Share

Das neuste Baby von éclat: Sag "Hallo" zum Cortex-Freecoaster

Ziemlich genau ein Jahr nachdem Shane Westons Blind-Signaturecoaster auf den Markt gekommen ist, präsentiert éclat nun ein weiteres Freecoastermodell. Sag „Hallo“ zum éclat Cortex Freecoaster!

Freecoasterfahrer kennen das: Ständig muss das Driverlager erneuert werden. Bei éclat hat man nun anscheinend eine einfache Lösung für dieses lästige Problem gefunden. Der Cortex-Freecoaster basiert auf dem bekannten Clutch-System, hat aber im Gegensatz zu der Konkurrenz einen sogenannten stop ring, der verhindern soll, dass das Driverlager zerdrückt wird. Bruno Hoffmann und Dillon Lloyd haben das Ding ausgiebig getestet und anscheinend haben ihre Samplenaben auch nach monatelangem Dauereinsatz noch immer kein seitliches Spiel. Ein gutes Zeichen, das darauf hinweist, dass der stop ring gewissenhaft die ihm aufgetragene Schutzfunktion erfüllt.

Der éclat Cortex Freecoaster kommt im Dezember in den Handel und wird als LHD- und RHD-Version erhältlich sein. Er wiegt 671 g. Weitere Infos zum Cortex findest du auf der Webseite von éclat.

Share

Geschäftsbedingungen

Gib bitte deine Email Adresse an, damit wir dich mit News, Updates und den neuesten Angeboten versorgen können. Falls du nicht mehr interessiert bist, kannst du dich jederzeit abmelden. Wir geben deine Daten nicht an Dritte weiter und werden dir nur Nachrichten schicken, die dich auch interessieren. Versprochen!

Read our full Privacy Policy as well as Terms & Conditions.

production