Share

News

T-Mobile The Street Session

Danke, Berlin! Das war Extremsport auf Weltniveau und zwei Tage Action pur. Die Street Session 2008 zieht Bilanz: Verdopplung der Besucherzahl vom letzten Jahr auf 6.500 und insgesamt 15.000 Fans bei den diesjährigen drei Sessions der erfolgreichsten Extrem-Sport-Eventreihe Europas. Beim World Cup Skateboarding Event zogen gestern die besten Skateboarder und BMXer des internationalen Fahrerfelds in den zwei Disziplinen Street und Vert ins Finale ein und boten spektakuläre Tricks und variationsreiche Runs. Auf dem Parcours konnten der brasilianische Skateboard-Profi Rodolfo Ramos und US-BMX-Star Rob Darden den Sieg einfahren. In der Halfpipe holte sich bei den Skateboardern der Kanadier Pierre-Luc Gagnon und bei den BMXern Chad Kagy aus den USA die Krone. 80.000 Dollar Preisgeld wurden ausgeschüttet. Ihren Sieg feierten die Rider bei drei explosiven Rock-Konzerten von Sugarplum Fairy, No Fun At All und der größten Punkband aller Zeiten The Offspring.

Adrenalin-Kicks bei den Ridern – große Augen beim Berliner Publikum. Die Street Session 2008 hat ihre Spuren hinterlassen. Insgesamt 6.500 Menschen machten sich in den letzten zwei Tagen auf ins Berliner Velodrom, um die Spitzenfahrer in Skateboard und BMX im spannenden Wettkampf zu erleben und beim einzigen Europa Gig von The Offspring ab zu rocken.

Die Gewinner des Wettkampfes stehen fest. Auf dem Parcours stellte im Skateboard Street ganz klar Brasilien die Weltspitze. Der 24-jährige Rodolfo Ramos lieferte sich mit seinem sechs Jahre älteren Landsmann Carlos de Andrade ein nervenaufreibendes Duell. Obwohl Carlos im Semi Final mit 96,6 Punkten den Highscore im Tunier überhaupt einheimste, überzeugte Rodolfo schließlich mit seinem Frontside 180 Switch Krooks. Im Skateboard Vert qualifizierten sich der 19-jährige Überraschungskandidat Adam Taylor (USA) mit dem Frontside Gay Twist und Pierre-Luc Gagnon aus Kanada mit einem 360 Flip To Fakie. Im Finale eroberte sich jedoch der X Games Gewinner und Abräumer des Jahres Pierre-Luc Gagnon den Sieg durch einen perfekten Lauf.

Im BMX Street-Finale lieferten sich die X Games Giganten Daniel Dhers (Venezuela) und Rob Darden (USA) ein Battle, das zu Begeisterungsstürmen anregte und die Judges vor Entscheidungsnöte stellte. Rob Darden trumpfte unter anderem mit einem 720 Turn Down auf und erreichte damit unter tosendem Applaus Platz Eins im BMX Parcours. Im BMX Vert-Finale folgte der spektakulärste Zweikampf des Contests. Der Brite Simon Tabron gegen Chad Kagy (USA). Eine Begegnung, die in dieser Konstellation bereits bei der Street Session 2007 stattfand und Tabron als Sieger entließ. Kagy zeigte den höchsten Flair des Tages und einen Flatspin 540 Tailwhip. Tabron hielt den höchsten 540 des Tages dagegen, brach sich jedoch kurz vor Ende seines astreinen Runs den Finger. Nach dem frühzeitigen Aus von Tabron, krönte Kagy in einem Victory Run das Vert-Finale mit einem Flatspin 540° Double Tailwhip und nahm den Sieg mit nach Hause.

Der X Box 360 Contest belohnte den kreativsten 360 Grad Sprung. Hier fuhr der Skateboarder und Publikumsmagnet Adam Dyet (USA) mit dem Kickflip Backside 360 Air den Best Trick. Im BMX überzeugte der deutsche Vize-Meister aus Berlin Björn Mager die Judges mit seinem 360 No Hand.

Zwischen den Finalrunden heizten das schwedische Doppelpack Sugarplum Fairy und ihre Skatepunk-Landsmänner No Fun At All ein. Und dann war es endlich soweit: Die größte Punkrockband aller Zeiten The Offspring betrat leibhaftig die Arena. In alter Festivalmanier befeierte die wogende Masse samt „Self Esteem“, Pogo und Stagediving die Rückkehr ihrer Helden nach 5-jähriger Berliner Bühnenabstinenz und ließ gemeinsam die Wände des Velodroms wackeln.

Während im Velodrom noch die Spuren der Street Session beseitigt werden, denken die Veranstalter schon wieder an die nächste Extremsport-Runde 2009. Da gehen die T-Mobile Extreme Playgrounds weiter und vermelden bereits am 19. April die Dirt Session mit BMX Dirt Jump und Mountainbike Slopestyle in Duisburg und am 29./30. August die Summer Session mit Wakeboard Cable und BMX Miniramp in Hamburg. Nach Berlin kommt die Reihe auf jeden Fall auch wieder, die Planungen für die Street Session 2009 haben bereits begonnen. Der Vorsatz der Eventreihe für 2009 ist auch schon gemacht: Immer schön action-sportlich bleiben!
www.t-mobile-playgrounds.de

Share

Newsletter Terms & Conditions

Please enter your email so we can keep you updated with news, features and the latest offers. If you are not interested you can unsubscribe at any time. We will never sell your data and you'll only get messages from us and our partners whose products and services we think you'll enjoy.

Read our full Privacy Policy as well as Terms & Conditions.

production