Share

News

Endlich wieder Wochenende: WDC Contest in Hamburg

Am kommenden Samstag findet in Hamburg der “We don’t care”-Contest statt. Sas Kaykha erklärt uns, warum es sich lohnt, ins I-Punkt Skateland zu kommen.

Einer der Organisatoren des "We don't care"-Contest in Hamburg: Sas Kaykha

In Hamburg findet nach langen Jahren endlich wieder ein Contest in der I-Punkt-Halle statt? Warum erst jetzt?
Diese Information entspricht der Wahrheit. So ein Contest bringt ja auch immer wieder Arbeit mit sich, und diese muss dann auch von jemandem getan werden. Ich denke, das ist der Hauptgrund für die lange Contestabstinenz. Bis jetzt haben die Contests in Hamburg aber eigentlich immer ziemlich gerockt. Es gibt da noch ein paar Gründe, warum so lange nix lief, aber die möchte ich hier nicht nennen. Ich denke, viele wissen eh Bescheid.

Was erwartet uns?
Grundsätzlich – was Neues! Unser Konzept sieht so aus: Du meldest dich einmalig für den ganzen Contest an. Dann kannst du dich für verschiedene Spots eintragen, die jeweils Jam-mäßig gefahren werden. Insgesamt haben wir sieben Spots. Das bedeutet, dass wir jeweils nur bestimmte Bereiche der Halle freigeben, die dann gefahren werden und bei denen es jeweils Preise für die besten Tricks und den dümmsten Stunt gibt. Das heißt also, man kann jeweils an den Spots abräumen, und es wird ein Overall-Champ gekürt. Wenn du also alle Spots mitfährst (musst du aber nicht, Hamburg, Digger, derbe gechillt alles), hast du gute Chancen auch bei der Gesamtwertung vorne zu liegen. Die Spots an sich bleiben geheim. Was wir aber im Vorfeld verraten, sind die Namen, damit sich schonmal jeder ein paar Gedanken machen kann. Es ist wirklich vom Rail über Quarter, Curbs, Wallride bis hin zur bodenlosen Jumpbox alles dabei. Die Spots sind Folgende: Railhood, TransfAirline, Curb Base, Wallstreet, Moshpit, Picknickline und 180-Hochsprung. Es werden außerdem zwei Live-DJs spielen, jeweils passend zu den verschiedenen Jams. Und draußen kann natürlich die ganze Zeit über gefahren werden.

Was will uns der Name des Contests sagen?
Die Enstehung dieses neoliberal anmutenden Namens liegt schon Jahre zurück. Ursprünglich hieß eine Sprayer Crew aus Hamburg so, und wir dachten, der Name passt so gut zu uns und dem Contest, wie Wasserwerfer und Hamburger Regen. Aber mal im Ernst bzw. genau nicht in diesem: Ziel war es, einen gechillten Contest zu organisieren – ohne Stress, ohne großartige Regeln und ohne Zeitpläne.Es wird halt ein BMX-Contest, und keine Ballettvorführung.

Wie sieht es mit der Verpflegung aus?
Die Teilnehmer bekommen was zu Trinken und Obst, sicherlich wird auch das ein oder andere Energiegetränk abfallen. Ansonsten gibt es das Hallencatering mit Getränken, Snacks usw. Es wird zusätzlich gegrillt, und ein Waffelstand dürfte auch am Start sein. Ganz Mutige können sich auch ‘ne Mikrowellenpizza bestellen.

Wo kann ich übernachten?
Wir haben viele günstige Jugendherbergen, direkt gegenüber von der Halle sind günstige Hostess, z. B. die Superbude, die mir hiermit schön Kohle für die Werbung zahlen können. Ansonsten geben wir natürlich gerne Tipps zu guten und günstigen Übernachtungsmöglichkeiten. Allgemein gilt sowieso: wenn ihr Fragen oder Probleme habt, einfach anrufen. Wir reservieren euch zwar nichts, aber stehen gerne in beratender Funktion bereit. Ein paar Links gibt es weiter unten.

Diese Zeichnung ist nicht mehr ganz aktuell, aber bis auf die Pyramiden rechts in der Ecke sieht es im I-Punkt-Skateland ungefähr so aus

Wo wird nach dem Contest gefeiert?
Vor dem Contest ist nach dem Contest. Freitagabend gibt’s die Bicycle Movie Night in der Nähe vom Suicycle Store, und Samstagabend ist der Landgang die Location. Nette Bar zwischen Schanze und St. Pauli, die Ausgangspunkt für diverse Kiez- und Feiertouren sein wird.

Möchtest du noch etwas loswerden?
Ich bin etwas aufgeregt. Na ja, wir hoffen natürlich, dass möglichst viele kommen, denn wie bei jedem ersten Contest ist es so, dass wir auch schon wieder für nächstes Jahr planen. Wenn dieser Contest also ein Erfolg wird, kann man davon ausgehen, dass der nächstes Jahr dann noch fetter wird.

Hier noch ein paar hilfreiche Links:

Hotels:
www.superbude.de
AO Hostel

Halle:
www.i-punktskateland.de

Shop:
www.suicycle-store.com

!!! W I C H T I G !!! Alle Jugendlichen unter 18 Jahren, die teilnehmen möchten, müssen ein Haftungsausschlussformular unterschrieben von einem Elternteil mitbringen!!! Das Formular findet Ihr HIER.

Share

Newsletter Terms & Conditions

Please enter your email so we can keep you updated with news, features and the latest offers. If you are not interested you can unsubscribe at any time. We will never sell your data and you'll only get messages from us and our partners whose products and services we think you'll enjoy.

Read our full Privacy Policy as well as Terms & Conditions.

production