Share

Bikecheck

Nico van Loon Bikecheck

Nico van Loon ist nicht nur seit ein paar Wochen über SIBMX für Fiend unterwegs, sondern hat darüber hinaus auch noch gemeinsam mit Johannes Dreyer am vergangenen Wochenende den Sieg bei bei unserem diesjährigen Bangers-Videocontest klargemacht, den wir auch 2015 wieder gemeinsam mit dem People’s Store aus Köln veranstaltet haben. Es gibt also mindestens zwei sehr gute Gründe, Nico kräftig auf die Schulter zu klopfen, wenn du ihn das nächste Mal triffst. Der Adventsjam in Aurich am kommenden Wochenende würde sich dafür zum Beispiel ziemlich gut anbieten, denn Nico hat bereits zugesagt, dass er bei der inoffiziellen Weihnachtsfeier der deutschen BMX-Szene in Ostfriesland am Start ist. Wir haben uns vorher schon mal das aktuelle Rad von dem Mann der Stunde genauer angeguckt.

Nico van Loon mit dem Rad, das einen 18-Stufen-Barspin weggesteckt hat. Mehr dazu in seinem Bangers-Video am kommenden Mittwoch.

Rahmen: Fiend Reynolds Frame in 20,8“
Gabel: Fiend Invest Fork
Lenker: Fiend Reynolds Bar in 8,5“
Griffe: Fiend Flangless Grips
Lenkerenden: –
Bremsanlage: –
Vorbau: Saltplus Field Top Load Stem
Steuersatz: Fiend
Sattel: Fiend Morrow Corduroy Tripod
Sattelstütze: Fiend Tripod
Kurbel: Fiend Cranks (170 mm)
Tretlager: Fiend
Pedale: Odyssey Twisted PC
Kettenblatt: Fiend FND Sprocket
Übersetzung: 28/9
Kette: Saltplus Warlock Half Link Chain
Reifen: Odyssey Dugan Tires
Laufräder: Odyssey Hazard Lite Rims, Odyssey Antigram Hub vorne, Fiend Cab Freecoaster hinten
Hubguards: Odyssey Antigram Hub Guards, Primo Freemix Plastic Hub Guard
Pegs: Fiend Belmont PC Pegs
Modifikationen: –
Reifendruck: 4 Bar
Gewicht: 12,3 kg
Körpergröße: 1,65 m

Nico van Loons Reynolds von Fiend

Hey Nico, alles fit? Erst mal herzlichen Glückwunsch zum neuen Sponsor. Wie ist das eigentlich mit dir und Fiend/SIBMX gewesen?
Ja, normal. Das kam halt nach dem Bielefeld City Jam, da hat der Bodo [Hellwig] mich gebeten, ihm mal zu schreiben. Und dann kam das halt so.

Locker-easy! Was gefällt dir besonders gut an deinem neuen Rad?
Also mir gefällt einfach alles richtig gut.

Gibt es kein Teil, das dir besonders gut gefällt?
Den Rahmen finde ich richtig gut, der lässt sich einfach richtig mega easy fahren.

 

Gibt es an irgendeiner Stelle noch Verbesserungsbedarf?
Ja, die Mäntel müssen quietschen. Aber sonst ist alles topp!

Magst du keine Farben oder warum ist dein Rad komplett schwarz?
Doch, ich hatte nur lange kein schwarzes Rad und hatte da einfach mal wieder Lust drauf.

 

Was ist dir an deinen Rädern besonders wichtig?
Das sie viel aushalten.

Wenn du darauf achtest, dass dein Rad möglichst stabil ist, vermute ich mal, dass dir das Gewicht eher egal ist, oder?
Ja ist es auch, man gewöhnt sich einfach daran.

 

Warum hast du keine Lenkerenden am Rad?
Das ist einfach immer das Erste, was kaputt geht. Eigentlich fahre ich nur ungern ohne, da ich mir letztens den Lenker in den Knöchel gerammt habe und das war nicht so cool.

Aua, das kann ich mir vorstellen! Wenn man sich die riesigen Gaps anschaut, die du so raushaust, dann ist das mehr als nur verständlich!  Welche Parts machst du denn in der Regel am häufigsten kaputt?
Eindeutig die Gabeln.

Krass, das ist ja nicht so ganz ungefährlich. Ist dir schon mal eine Gabel abgebrochen?
Nein noch nicht, bisher sind sie mir nur gerissen.

 

Dann klopfe ich mal auf Holz. Würdest du sagen, dass du eher hart zu deinen Rädern bist oder hält sich der Verschleiß in Grenzen.
Der hält sich auf jeden Fall in Grenzen.

Was machst du denn regelmäßig kaputt?
Halt ab und zu mal eine Gabel, aber sonst hält bei mir alles ziemlich gut.

 

Ich habe mir sagen lassen, dass du keine Crankflips mehr machst. Liegt das daran, dass du dein Rad modifiziert hast oder hat das andere Gründe?
Ich habe einfach die Kurbel zu fest gezogen.

Haha, sehr gut! Du bist auf dem Fiend-Freecoaster unterwegs. Wie ist der so?
Gut, bisher hatte ich noch keine Probleme damit.

Fehlt dir die Kassette manchmal beziehungsweise fehlen dir irgendwelche damit verbundenen Tricks, die jetzt nicht mehr hinhauen wollen?
Ja, Halfcap Whips kann ich bisher noch nicht mit Coaster, die waren mit Kassette relativ einfach.

 

Wir haben vorhin ja von Verschleiß gesprochen. Du weißt schon, dass man die Plastikpegs ab und an drehen muss, damit sie nicht so schnell durchgrinden?
Ja, natürlich. Bei dem einen habe ich es nur zu spät bemerkt.

Themenwechsel: Wie ist es eigentlich zustande gekommen, dass du dieses Jahr wieder bei Bangers mitgemacht hast?
Der Johannes Dreyer hatte Lust, da mal wieder mit zu machen und hat mich halt gefragt, ob ich da auch wieder Bock drauf hätte. Und trotz der kurzen Zeit haben wir das halt doch noch geschafft, was abzuliefern.

 

Kann man so sagen. War es entspannt, das Video zu machen, oder eher stressig?
Mal so, mal so. Manchmal habe ich mich noch nach der Arbeit mit Johannes getroffen, um noch ein paar Clips reinzubekommen.

Das Ergebnis kann sich wirklich sehen lassen! Möchtest du zum Schluss noch etwas loswerden oder jemanden grüßen?
Ich danke Bodo von SIBMX dafür, dass er mich mit Teilen unterstützt. Und ich danke dem Jan Philipp Becker von The Fella für den geilen Stuff.

Nico van Loon ist 18 Jahre alt, wohnt in Kerpen-Brüggen und fährt über SIBMX/Fiend sowie The Fella BMX.

Share

Geschäftsbedingungen

Gib bitte deine Email Adresse an, damit wir dich mit News, Updates und den neuesten Angeboten versorgen können. Falls du nicht mehr interessiert bist, kannst du dich jederzeit abmelden. Wir geben deine Daten nicht an Dritte weiter und werden dir nur Nachrichten schicken, die dich auch interessieren. Versprochen!

Read our full Privacy Policy as well as Terms & Conditions.

production