Share

Produktnews

Sebastian Keep startet Tall Order

Breaking News! Nach vielen Jahren auf Cult hat sich Sebastian Keep dazu entschieden, eine eigene BMX-Firma zu gründen. Aber am besten lassen wir Bas selber zu Wort kommen. Hier ist die offizielle Pressemitteilung:

“Ich habe den Großteil meines Lebens damit verbracht, mit meinem BMX-Rad die Welt zu bereisen, und habe dabei viele neue Freundschaft geschlossen. Ich hatte das Glück, eine lange Prokarriere zu haben und jetzt folge ich wieder meinem Instinkt und startet meine eigene Firma.

Street ist in den letzten Jahren zur vorherrschenden Disziplin in BMX geworden. Auch wenn ich selber gerne Street fahre und meine Pegs benutze, gehört meine Passion doch Transitions. Ganz gleich ob draußen, drinnen, auf Dirt, Zement oder einer gepflasterten Quarter – das Gefühl, das man hat, wenn man versucht noch schneller zu fahren, noch höher zu fliegen und noch besser zu landen, war immer mein Ding. Man mag eben, was man mag, würde ich sagen. Aus diesem Grund werden alle Rahmen und Teile von Tall Order so designt und gebaut sein, dass man damit auf höchstem Level alle Formen und Größen von Transitions fahren kann.

Ich finde, dass es wichtig ist, alle Elemente des BMX-Ökosystems zu unterstützen. Mein Plan ist es deshalb, Tall Order über ein Netzwerk von Vertrieben und Shops in der ganzen Welt zu verkaufen. Außerdem wird es möglich sein, die Klamotten und kleinere Artikel bei uns auf meiner Webseite zu bestellen.

Ich werde den Weg meiner Firma auf den Sozialen Medien dokumentieren, also abonniert bitte meine YouTube-Seite und werdet ein Teil meiner Reise.

– Sebastian Keep“
 
Auf tallorderbmx.com findest du weitere Informationen zu Sebastians neuem Baby. Aber so viel sei hier schon verraten: Die ersten Rahmen sollen im November 2016 rauskommen und zum Team gehören neben Sebastian selbst unter anderem Corey Bohan und Jack Clark. Kein schlechter Anfang, wir wünschen Sebastian viel Erfolg!

Und dann hätten wir hier noch ein fast 20minütiges Selfievideo vom frisch gebackenen Firmenchef, in dem er uns ein wenig mehr über seine Beweggründe erzählt, eine BMX-Brand zu gründen und danach noch zu einem Spotcheck für sein „Ramps to Street“-Videoprojekt mitnimmt (siehe dazu auch das Bild weiter oben), bevor es ins Seventies Warehouse geht, wo wir einen Blick ins Tall-Order-Büro werfen und noch ein bisschen Rampenaction geboten bekommen. Viel Spaß damit!

Share

Geschäftsbedingungen

Gib bitte deine Email Adresse an, damit wir dich mit News, Updates und den neuesten Angeboten versorgen können. Falls du nicht mehr interessiert bist, kannst du dich jederzeit abmelden. Wir geben deine Daten nicht an Dritte weiter und werden dir nur Nachrichten schicken, die dich auch interessieren. Versprochen!

Read our full Privacy Policy as well as Terms & Conditions.

production