Share

Top Stories

Battle of Hastings 2017: Highlightsvideo + Gallery

Der Battle of Hastings 2017 war einer dieser Contests, die man getrost als legendär bezeichnen kann. Dass der Source Park ziemlich gut ist, dürfte sich mittlerweile rumgesprochen haben. 44 handverlesene Fahrer aus aller Welt, darunter prominente Namen wie Dennis Enarson, Larry Edgar, Chad Kerley, Garrett Reynolds, Broc Raiford, Alex Donnachie, Simone Barraco, Kriss Kyle sowie Broc Raiford, aber auch solche Legenden wie Van Homan, Chris Doyle und Mike „Rooftop“ Escamilla, waren nach England gekommen, um hier ihr Unwesen zu treiben. Sie wurden dabei von einem extrem sachkundigem und begeisterungsfähigem Publikum unterstützt, dass jedes gelungene Manöver frenetisch feierte – und davon gab es haufenweise welche zu sehen, wovon du dich im offiziellen Highlightsvideo weiter oben selbst überzeugen kannst. Garniert wurde das ganze mit einem Abendprogramm, das locker mit Köln an Karneval mithalten konnte, und unter anderem die erste „NORA Cup“-Verleihung ever außerhalb der USA parat hielt. Sebastian Anton hat sich im und vor dem Source Park mit einem Fotoapparat im Anschlag für uns ins Getümmel gestürzt. Hier ist seine Ausbeute inklusive einiger Anekdoten von einem der besten Contests des Jahres:

Matt Cardova nutzt die Ruhe vor dem Sturm, um im Bowl des Source Parks ein wenig seine Flügel zu spreizen
Staraufgebot im Fahrerlager: Finde die Skateboardlegende
Boyd Hilder fuhr das ganze Wochenende über super, aber leider stürzte er im Finale schwer und zog sich dabei einen dreifachen Kieferbruch zu. Heal up soon, mate!
Jeder Trick, den Larry Edgar macht, ist wie aus dem Bilderbuch
Während Bruno Hoffmann (Mitte) schon bester Laune war und auf dem Rampenparcours mit Dan Lacey rumflachste …
… hatte sein Bruder Carlo noch mit den Folgen der Aftershowparty im Brass Monkey zu kämpfen
Bei der Autogrammstunde am etnies Stand haben die Jungs drei Exemplare der Collectors Edition von „Chapters“ unterschreiben, die es auf der Startseite zu gewinnen gibt
Und noch mal Matt Cordova, diesmal mit einem amtlichen Euro Table über die Hip
Den Schwung zu bekommen, um vom großen in den kleinen Bowl zu springen, war schon schwierig genug. Dann noch wie Dennis Enarson einen Flipwhip rauszuhauen, war eigentlich unmöglich
Wenn es gerade mal nicht wie aus Eimern schüttete, konnte man sich draußen vor dem Source Park den Wind um die Nase wehen lassen. So wie hier Gerrit „G-Hot“ Rehmann, der seinen Motorradtrip nach Hastings für uns mit einer Actionkamera dokumentiert hat. Video folgt in Kürze
Manch einer nutzte die wenigen Regenpausen aber auch, um schnell rüber zum Two Snakes Tattooshop von James Cox zu laufen, der nur einen Steinwurf vom Source Park entfernt ist, und sich dort in die Haut piksen zu lassen
Oder aber man saß einfach wie Nico Badet das ganze Wochenende über mega stylisch in der Ecke rum. Wobei, das so nicht stimmt, denn Nico sprang beim Videocontest in der Streetplazahalle für Joris Coulomb ein, der sich während des Filmens leider verletzte
Matt Corodava, die Dritte. Der Typ ist aber auch abgegangen. Das ganze Wochenende über hat eine eine smoothe Line gespickt mit allerlei stylischen Manövern nach der anderen rausgehauen – von den Höhen, die er dabei erreichte, einmal ganz zu schweigen. Kein Wunder also, dass Sebastian Matt so hart gefeiert und viele Fotos von ihm gemacht hat
Wenige Sekunden bevor dieses Foto geschossen wurde, hing Gary Young noch in dem krassesten Wallride, der jemals im Source Park gemacht wurde
Der letzte Trick des Contests war dieser Downside Tailwhip, den Sergio Layos von der Hip aus in die Vertwall hämmerte. Ein würdiger Abschluss!
Team Enarson holte verdientermaßen den 1. Platz beim Battle of Hastings 2017
#dreamteam (v.l.n.r.): Darryl Nau (MC), Alex Hiam, Chad Kerley, Dennis Enarson und Garrett Reynolds
Jetzt schon mal das Wochenende vom 7.-9. September 2018 vormerken, dann geht der Battle of Hastings nämlich in die dritte Runde

Fotos: Sebastian Anton

Share

Geschäftsbedingungen

Gib bitte deine Email Adresse an, damit wir dich mit News, Updates und den neuesten Angeboten versorgen können. Falls du nicht mehr interessiert bist, kannst du dich jederzeit abmelden. Wir geben deine Daten nicht an Dritte weiter und werden dir nur Nachrichten schicken, die dich auch interessieren. Versprochen!

Read our full Privacy Policy as well as Terms & Conditions.

production