Share

News

Winner der Extreme Playgrounds

Berlin, Du warst so wunderbar! Bei den T-Mobile Playgrounds am gestrigen Sonntag, 6. Dezember im Berliner Velodrom zauberte der Nikolaus für 4.300 begeisterte Fans ein knüppelhartes Actionsportspektakel aus dem Sack:

Das Finale der World Cup Skateboarding Tour 2009! 44 internationale Skateboarder und BMXer waren zu Gast und boten in den Disziplinen Street (Parcours) und Vert (Halfpipe) einen trickreichen Wettkampf auf Weltniveau. Als Gesamtsieger der World Cup Skateboarding Tour 2009 wurden Renton Millar (AUS) und Carlos de Andrade (BRA) gekürt. Auf dem Street-Parcours fuhr der erst 15-jährige Sensations-Sieger Axel Cruysberghs (BEL) auf Platz 1 – dicht gefolgt von seinem ärgsten Konkurrenten Alex Mizurov aus Rastatt. Im BMX Street ging der Sieg an Spitzenfahrer Harry Main (UK). In der Halfpipe sicherten sich bei den Skateboardern Danny Mayer (USA) und bei den BMXern Vince Byron (AUS) die begehrten Titel. Insgesamt wurden über 70.000$ Preisgeld ausgeschüttet. Die größte Action-Party des Jahres komplettierten die Puppetmastaz, Blumentopf und die Headliner Deichkind mit drei satten Live-Performances!

Adrenalin-Kicks und tosender Beifall – 4.300 Besucher pilgerten am Nikolaustag zu den T-Mobile Playgrounds ins Berliner Velodrom, um beim Finale der World Cup Skateboarding Tour 2009 die Weltklasse-Fahrer im Skateboard und BMX zu bestaunen und beim gewaltigen Hip Hop Aufgebot mit Party-Crew Deichkind, Blumentopf und den Puppetmastaz abzufeiern. „Der Saisonabschluss der T-Mobile Playgrounds war ein voller Erfolg! Wir haben einen sensationellen Skateboard- und BMX-Contest gesehen, erstmalig das offizielle Finale der World Cup Skateboarding Tour 2009 ausgetragen und mit dem 15-jährigen Axel Cruysberghs den Überraschungssieger des Tages erlebt. Die T-Mobile Playgrounds haben sich eindrucksvoll in der Top Liga der Skate- und BMX Events weltweit etabliert!“, freut sich Veranstalter der Eventreihe Lars-Oliver Vogt.

Die Besten haben gesiegt: Mit den meisten Punkten aus allen Tourstopps wurden die stolzen Gesamtsieger der World Cup Skateboarding Tour 2009 in Berlin gekürt: Der Australier Renton Millar (Vert) und Carlos de Andrade aus Brasilien (Street).

In einem haarscharfen Finalkampf mit dem Karlsruher Skateboard-Profi Alex Mizurov (GER) überzeugte im Street-Parcours der erst 15-jährige Sensationssieger Axel Cruysberghs aus Belgien mit unter anderem einem „Backside Flip“, „Switch 360“ und einem „Frontside Feeble Grind“. Mizurov entging nur ganz knapp dem Punktsieg durch die Judges und rutschte letztlich auf den zweiten Platz. Im Skatebord Vert eroberte Danny Mayer (USA) mit einem unglaublichen „Kickflip McTwist“ den verdienten Titel und schlug damit den weltbesten Vert-Rider und Titelverteidiger Pierre-Luc Gagnon aus Kanada.

Im BMX Street-Parcours kämpfte sich der 19-jährige Profi Harry Main (UK) ins glänzende Finale und räumte mit satten 93,2 Punkten den Sieg ab. Auch in der Halfpipe drehten die BMX-Pedale auf Hochtouren. Platz 1 im BMX Vert ging an Vince Byron (AUS), der durch einen phänomenalen „540 Barspin To No Hand“ alle Punktrichter von sich überzeugen konnte.

Im Xbox 360 Contest wurde der spektakulärste 360 Grad Sprung prämiert. Hier konnte der T-Mobile Local Support Gewinner Michael Beran (CZE) mit einem spektakulären „Truckdriver to Tailwhip 360“ von seinen Rundum-Künsten überzeugen. Auf dem Skateboard ging der beste 360 Grad Trick mit einem „Frontside Tailslide To 270 Heel Flip Out“ an den Amerikaner Austen Seaholm.

Hip Hop für alle! Zwischen den Finalrunden sorgte die Berliner Handpuppenformation Puppetmastaz sowie die legendären Hip-Hopper Blumentopf mit fetten Rhymes und satten Bässen für beste musikalische Unterhaltung! Als krönenden Abschluss einer höchst erfolgreichen Street Session gab es für alle Partygäste die Sahnehäubchen-Effekt-Explosion oben drauf. Mit ihrer neuen Show 3.0 lieferte Chaos-Crew Deichkind die volle Ladung Remmidemmi und gongten der feierwütigen Partygesellschaft mächtig auf die Zwölf.

Nach der Session ist bekanntlich vor der Session: Während die Menschheit an lauschige Stunden unterm Weihnachtsbaum denkt, stecken die Macher der T-Mobile Playgrounds bereits in den Planungen für das nächste Jahr. Im April 2010 werden die T-Mobile Playgrounds in der Kraftzentrale in Duisburg zum internationalen Spitzencontest im Mountainbike Slopestyle und BMX Dirt Jump aufschlagen und versprechen mit drei vollen Live-Konzerten schon jetzt wieder ein sensationelles Sportevent auf Weltklasseniveau. Wie wär‘s mit einer T-Mobile Playgrounds Dauerkarte!

1st Round
Heat 1 – Bruno Hoffmann vs Harry Main
Heat 2 – Björn Mager vs Alessandro Barbero
Heat 3 – Michael Beran vs Gary Young
Heat 4 – Jean-Baptiste Peytavit vs Rob Darden
Heat 5 – Christian Anton vs Dennis Enarson
Heat 6 – Ondra Slez vs Markus Braumann
Heat 7 – Ben Hennon vs Ryan Nyquist

Lucky Loser: Bruno Hoffmann

2nd Round
Heat 8 – Rob Darden vs Gary Young
Heat 9 – Björn Mager vs Dennis Enarson
Heat 10 – Harry Main vs Ondra Slez
Heat 11 – Bruno Hoffmann vs Ryan Nyquist

Final Four
1. Harry Main
2. Ryan Nyquist
3. Dennis Enarson
4. Gary Young

Share

Newsletter Terms & Conditions

Please enter your email so we can keep you updated with news, features and the latest offers. If you are not interested you can unsubscribe at any time. We will never sell your data and you'll only get messages from us and our partners whose products and services we think you'll enjoy.

Read our full Privacy Policy as well as Terms & Conditions.

production