell your data and you'll only get messages from us and our partners whose products and services we think you'll enjoy.

Read our full Privacy Policy as well as Terms & Conditions.

production