Share

Blog

Fotofreitag: Springbreak 2012

2010 sind wir auf die Idee gekommen, das Osterwochenende zu etwas anderem als Verwandtenbesuchen zu nutzen und daraus ist mittlerweile eine schöne Tradition geworden. Jedes Jahr laden wir ein paar der besten Radfahrer Deutschlands ein und besuchen eine Stadt, die bisher nicht unbedingt im Zentrum der Aufmerksamkeit der BMX-Medien stand. In den nächsten Tagen werden wir Dresden und die Umgebung unsicher machen. Mit dabei sind folgende Gefahrensucher in alphabetischer Reihenfolge:

Bruno Hoffmann has been there, done that, seen it all. Aber er war noch nie auf einem Springbreak dabei, was sich ab heute ändern wird.
Christoph Werner war auf dem Springbreak 2010 der unbekannte, schüchterne Junge mit den dicken Tricks. Inzwischen sollte ihn jeder kennen.
Auch wenn er auf der Simple Session von Catfish gezwungen wurde, 37 Uprail to Decades hintereinander zu probieren, dürfte Daniel in Dresden Druck machen wie schon letztes Jahr in Stuttgart.
Springbreakveteran Dennis Kicza ist immer für einen Sprocket Barspin zu haben und packt zuverlässig gute Fernsehunterhaltung ein.
Felix Prangenberg ist erst 13 Jahre alt und das ist sein erster echter Roadtrip. Hoffentlich schreckt ihn diese Erfahrung nicht für den Rest seines Lebens ab.
Janek Wentzky ist auch das erste Mal dabei. Mal sehen, ob er seine in letzter Zeit erworbenen Streetskills anbringen kann oder wir wegen Regen in diverse Hallen flüchten müssen.
Ich habe Mario Kaluski bisher nur in der Halle in Braunschweig wüten sehen. Mir läuft es schon kalt über den Rücken, wenn ich mir vorstelle, dass er mit der gleichen Einstellung Street fährt.
Dieses Foto ist vom ersten Springbreaktrip 2010 in Leipzig, wo ich nicht nur diesen Hangover durch meine Perspektive zu einem Smithgrind degradierte, sondern Oliver Bub Michel dann auch noch in der Story vergaß. Dieses Mal wird alles besser, versprochen.
Jede Menge Handrails in Dresden fürchten sich schon vor der Ankunft dieses Mannes. Pierre Hinze ist jetzt schon für den Titel 'Meiste Grindvariationen an einem Wochenende' nominiert
Sergej Geier bringt einen Kühlschrank mit nach Dresden. True story! Niemand weiß wieso, aber die enormen Radfahrskills, die er auch eingepackt hat, reichen uns auch.
Wenn ich mir so den Wetterbericht ankucke, wird Tim Güntner sicher Gelegenheit bekommen, alle möglichen Disaster-Variationen auszupacken.
Niklas Köbis wird unser Host sein und uns alle Streetspots der Gegend zeigen, wenn das Wetter denn mitspielt. Daumen drücken und Teller aufessen!

Und weil es so schön war, hier noch mal das wunderbare Video vom letzten Jahr:

More BMX Videos

Share

Geschäftsbedingungen

Gib bitte deine Email Adresse an, damit wir dich mit News, Updates und den neuesten Angeboten versorgen können. Falls du nicht mehr interessiert bist, kannst du dich jederzeit abmelden. Wir geben deine Daten nicht an Dritte weiter und werden dir nur Nachrichten schicken, die dich auch interessieren. Versprochen!

Read our full Privacy Policy as well as Terms & Conditions.

production