Share

Bikecheck

Sean Sexton Bikecheck

Für zwei verschiedene Teilesponsoren zu fahren, kann seine Tücken haben. Zu dieser Erkenntnis ist nun auch Sean Sexton gelangt und hat daher freiwillig seinen Platz im Cinema-Team geräumt, um sich ab sofort voll und ganz auf Odyssey konzentrieren zu können. Was für Auswirkungen diese Entscheidung auf seinen Set-up hatte, kann man sich in diesem Bikecheck angucken. Und als kleinen Bonus gibt es noch ein paar kurze Streetclips obendrauf.

Rahmen: Kink „Issue“
Gabel: Odyssey „R32“
Lenker: Kink „Solace“
Vorbau: Odyssey “SXTN”-Toploader (Sean Sexton Signature)
Griffe: Odyssey „Cufflinks“
Lenkerenden: Odyssey „Par Ends“
Steuersatz: Odyssey (Integrated)
Reifen: Odyssey Chase Hawk (2,4″) vorne und Odyssey Chase Hawk (2,2″) hinten
Vorderrad: Odyssey „A+“ („Antigram“-Nabe und „Aerospace“-Felge)
Hinterrad: Odyssey „Aerospace“-Felge mit einem Federal-Freecoaster
Kette: The Shadow Conspiracy
Kettenblatt: Odyssey „Burlington“
Kurbel: Odyssey „Thunderbolt“
Pedale: Odyssey „Twisted PC“
Sattel: Kink „Sexton 2“
Sattelstange: Kink (Pivotal)
Pegs: Cult

Share

Geschäftsbedingungen

Gib bitte deine Email Adresse an, damit wir dich mit News, Updates und den neuesten Angeboten versorgen können. Falls du nicht mehr interessiert bist, kannst du dich jederzeit abmelden. Wir geben deine Daten nicht an Dritte weiter und werden dir nur Nachrichten schicken, die dich auch interessieren. Versprochen!

Read our full Privacy Policy as well as Terms & Conditions.

production