Share

News

T-Mobile Street Session Fahrerfeld so international wie noch nie

Alle Wege führen nach Berlin! Zumindest die Wege der weltbesten Rider in Skateboard und BMX. Am 29./30. November kommen sie aus allen Ecken der Welt geflogen, um bei der Street Session am einzigen Skateboard World Cup 2008 auf deutschem Boden mit internationalem BMX Contest teilzunehmen. Neben Street und Vert Helden aus Australien, Chile, USA, Kanada, Tschechien, Italien und England ist jetzt auch der frischgebackene AST Dew Tour Gewinner Daniel Dhers aus Venezuela bestätigt. Er wird sich mit dem Australier Ryan Guettler wohl das spannendste BMX-Duell auf dem Street Parcours liefern …

Für BMX Vert landen Francisco Zurita aus Chile und Zack Warden aus den USA in der Hauptstadt. Skateboard holt sich den amtierenden Street-Europameister aus Belgien, Paul Zwijsen, Carlos de Andrade aus Brasilien und den Tschechen Thomas Vintr. Für die Halfpipe reisen Terrence Bougdour aus Frankreich und Nicky Guerrero aus Dänemark an. Schweden steuert mit No Fun At All die dritte Live-Band bei, mit der das Musikprogramm jetzt vollständig ist. Die Skate-Punk-Legende feiert ihre Reunion bei den T-Mobile Extreme Playgrounds im Dreamteam mit ihren US-Punk-Kollegen von The Offspring und ihren Landsmännern von Sugarplum Fairy.

Am 29./30. November übt die deutsche Hauptstadt nicht nur für Kunst, Mode und Musik, sondern auch für den globalen Action-Sport die höchste Anziehungskraft aus. An diesem Wochenende strömen die weltbesten Skateboarder und BMXer nach Berlin, um sich im Velodrom den international anerkannten und begehrten Titel der T-Mobile Extreme Playgrounds zu sichern. Dieser wird in beiden Sportarten in den Disziplinen Street (Parcours) und Vert (Halfpipe) vergeben. Das wohl spannendste BMX-Duell auf dem Street Parcours wird mit Ryan Guettler und Daniel Dhers zwischen Australien und Venezuela ausgetragen. Dhers ist zweifacher X-Games Gewinner, holte letztes Wochenende den Sieg bei der AST Dew Tour in Florida und bringt zur Street Session den Drittplatzierten bei den X-Games 2008 Rob Darden aus den USA mit. Die Trophäe im BMX Vert will Francisco Zurita in seine Heimat Chile überführen. Daran hindern wird ihn der ebenfalls neu bestätigte US-Profi Zack Warden. Mit ihrem Vorhaben treten sie gegen die AST Dew Tour Nummer Zwei im BMX Vert Chad Kagy aus den USA und die Nummer Drei Simon Tabron aus England an.

Aus allen Himmelsrichtungen steuert auch die Skateboard-Gesandtschaft Deutschland an. Für Skateboard Street schickt Belgien den Europameister 2008 Paul Zwijsen, Brasilien delegiert Carlos de Andrade und Tschechien beordert den X-Games Dritten Thomas Vintr. Das Rennen für sich entscheiden wollen hier auch Rodolfo Ramos aus Brasilien, der deutsche Gewinner der Street Session 2007 Alex Mizurov und der 14-jährige belgische Nachwuchs-Star Axel Cruysberghs. Auf den großen Preis in der Skateboard Halfpipe hofft Frankreich mit Terrence Bougdour sowie Dänemark mit dem Vize-Meister der LG Action Sports Weltmeisterschaft 2007 Nicky Guerrero. Ihnen entgegenstellen werden sich der Kanadier Pierre Luc Gagnon, der Australier Renton Millar und der deutsche Lokalheld Jürgen Horrwarth. Welcher Kontinent den Sieg in beiden Sportarten nach Hause tragen darf, wird der wahrscheinlich wichtigste Skateboard und BMX Wettkampf mit einmaliger internationaler Besetzung bei der Street Session in Berlin zeigen.

Schweden schießt für die musikalische Untermalung des Contests ihre beste Skatepunk-Band No Fun At All zu. 1991 in einem nordischen Kaff namens Skinnskatteberg gegründet kreierten die fünf Jungs Ingemar Jansson (Gesang), Mikael Danielsson (Bass), Steven Neuman (Gitarre), Kjell Ramstedt (Schlagzeug) und Krister Johansson (Gitarre) ihren damals komplett neuen intensiven Mix aus melodiösen Punk-Rock-Songs. Beeinflussen ließen sie sich dabei von ihren persönlichen Heroes wie Black Sabbath, Led Zeppelin und Black Flag. Mit ordentlich Power haben sie sich bis zu ihrer Bandauflösung 2001 in die „Punk-Hall-Of-Fame” getrommelt. 2008 melden sich die Herren nach sieben Jahren endlich wieder richtig offiziell zurück und zelebrieren diesen großen Knall ausgerechnet bei der Street Session in Berlin. Hier werden auch der Headliner The Offspring ihr erstes Konzert in Berlin seit fünf Jahren geben und mit den schwedischen Rock-Gefährten von Sugarplum Fairy für drei Stunden Musikprogramm vom feinsten sorgen.

Infos und Tickets unter:www.t-mobile-playgrounds.de

Share

Newsletter Terms & Conditions

Please enter your email so we can keep you updated with news, features and the latest offers. If you are not interested you can unsubscribe at any time. We will never sell your data and you'll only get messages from us and our partners whose products and services we think you'll enjoy.

Read our full Privacy Policy as well as Terms & Conditions.

production