Share

Bikecheck

Daniel Portorreal Bikecheck

So weit können einen regelmäßige Sessions im Parkhaus bringen: Daniel Portorreal hat durch tägliches zweistündiges Training schon im Alter von 15 Jahren eine beängstigende Radkontrolle erlangt. Vor allem auf dem Vorderrad rollt er fast nach Belieben durch die Gegend, kann aber auch ziemlich gut springen und grinden. Dass so jemand nicht lange ohne Sponsor bleiben würde, war klar und so fährt er seit Anfang des Jahres für Eastern Bikes und G&S. Hier ist seine mattschwarze Schönheit.

Rahmen: Eastern Bikes „Grim Reaper 7“
Gabel: Eastern Bikes „Slayer“
Lenker: Eastern Bikes „Karl Poynter Signature“ (8,8“)
Griffe: Eastern Bikes „Truffle“ (sehr weich und angenehm)
Lenkerenden: Eastern Bikes „Nylon“
Bremsanlage: momentan Nike
Vorbau: Eastern Bikes
Steuersatz: 45/45 Headset
Sattel: Eastern Bikes „Josh Perry Signature“
Sattelstütze: Mutant Bikes
Kurbel: Eastern Bikes „Tribe“
Tretlager: Eastern Bikes
Pedale: Eastern Bikes „Crown Plastic“
Kettenblatt: Season „Druid Fullguard“
Übersetzung: 28/9
Kette: Eastern Bikes Halflink
Reifen: Eastern Bikes „Fuquay Flyer“
Laufräder: Eastern Bikes vorne, Eastern-Bikes-Felge mit Ezra „Karl Poynter“-Freecoaster hinten
Pegs: Ezra/Demolition
Modifikationen: Lenker gekürzt
Reifendruck: 4 bar
Gewicht: keine Ahnung, haha
Körpergröße: 1,85 Meter

Hey Daniel, was hast du in letzter Zeit so gemacht?
Hallo, in letzter Zeit ging wegen dem langen Winter nicht so viel mit Session. Trotzdem war ich beim Dead Sailor Jam und bei der wethepeople Spring Session. Sonst baue ich im Moment an unseren Trails und versuche, neue Spots in Essen und Umgebung zu finden, da wir hier nichts zum fahren haben. Und dann natürlich chillig im Skatepark Abendsessions fahren.

Was fährst du mit diesem Rad hauptsächlich?
Mit diesem Rad fahre ich alles – Street, Park und Trails mit der RBT-Crew.

Gibt es beim Dirtfahren wegen der Ausfräsung am Steuerkopfrohr manchmal Probleme mit dem Steuersatz?
Ne, eigentlich nicht, haha.

Nein, das vierte Peg brauche ich nicht. Das stört voll bei Manuals und mittlerweile fährt das einfach jeder.

Gibt es irgendetwas an deinem Rad, bei dem du besonders pingelig bist?
Eigentlich nicht. Ich bin noch ein bisschen an mein altes Rad gewöhnt, wo es wirklich an allem hakte. Das habe ich jedoch nie gemerkt, da meine Räder noch nie perfekt waren.
Mein Lieblingsteil ist auf jeden Fall der Toploader und die Hinterradnabe, da ich auch gerne Freecoaster fahre. Immer wenn ich Lust darauf habe, geht das ratzfatz und ich kann Coaster fahren. Der Toploader macht mein Rad höher und ist die beste Erfindung, damit Nozzas leichter gehen.

Wofür brauchst du einen Sprocketguard?
Ich wusste, dass die Frage kommt. Haha, es gab bei G&S einfach kein Kettenblatt von Eastern mehr und daher hab ich das bekommen.

Warum fährst du vorne rechts ein Plastikpeg, während die anderen aus Stahl sind?
Eigentlich fahre ich nur zwei Plastikpegs, aber ich musste dem Wank [Janek Wentzky] eins geben. Dann habe ich neue bekommen und dann wollte ich nicht eins aus Plastik und eins aus Stahl haben. Jetzt probiere ich drei aus. Crazy Story, ich weiß …

Stört dich der vierte Peg oder warum hast du ihn weggelassen?
Nein, das vierte Peg brauche ich nicht. Das stört voll bei Manuals und mittlerweile fährt das einfach jeder. Ich hab es mal ausprobiert, aber gemerkt, dass ich das fast gar nicht einsetze. Vielleicht irgendwann mal, aber im Moment eher drei oder zwei.

Ist es nicht ein wenig sinnlos hinten einen Plastikhubguard zu fahren, wenn der Peg aus Stahl ist? Rutscht es dadurch nicht alles ungleichmäßig?
Haha, ich merke da hinten gar nichts.

Daniel stellt seine Nosewheeliekünste auf der wethepeople Spring Session zur Schau

Wie lange halten Plastikpedalen bei dir?
Eigentlich nicht so lange wegen Crankarmslides und Pedalgrinds. Aber die Eastern-Pedalen, die ich jetzt fahre, sind so geil und halten trotz diesen Grinds richtig gut. Metallpedalen wären Selbstmord.

Soviel Plastik und dann Alu-Lenkerenden, gibt es einen besonderen Grund dafür?
Nein, aber die Alulenkerenden musste ich dran machen, weil Plastikbarends echt gar nicht halten.

Warum hast du deinen Lenker gekürzt?
Ich hab den gekürzt, weil ich gehofft habe, dass ich dann endlich mal Nollie Barspins bzw. Nosemanual Barspin hinbekomme. Aber die klappen einfach nicht.

Was liegt als Nächstes bei dir an?
Morgen fahre ich zu G&S, um dem Mann, dem ich mein Rad und meinen Sponsor zu verdanken habe, alles Gute zu wüschen. Mach’s gut, Zakky! Wir werden dich eh alle noch mal besuchen kommen. Viel Spaß in den USA. Danach kommt auf jeden Fall eins der besten Events des Jahres: der Highway to Hill, wo ich mit den besten Homies aus Essen hinfahren werde, um dort eine gute Zeit zu haben und dort wieder alle korrekten Leute aus der deutschen BMX-Szene zu sehen. Dann kommen die BMX Worlds und Belgien und ich hoffe, dass ich es schaffe, wie letztes Jahr beim rebeljam in Spanien einen Teil meiner Herbstferien da zu verbringen. Keine Ahnung, wo der dieses Jahr ist, ich glaube in London. Sonst ist bis zu den Events immer Session angesagt. RBT all day und das Leben genießen.

Möchtest du noch jemanden grüßen?
Ja, zuerst meiner Mama für die ganze Unterstützung und dass sie mich immer überall hinlässt. Natürlich Zakk Enghagen und Michael Schaak von G&S. Dann noch alle Homies: RBT–Crew, Felix Stinshoff (bester Fahrer), Timothy Pesth, Mühlheimer Crew, Tobias Brassat, Ben Wessling, Janek Wentzky aka dailywank aka wank, Alex Stinshoff, Felix Prangenberg, die ganze Köln-Crew, die Siegener Crew, die Wuppertaler Crew und eigentlich an die ganze BMX-Szene, haha. Yewww, man sieht sich!

Daniel Portorreal ist 15 Jahre alt, wohnt in Essen und fährt für Eastern Bikes und G&S.

Fotos: xmx

Share

Geschäftsbedingungen

Gib bitte deine Email Adresse an, damit wir dich mit News, Updates und den neuesten Angeboten versorgen können. Falls du nicht mehr interessiert bist, kannst du dich jederzeit abmelden. Wir geben deine Daten nicht an Dritte weiter und werden dir nur Nachrichten schicken, die dich auch interessieren. Versprochen!

Read our full Privacy Policy as well as Terms & Conditions.

production