Share

Event

Ride Further Tour in Hard: Gallery

Staraufgebot am Bodensee

Die Vorfreude auf den “Ride Further”-Contest in Hard (Österreich) war riesig. Schließlich erwartete uns eine mächtige Betonlandschaft direkt am Wasser, gepaart mit einer Elite von Topfahrern aus aller Welt. Also nix wie hin zum Bodensee!

Schon am Freitag war leider abzusehen, dass das Wetter wohl eher mäßig wird. Tatsächlich war es auch bis Sonntag früh alles andere als gut. Gegen 10 Uhr morgens hörte der Regen jedoch schlagartig auf und zwei Stunden später strahlte die Sonne auf uns nieder.

Die ersten Fahrer begannen sich warm zu fahren und sofort fiel allen Allesio Tendi auf. Er war angereist, um sich im Pre-Qualifying für das Profinale zu qualifizieren. Nach seinem ersten Run wusste jede_r, dass er die besten Chancen dafür hatte. Mit Allesio zog auch noch Paul Janda ins Profinale ein, obwohl ihm im Vorlauf bei einem massiven Whip-Transfer der Vorbau gebrochen ist.

Schon während des Trainings der Pros wurde klar, dass es gleich heftig zur Sache gehen würde. Greg Illingworth war definitiv der schnellste Mann auf dem Platz und ließ erahnen, welche Transfers noch möglich sind in diesem Park.

Kostya Andreev war auf jeden Fall der Fahrer mit dem größten Trickrepertoire – aber auch mit dem härtesten Einschlag. Für ihn war der Tag nach dem ersten Trick im zweiten Lauf erledigt. Bei einem 540 Tailwhip to Barspin hat es ihm einfach das komplette Vorderrad zerrissen.

Sundays🤘🏽😂 Happy I walked away without any injury 🎥 @michaelberan Рад, что выжил и отделался легким испугом!) #onedaytrip @ride_further_tour

Ein Beitrag geteilt von Konstantin Andreev (@andreevkostya) am

Allesio Tendi machte als einziger einen Transfer, an dem sogar Greg Illingwoth gescheitert ist. Ohne zu übertreiben, flog er dabei sicher 5 Sekunden durch Luft.

Mit Abstand am höchsten in Hard unterwegs war Kriss Kyle. Er fand zwischen den Runs sogar immer noch Zeit für eine Autogrammsession. Seine Mischung aus mächtiger Airtime und technischen Schweinerein bescherte ihm verdient den ersten Platz.

Ich würde auf jeden Fall sagen, dass an diesem Sonntag sowohl Fahrer als auch Zuschauer alle eine gute Zeit hatten. Ich für meinen Teil hatte sie definitiv.

Steez: Chaz Mailey; Foto: Sebastian Gerlich
Die Judges schwer bei der Arbeit; Foto: Alex Grüber
Allesio Tendi bezwang den Transfer, an dem selbst Greg Illingworth verzweifelte; Foto: Sebastian Gerlich
Alex Hiam, No Handed 360 über die Spine; Foto: Sebastian Gerlich
Alex Hiam hatte seine Metal Horns aus Australien mitgebracht
So sah das Vorderrad von Kostya Andreev nach seinem Sturz im zweiten Lauf aus; Foto: Alex Grüber
Nils Jacobs, Turndown; Foto: Alex Grüber
Timo Schmidt dreht am Lenker; Foto: Sebastian Gerlich
chillin', vloggin': Bas Keep
Ruben Rodriguez, Turndown; Foto: Sebastian Gerlich
Jonas Lindermair, Barspin Flair; Foto: Sebastian Gerlich
Nils Jacobs und Flo Oehrl hanging loose
Whip Air von Mätti Hilber; Foto: Sebastian Gerlich
Lotta Grüber legt ihre Karre flach; Foto: Sebastian Gerlich
Kriss Kyle flog in Hard auf Platz 1
Kriss Kyle bei der Fanpflege; Foto: Sebastian Gerlich
Michael Beran; Foto: Alex Grüber
Adlerauge Nils Jacob hat alles im Blick; Foto: Sebastian Gerlich
Choo, choo! Foto: Alex Grüber
Paul Janda whippin' it; Foto: Sebastian Gerlich
Den Skatepark in Hard kann man wie Trails fahren. Liam Eltham demonstriert das hier mal; Foto: Sebastian Gerlich
Oli Jones vom Tall-Order-Team
Bäm, Oida! Tobias Freigang mit dem Trick des Tages, einem Quarter-to-Quarter-Flair-Transfer über die kleine Box; Foto: Alex Grüber
Tobias Freigang mustache you a question; Foto: Sebastian Gerlich
Die Gewinner des Pro-Finales bei der Ride Further Tour in Hard (v.l.n.r.): Kriss Kyle (1.), Alex Hiam (2.), Greg Illingworth (3.) und Tobias Freigang (4.); Foto: alex Grüber

Ergebnisse Ride Further Tour in Hard

Pro-Finale:
1. Kriss Kyle
2. Alex Hiam
3. Greg Illingworth
4. Tobias Freigang
5. Lima Eltham
6. Bas Keep
7. Alessio Tonoli
8. Chaz Mailey
9. Mätti Hilber
10. Ruben Rodriguez
11. Oliver Jones
12. Paul Janda
13. Tom Graves
14. Matthew Harris
15. Kostya Andreev
16. Michael Beran

 

Die Gewinner der Pre-Quali bei der Ride Further Tour in Hard (v.l.n.r.): Paul Janda (2.), Allesio Tonoli (1.) und Moritz Steinröder (3.); Foto: alex Grüber

Pre-Quali:
1. Alessio Tonoli
2. Paul Janda
3. Moritz Steinröder
4. Gregor Pedalensy
5. Jonas Lindemaier
6. Zeno Lehmann
7. Timo Schmidt
8. Florian Ehrl
9. Konsty Rudobashta
10. Nils Jacob
11. Lotta Grüber
12. Lukas Rüdisser
13. Marco Robel
14. Daniel Moriggl
15. Lucas Urach

Fotos: Sebastian Gerlich (@gerse4130_photography) und Andy Grüber (alexandergrueber.com)
Text: Sebastian Gerlich

Weitere Informationen zur Ride Further Tour findest du auf ridefurthertour.com, Facebook oder Instagram (@ride_further_tour).

Share

Newsletter Terms & Conditions

Please enter your email so we can keep you updated with news, features and the latest offers. If you are not interested you can unsubscribe at any time. We will never sell your data and you'll only get messages from us and our partners whose products and services we think you'll enjoy.

Read our full Privacy Policy as well as Terms & Conditions.

production