Share

News

Fairliebt in Imoth

Homies des feinen Zwirns! Aus dem Hause fairliebt kommt ein neuer Ansatz in die Klamotten-Industrie.
Wenn man mal seine Shirts genauer betrachtet, findet man in der Regel einen Aufdruck “Made in China” oder ähnliches. Es liegt sicher auf der Hand, dass die Klamotte nicht gerade von einem nach Tarifvertag bezahlten Kumpel aus deiner Nachbarschaft zusammen geschneidert wurde…

Genau hier setzt fairliebt an. Das Label aus Hamburg bietet Oberbekleidung an, die fair und vor allem safe produziert wurde. Seit neustem ist auch Thomi “Imoht” Zronek als erster BMX-Fahrer bei ihnen im Team. Auf dem Blogportal “korrekte klamotten” könnt Ihr euch ein wenig über andere Labels informieren, die ebenfalls politisch korrekte Kleidung anbieten. Politisch korrekt hört sich immer ganz schnell nach Batik und Jute statt Plastik an, aber fairliebt schafft es trotz des Hippieansatzes, stylische Shirts auf den Markt zu werfen. Sollte man mal drüber nachdenken.

Auf dem Blog der korrekten Klamotten gibt es übrigens auch ein interessantes Interview mit Imoth.

VISIT:

fairliebt
korrekte klamotten

Share

Newsletter Terms & Conditions

Please enter your email so we can keep you updated with news, features and the latest offers. If you are not interested you can unsubscribe at any time. We will never sell your data and you'll only get messages from us and our partners whose products and services we think you'll enjoy.

Read our full Privacy Policy as well as Terms & Conditions.

production