Share

Die Jungs von ATAB waren in Prag und sind mit einem erstklassigen Video sowie einem Haufen mindestens genauso toller Fotos zurückgekehrt.

Video

ATAB in Prag – No Rest Days (Video & Gallery)

All trips are beautiful! Nachdem ATAB in Prag – No Rest Days bei den freedombmx Awards 2021 Premiere gefeiert hat, gibt es das Video jetzt endlich auch als Singleauskopplung. Yeww! Außerdem haben wir einen Schwung erstklassiger Fotos sowie einen Reisebericht von dem Trip zugespielt bekommen, die wir euch natürlich nicht vorenthalten möchten. Also holt euch ein Heißgetränk und macht es euch bequem – hier kommt eine Ladung Summervibes vom Allerfeinsten!

Gang!

„Niemand weiß so genau, warum, aber erst im vergangenen September haben wir es zum ersten Mal geschafft, einen ATAB-Trip zu organisieren. Die letzten anderthalb Jahre war Corona daran schuld, aber der Rest … keine Ahnung. Wie auch immer, besser spät als nie! Nachdem wir uns auf ein Datum und ein Ziel geeinigt hatten, konnten es kaum erwarten, unseren ersten gemeinsamen Trip zu unternehmen. Wir hatten keinen richtigen Plan, sondern verbrachten einfach eine Woche zusammen, amüsierten uns, filmten ein bisschen und aßen gutes Essen und tranken günstige Biere.

Mo Nußbaumer, Ice Hard on Prag
Mo, Ice Hard
Raphael Jeroma-Williams und Mo Nußbaumer von ATAB in Prag
Raph & Mo

Leider konnte ATABs MVP Kai Sproll nicht mitkommen, da er unterhalb des Weißwurstäquators wohnt und eine Familie zu versorgen hat. Außerdem wurde Daniel drei Tage bevor es losging leider krank. Deshalb waren nur mit Mo, Raph und Ben am Berliner Hauptbahnhof, als es losging. Während der fünfstündigen Zugfahrt zwischen Berlin und Prag wurde die Aufregung immer größer. Wir genossen unsere letzten deutschen Biere (nur tschechisches Bier in der Tschechischen Republik) und studierten die Prager Skate-Spot-Karte mit Hunderten von Spots in der ganzen Stadt, die wir online gefunden hatten. Von super geilen Streetquarters bis hin zu beschissenen 3er Treppen war alles mit Adresse, Bildern und einer kurzen Beschreibung gekennzeichnet. Das hat uns auf jeden Fall sehr geholfen!

Können wir Sie vielleicht für ein Abo begeistern? Mit Raph von Tür zu Tür
Können wir Sie vielleicht für ein Abo begeistern? Mit Raph von Tür zu Tür

Die ersten drei Tage waren verrückt. Wir wachten früh auf, hatten ein gesundes Frühstück bestehend aus Haferflocken mit Früchten, machten für 20 Minuten Dehnübungen und brachen dann gegen 9:30 – 10:00 Uhr auf. Wir haben in den ersten drei Tagen 40 Clips gestackt! Das Wetter war fantastisch (viele Sessions ohne Shirt) und es gab so viele Spots, dass wir es wirklich schwer hatten, jeden Spot von der Spotkarte abzuklappern, weil es zu viele gute Sachen gab, die wir zufällig zwischendurch gefunden haben.

„Wir haben in den ersten drei Tagen 40 Clips gestackt!“

ATAB in Prag

Wir fuhren Wallridespots, Schulhöfe, Transitions, Outledges, Gaps, Ledges, Treppen, Rails, wacklige Rails – für jeden war etwas dabei! Raph hat wie immer die besten Fotos abgestaubt (weil alle seine Tricks ein Bild wert sind), Mo hat jede Menge technische Lines und einige Fullspeed-Moves rausgehauen und Ben hat nur Clips gefilmt, die nicht lange dauerten.

Dieser Fastplant to Gap von Ben hat sicher nicht lange gedauert, aber das macht ihn nicht weniger geil
Dieser Fastplant to Gap von Ben hat sicher nicht lange gedauert, aber das macht ihn nicht weniger geil​
Raphael Jeroma-Williams, Roof Toboggan in Prag
Raph fährt Schlitten auf einem Dach
Ben, stoked on being pumped
Raph, Luc-E 180

Eine Sache, die echt anstrengend war, sind die vielen Hügel die es in Prag gibt. Vor allem für Mo und Raph, die die schwere Kameraausrüstung trugen. Aber die Spots und die Aussicht auf den Hügeln waren es absolut wert. Das einzig Negative an den ersten Tagen waren Raphs und Bens mangelnde mathematische Fähigkeiten und so gaben sie 80 anstatt 8 EUR für ein bisschen grünes Zeug aus. Aber vielleicht war unser Karma für den Rest der Reise deshalb so gut. Ach ja, wir wurden auch beim After-Session-Bier in der Nähe einer Schule erwischt – ja das ist in Prag verboten – und wir haben dafür 3 € Strafe pro Person bezahlt. Immer her mit dem Karma!

Daniel Tünte, Barspin in Prag
Daniel, casual Bar

ATAB in Prag

An Tag 4 regnete es etwas und Daniel ging es endlich besser, sodass er nachkommen konnte. Am Morgen besuchten wir ein paar klassische Touristenattraktionen in der Altstadt: die Karlsbrücke, die John-Lennon-Mauer, die astronomische Uhr etc. Daniel kam dann mittags endlich an, die Crew war nun (fast) komplett. Da das Wetter besser war als vorhergesagt, sind wir am Nachmittag fahren gegangen und haben Daniel einige Spots gezeigt, die wir schon die Tage zuvor entdeckt haben. Daniels Clip Count startete spät, aber er verschwendete keine Zeit und tütete sofort zwei Clips ein (Crook 180 to Full Cab und ein massiver Barspin am Eingang einer U-Bahn-Station).

Daniel Tünte, Crook 180 to Full Cab in Prag
Daniel, Crook 180 to Full Cab
Ben Dauce, 180 Gap in Prag
Ben, 180 Gap
Raph, Pegs Hard

Danach haben wir noch eine Zeit lang ein Down Rail massiert und sind dann langsam nach Hause gefahren. Dort haben wir uns dazu entschieden, den Abend mit einigen Aperol Spritz und ein paar Shots Absinth zu feiern. Mo hat uns gezeigt, wie man diese erst anzündet und dann trinkt, was ziemlich viel Spaß macht und einen vergessen lässt, wie widerlich dieses Getränk ist.

Out with da boys

Aus Gründen begann der nächste Tag (Tag 5) für einige von uns etwas später. Als erster Spot standen die riesigen Vertquarters unter einer Brücke auf dem Programm. Trotz der nächtlichen Eskapaden fing der Tag erstaunlich gut an. Jeder hat einen Clip gefilmt, nur Mo hat etwas gelitten, der letzte Kurze vom Vorabend war anscheinend schlecht. Raph haute ein amtliches Gap to Wall-Uprail raus, während Daniel eine Outledge zerstörte und ein wirklich schönes Barspin-Gap machte, nachdem er kurz zuvor die Telefonnummer von zwei deutschen Mädels ergattert hatte, die das Oktoberfest in Prag feierten.

Präzisionsarbeit von Raph und Male Model Daniel
Präzisionsarbeit von Raph und Male Model Daniel
Raph Jeroma-Williams, up there
Raph, Absinth ausschwitzen

Auch Fangfrage: Ist dieser Pegs Hardy von Daniel Tünte Oppo oder Regular
Auch Fangfrage: Ist dieser Pegs Hardy von Daniel Oppo oder Regular
Stalin Plaza
Triple production
Mo Nussbaumer, Nollie Pegs in Prag
Mo, Nollie Pegs
Ben Dauce hat den Text vom ersten ATAB-Trip ever geschrieben und nichts als Liebe für Prag übrig
Ben hat den Text vom ersten ATAB-Trip ever geschrieben und nichts als Liebe für Prag übrig
In diesem Sinne …

Video: Raphael Jeroma-Williams
Fotos: Mo Nußbaumer
Text: Ben Dauce​​
Musik: Richard Hawley – There’s A Storm Coming‚, Natural Child – Out Of Sight

Share

Geschäftsbedingungen

Gib bitte deine Email Adresse an, damit wir dich mit News, Updates und den neuesten Angeboten versorgen können. Falls du nicht mehr interessiert bist, kannst du dich jederzeit abmelden. Wir geben deine Daten nicht an Dritte weiter und werden dir nur Nachrichten schicken, die dich auch interessieren. Versprochen!

Read our full Privacy Policy as well as Terms & Conditions.

production