Share

Top Stories

Videoempfehlung: US/THEM

Wären BMX-Videos eine Familie, wäre Us/Them der verstoßene Zögling der Dynastie. Zum großen Teil gefilmt und zu 100 % geschnitten von Ryan Howard, der sich unlängst ohne Nennung genauerer Umstände vom etablierten ALYK-Konglomerat trennte, mit einem übertriebenen Ender-Part von Zack Gerber, der nach unrühmlichen Rauswurf aus diversen Radfahrcompanys trotz erheblicher Skills keinen Anklang im Bicylce-Motocross-Universum finden konnte, stellt sich das mit dem passenden Titel Us/Them versehene Stück Herzensblut der Protagonisten gegen das Mainstream-Patriachat und feiert den Punkrockgedanken, der BMX einst zu Grunde lag.

Im Folgenden übersetzen wir ein E-Mail-Interview mit dem federführenden Ryan Howard, der nicht nur in seinen Part kein Rollercoasterrail unberührt lässt, sondern seine Intentionen hinter diesem Machwerk, das für jedermann auf der Website https://usthemstore.bigcartel.com/ für den schmalen Taler (unter 10 €) käuflich zu erwerben ist, mehr als deutlich macht. Wer also auf der suche nach der Essenz modernen Streetfahrens abseits der X Games ist, ist hier genau richtig und schlägt besser zu, bevor es zu spät ist. Gucks dir an, die Rosette:

Ryan Howard in seinem Element jenseits der Kamera – abstruse Grindmöglichkeiten finden und vernichten

Wie lang hat der Entstehungsprozess gedauert? Wann habt ihr mit dem Filmen angefangen?
Das Video war nach knapp unter drei Jahren im Kasten. Ich habe die HD-Kamera, mit der wir den Großteil des Videos gefilmt haben im September 2015 gekauft und das war gleichzeitig der Startschuss für das Projekt.

Es scheint, als wärt ihr bei der Entstehung des Streifens gut rumgekommen. Speziell die Setups, die du in deinem Part fährst, sehen so aus, als würde es ewige Zeit brauchen, um sie zu finden. Seid ihr viel auf Spotjagd gegangen und wo seid ihr überall hingereist?
Yo, wir haben eine Menge gescoutet. Wir haben alle sehr genaue Vorstellungen davon, was wir fahren wollen, also waren wir zum Teil für 14 Stunden in einer unbekannten Stadt und haben nach Spots gesucht. Ich persönlich verbringe einen großen Teil meiner Freizeit auf Google Maps und suche nach Spots in den Städten, die ich bereise, um einen groben Eindruck der Gegebenheiten zu erhaschen. Wir sind durch Ohio, Pennsylvania, Kentucky und Tennessee gefahren, um Spots zu finden. Ein paar Freunde kommen aus Michigan, also verschlug es uns auch dahin. Nord Indiana und Illinois bzw. St. Louis standen auch auf dem Programm. Im Winter sind einige von uns nach Kalifornien gefahren. Sowohl LA als auch SF standen dabei hoch im Kurs. Die meisten Trips gingen jedoch an die East Coast: New York, New Jersey, Baltimore und Washington DC.

Greg Goldberg hat den einzigen Part ohne Pegbenutzung, dafür zerlegt er eine Menge Stormdoor-Setups

Was ist deine natürliche Grindseite?
Normalerweise Grinde ich links, da ich aber seit 16 Jahren vier Pegs fahre, macht es für mich nicht wirklich einen Unterschied.

Du benutzt sowohl 16:9- als auch 4:3-Footage, was nicht wirklich alltäglich ist. Was hat dich dazu gebracht, die zwei Formate zu mixen und welche Kameras hast du zum Filmen benutzt?
Als ich mit dem Filmen begann, wusste ich, dass ich sowohl eine HD-Kamera für die Actionshots als auch eine VHS-Kamera für die B-Roll Aufnahmen verwenden würde. Mir gefällt der Gegensatz zwischen HD und der verträumten analogen Kamera. Die VHS-Aufnahmen haben ein bestimmtes Aussehen und Feeling, welchen ich für das Projekt unabdingbar fand. Gefilmt haben wir mit einer Panasonic HVX 200a und einer Panasonic HPX170, ein paar „JVX AX 700“-Kameras, die wir genutzt haben, bis die Tapes am Ende waren, diversen Iphones 7 und ein paar Clips wurden mit Devons DSLR festgehalten.

Devon Denham hat nicht nur die Fotos für diesen Artikel geschossen, sondern auch einen männlichen Part in Us/Them abgeliefert; Foto: Greg Moliterno

Was ist dein Lieblingsclip? Welcher Clip hat am längsten zu filmen gedauert?
Mein eigener Lieblingsclip ist wahrscheinlich das Rollercoaster-Kinkrail, das in der Wand endet. Seit acht Jahren wollte ich es machen, wurde aber jedes Mal gebustet, als ich es angesprungen habe. Mein Lieblingsclip einer anderen Person ist wahrscheinlich Jakes Manny Bump 180 in die Storm Door. Der Spot, der Trick, selbst die Jacke, die Jake anhat, ist einfach viel zu perfekt.

Jake Coulson hat den Opener und ballert einiges an wilden Crankarmvariationen raus

Der Clip, der am meisten Zeit beansprucht hat, ist der Feebs 270 Crankflip von Zack. Es waren bestimmt über 40 Grad an dem Tag und er hat den Trick zum ersten Mal gemacht. Die Ledge war viel zu niedrig und er hat locker drei Stunden dafür gebraucht.

Wie viele Vorderräder hat Zack beim Filmen zerstört? Hat er sich bei einem Trick verletzt, oder ist er immer glücklich aus der Situation rausgekommen?
Zack hat beim Filmen vier seiner eigenen Vorderräder zerstört und zwei von meinen. Der Barspin, den er am Anfang seinen Parts am Jaws-Gap macht, hat allein vier Vorderräder gekostet. Die einzige ernsthafte Verletzung, die Zack erleiden musste, war wahrscheinlich sein Handgelenkbruch, nachdem er an der Leitplanke in seinen Intro hängen geblieben ist. Er wollte unbedingt den Zug im Shot haben und war dementsprechend ein bisschen zu schnell und ist leider mit dem Hinterrad hängen geblieben. Die massiven Sachen, die er angegangen ist, gingen zum Glück alle glimpflich aus.

Matt Skaggs Part ist am besten mit Gerümpel-Street zu bezeichnen: Bars über die Treppe

Das Intro zu Jeff Milbys Part sieht aus, als wäre die Kacke ordentlich am Dampfen. Die Instagram-Kommentare, die davor gezeigt werden, geben einem eine grobe Idee, worum es geht. Magst du trotzdem den ganzen Hintergrund beleuchten?
Long Story short: Linwood (der Typ, der von Milby angegangen wird) hat im Vorfeld einige respektlose Sachen online von sich gegeben, ohne Milby je kennengelernt zu haben. Durch einen Zufall war er jedoch wenige Tage später auf der selben Halloweenparty wie der Typ, gegen den er wenige Tage zuvor noch schlecht geredet hatte. Jeff ist keine Person, die sich Shit geben lässt, also sprach er die Situation gnadenlos an und kümmerte sich um die Diskrepanzen. Der Baseballschläger, den er auf dem Weg zu der Hausparty fand, kam also wie eine Zeichen des Street God und bestärkte ihn nur in seiner Herangehensweise.

Jake Coulson

Das Outro von Us/Them mit dem Pink-Floyd-Track hat es mir sehr angetan. Warum habt ihr diesen Namen für das Video gewählt?
Als wir mit dem Filmen für das Video angefangen haben, hatte ich dieses Bild des generellen Vibes in meinem Kopf, das ich beim Schauen des Videos erreichen wollte. Zu der Zeit hörte ich sehr viel Pink Floyd und das Us/Them-Lied blieb mir einfach im Kopf und erschien mir perfekt für meine Vision der Videos. Ich habe mich direkt in den Namen verliebt, denn er lässt eine Vielzahl von Interpretationen zu und kann im selben Moment aber auch nichts bedeuten. Am Ende des Tages sind wir nämlich nur Ordinary Men, genau wie Pink Floyd es proklamieren,

Werdet ihr, auf kurz oder lang, die einzelnen Parts auch online veröffentlichen?
Früher oder später werden wir das Video definitiv ins Netz stellen, aber da die Leute ja Geld dafür gezahlt haben, wird es mindestens 6 bis 8 Monate dauern, bevor wir dies tun. Ich will niemanden ficken, der uns supportet und das Video erstanden hat.

Wird es eine Fortsetzung geben?
Genaueres kann ich noch nicht sagen, aber ich habe einen Haufen Ideen für ein neues Video. The Grind never stops. Wir lieben was wir tun, also wird es niemals eine Ende geben. Ehrlich gesagt habe ich gerade die ersten neuen Clips gefilmt, nachdem ich diese Fragen beantwortet habe.

Wie ihr seht meint es die US/THEM Crew also mehr als ernst. Wer also Zeuge werden will, wie Ryan Howard jedes Rail nördlich des Equators malträtiert, Zack Gerber seinen eigenen Körper hasst und Jeff Milby den Award des Schläger des Jahres einheimst bleibt nur der Link auf https://usthemstore.bigcartel.com/ ans Herzen zu legen und euch viel Spaß mit dem Undergroundhit des Jahres 2k18 zu wünschen.

Fotos: Devon Denham

(An dieser Stelle sei an die Kollegen der ridebmx.com verwiesen, die ein ebenfalls sehr ausführliches Interview mit den Verantwortlichen geführt haben, das allen der englischen Sprache mächtigen Personen wärmstens ans Herz zu legen ist: https://www.ridebmx.com/features/this-is-us-them-words-with-ryan-howard-zack-gerber/)

Geschäftsbedingungen

Gib bitte deine Email Adresse an, damit wir dich mit News, Updates und den neuesten Angeboten versorgen können. Falls du nicht mehr interessiert bist, kannst du dich jederzeit abmelden. Wir geben deine Daten nicht an Dritte weiter und werden dir nur Nachrichten schicken, die dich auch interessieren. Versprochen!

Read our full Privacy Policy as well as Terms & Conditions.

production