Share

News

Endlich wieder Wochenende: HeyDays! in Niederwiesa

Vor zwei Wochen fand hier bereits die Dirtcycle Invasion statt, nun gibt es schon wieder einen guten Grund, das Naturbad Niederwiesa bei Chemnitz zu besuchen. Ronald Saupe weiß warum.

Für alle, die dich nicht kennen: Stell dich doch erstmal vor.
Hallo, mein Name ist Ronald Saupe. Ich bin 15 Jahre aktiv BMX gefahren, habe mehrere Jahre einen BMX- und Skateshop in meiner Heimatstadt Chemnitz betrieben. BMX und Skateboarding begleiten mich seit gut 20 Jahren. In den letzten Jahren wurde es etwas ruhiger ums Radfahren, und ich fand mehr und mehr Gefallen daran, Dinge zu organisieren. Aus diesem Grund beantworte ich genau heute die Fragen zum HeyDays!-Weekend.

Einer der Organisatoren der HeyDays!: Oberstyler Ronald Saupe

Am kommenden Wochenende finden die HeyDays! im Naturbad Niederwiesa statt. Was erwartet mich als Besucher dort?
Das Heydays!-Weekend ist kein Festival oder Contest im herkömmlich Sinn, sondern eine Fusion aus beidem. Das Verhältnis 50/50 zwischen Livebands/Party und den einzelnen Wettbewerben ist uns wichtig und teil unserer Philosophie.

Wer steht denn hinter dem Projekt und wie seid ihr auf die Idee gekommen, die Hey Days! ins Leben zu rufen?
Hinter dem Projekt steht das AJZ-Talschock als Veranstalter und ich. Am Anfang stand die Idee, mit unserer 15 Meter breiten Minirampe ein BBQ-Wochenende mit ‘ner Horde Freunden und Bekannten zu machen. Als wir anfingen, diese Idee zu verbreiten, bekamen wir durchweg ein so positives Feedback, dass klar war, die Sache muss ausgebaut werden – und so war HeyDays! geboren. Viele unsere Freunde und Bekannten kamen immer wieder mit neuen Ideen und Vorschlägen, von denen wir viele mit in unser Konzept aufgenommen haben.

Nicht nur den Dirtbowl könnt ihr am Wochenende in Niederwiesa fahren, sondern auch diese 15 Meter breite Minirampe

Wie komme ich am besten hin, wenn ich kein Auto habe?
Mit dem Zug bis zum Chemnitzer Hauptbahnhof und dann mit der Regionalbahn in Richtung Niederwiesa/Flöha. In Niederwiesa dann aussteigen und der Beschilderung folgen bzw. fragen.

Der Dirtbowl in Niederwiesa ist einmalig und allein deshalb schon ein Besuch eurer Veranstaltung wert. Was gibt es außerdem zu fahren?
Es gibt wie gesagt eine 15 Meter breite Minirampe mit zwei unterschiedlich hohen Extension und einer integrierten Bank mit Jersey Barrier. Globe wird ein Longboard-Downhillrennenveranstalten, Freunde von uns veranstalten ein Alleycar, welches im Naturbad endet und last but not least unser Trial of Death, ein punkiger Ratrace-Parcours, der mit einem Lakejump endet.

Diese vertrauenserweckende Lakejumprampe ist der Schlusspunkt der Ratrace-Downhillstrecke

Findet ein auch ein Contest statt?
Das Alleycat wird als Contest gefahren, das Downhill-Race auch, im Dirtbowl und der Mini sind Best-Trick-Sessions geplant.

Kann man vor Ort zelten?
Es gibt die Möglichkeit zu zelten, es wird selbstverständlich Toiletten geben und auch einen Duschcontainer.

Für Kaltgetränke ist ja bestimmt gesorgt, aber gibt es auch was zu essen?
Ein Essensstand ist vor Ort, der vom traditionell gegrillten über vegetarisch bis vegan alles anbieten wird.

Haben wir noch was vergessen?
Mir fällt nichts mehr ein, außer: Wir sehen uns am Wochenende in Chemnitz!

Weitere Infos zu den HeyDays! findet ihr in unserem Terminkalender.

Share

Newsletter Terms & Conditions

Please enter your email so we can keep you updated with news, features and the latest offers. If you are not interested you can unsubscribe at any time. We will never sell your data and you'll only get messages from us and our partners whose products and services we think you'll enjoy.

Read our full Privacy Policy as well as Terms & Conditions.

production