Share

Top Stories

Gallery: Mash X EX&HOP Minirampcontest

Um ein wenig die Werbetrommel für den Munich Mash vom 1.-3. Juli 2016 zu rühren (wir berichteten), fand in der vergangenen Woche der Mash X EX&HOP Minirampencontest auf der ISPO in München statt. 20 Fahrer aus 11 Nationen waren hierfür in die bayrische Landeshauptstadt gereist, um das stattliche Preisgeld von 8.500 Euro unter sich aufzuteilen, darunter solche Schwergewichte wie Mark Webb, Larry Edgar, Daniel Dhers, Sergio Layos und Kostya Andreev. Für reichlich Action auf der ehemaligen Volcom-Minirampe war also gesorgt. Bevor Ende der Woche das Video vom Contest online geht, haben wir heute schon mal die Ergebnisse und 20 Fotos aus den Münchener Messehallen für euch.

Andi Wohnig in seinem natürlich Lebensraum: hoch über eine Rampe, die Flügel weit ausgebreitet
Den Weltenbummler Brad Simms hat es mal wieder nach Europa verschlagen, wir werden ihn nächster Zeit also sicherlich wieder öfter zu Gesicht bekommen. Toboggan in die Bank
Pizza für die hungrige Meute
Wenige Fahrer fahren so stylisch wie Daniel Juchatz. In München reichte das leider nicht fürs Finale, aber wir sind uns sicher, dass Ralle bei jedem seiner Runs trotzdem ein Lächeln auf den Lippe hatte
Verknotung à la Larry Edgar
Niemand macht so geile Toboggans to Fakie wie Stephan Götz! Platz 12 für den Wahlberliner auf Heimatbesuch
Benjamin Petsch war aus dem nahen Ingolstadt angereist und schaffte es mit dicken Flairs wie diesem ins Finale des international hochkarätig besetzten Minirampencontest auf der ISPO. Am Ende landete er auf dem 11. Platz
Während Stefan Lantschner (links) es sich schon schmecken lässt, scheint Brad Simms hinsichtlich der Pizza noch ein wenig skeptisch zu sein
JB Peytavit hat schon vor Jahren seine "richtige" Seite abgeschafft. 180 Helikopterkatze to 7. Platz
Platz 6 ging an Michael Meisel, der im Training bereits mit Double Whips to Fakie um sich warf
Die Minirampe auf der ISPO eignete sich gut zum Boosten, aber Larry Edgar kommt ja ohnehin mit jeder Transition prächtig zurecht. Auf der ISPO in München konnte er mit 5,5 m den Highest-Air-Contest für sich entscheiden
Sergio Layos flowte sich gekonnt durch die Rundungen der Minirampe und streute neben einem dicken Downside-Whip-Transfer über die Bank auch ein paar Flairs ein. Am Ende sprang der 5. Platz für den Spanier raus.
Daniel Dhers verpasste in München knapp das Siegertreppchen und ging letztendlich als Vierter durchs Ziel
Kostya Andreev ist eine Trickmaschine sondergleichen und hat vor oder nach diesem DS Whip bestimmt noch irgendwo einen Barspin oder Nohander in die Flugphase gepackt. Platz 3 für ihn in München
Die Band Q Box gab nach dem Contest auf der Minirampe ihre Songs zum besten
And the winner is: Mark Webb! Mark gehört nach wie vor einer der besten Minirampenfahrer der Welt und hatte auch in München wieder seine prall gefüllte Trickkiste dabei, die neben unsagbar schwierigen Liptricks und dicken Airs wie diesem Invert auch einen Frontflip Drop In to Flat beeinhaltete
Hallo, Ralle!
Daniel Dhers (links) im Zwiegespräch mit Mark Webb
Die Gewinner des Mash X Ex&Hop Minirampencontests 2016 auf der ISPO in München (v.l.n.r.): Larry Edgar (2.), Mark Webb (1.) und Kostya Andreev (3.)

Ergebnisse Mash X Ex&Hop Minirampencontest – ISPO 2016:

1. Mark Webb (UK)
2. Larry Edgar (USA)
3. Kostya Andreev (RUS)
4. Daniel Dhers (VEN)
5. Sergio Layos (ESP)
6. Michael Meisel (GER)
7. JB Peytavit (FRA)
8. Zozo Kempf (HUN)
9. Jonas Lindermair (GER)
10. Stephan Lantschner (ITA)
11. Benny Petsch (GER)
12. Stefan Götz (GER)

Highest Air: Larry Edgar (USA) mit 5,5 m

Fotos: Fabio Craco

Share

Geschäftsbedingungen

Gib bitte deine Email Adresse an, damit wir dich mit News, Updates und den neuesten Angeboten versorgen können. Falls du nicht mehr interessiert bist, kannst du dich jederzeit abmelden. Wir geben deine Daten nicht an Dritte weiter und werden dir nur Nachrichten schicken, die dich auch interessieren. Versprochen!

Read our full Privacy Policy as well as Terms & Conditions.

production