Share

Video

Die Schüssel 2.0 durchmassiert: Christian Heger Bikecheck (Video + Interview)

[ACHTUNG: Falls du einen Adblocker verwendest, musst du diesen deaktivieren, bevor du das Video weiter oben gucken kannst. Danke!]

Falls du das Video lieber auf unserem YouTube-Kanal gucken möchtest, kannst du das HIER tun.

Texte liest heutzutage ja eh kaum noch jemand und Fotos lassen in der Regel auch nicht gerade die Klickzahlen in die Höhe schnellen, also haben wir Christian Heger für diesen Bikecheck nicht nur zum Interview gebeten, sondern auch gleich noch ein Video von ihm gefilmt, in dem der SIBMX-Teamfahrer mal so richtig schön die Salatschüssel 2.0 in Köln-Ehrenfeld auf dem Hinterrad seines Fiend/Merritt-Hobels durchmassiert. Booyaka!

Rahmen: Fiend Ty Morrow V3 in 21,25“
Gabel: Fiend
Lenker: Merritt BMX Brad Simms Signature in 9,5“
Griffe: ODI soft
Lenkerenden: ODI
Bremse: Vans
Vorbau: Merritt BMX Toploader
Steuersatz: Fiend
Sattel: Merritt
Sattelstange: Pivotal
Kurbel: Merritt Battle Crank (170 mm)
Tretlager: Fiend
Pedale: Merritt P1
Kartenblatt: Merritt Brandon Begin Signature
Übersetzung: 25/9
Kette: SaltPlus
Reifen: Merritt BMX Option Tire in 2,35“
Laufräder: Merritt BMX Battle Rims und Fiend Cassette RHD/Merritt Hub mit Odyssey-Speichen
Hubguards: vorne Merritt BMX Hubgurad, hinten SaltPlus
Pegs: Merritt Plastikpegs (die lange Version)
Größe: 188 cm
Gewicht: don’t know

Christian Hegers Fiend Ty Morrow im Badeurlaub

CHRISTIAN HEGER INTERVIEW:

Hey, Christian. Alles tutti? Erzähl doch mal, was du in letzter Zeit so getrieben hast.
Alles gut soweit! Ich war mit SIBMX auf Teneriffa und bin jetzt wieder am Arbeiten. Ansonsten halt Rad fahren und am See abhängen manchmal.

Seit deinem letzten Bikecheck auf dieser Seite hast du bei SIBMX von Felt zu Fiend gewechselt. Wie kam es dazu?
Leider gibt es Felt im BMX-Bereich nicht mehr und da Fiend auch ganz gute Rahmen macht, hat mir Bodo [Hellwig von SIBMX] angeboten, einfach einen Fiend-Rahmen zu fahren, der auch echt super ist.

Musstest du dich bei deinem neuen Rahmen umstellen?
Eine leichte Umstellung ist natürlich immer da. Aber ich muss sagen, dass sich mein Rad seitdem besser fährt.

Nice! Dein Rad hat sich seit vergangenem Jahr sonst auch nicht großartig verändert, oder?
Nicht wirklich, wenn du einmal die richtigen Maße für dich gefunden hast, solltest du am besten dabei bleiben.

„Wenn du einmal die richtigen Maße für dich gefunden hast, solltest du am besten dabei bleiben.“

Du bist mit 1,88 m ziemlich groß. Inwiefern ist dein Rad an deine Körpergröße angepasst?
Wie man sieht, fahre ich einen rückenfreundlichen Lenker, der 9,5″ hoch ist, und einen Rahmen der, 21,25″ lang ist, für die Beinfreiheit.

Was ist da bei deinen Griffen los? Haben die sich verschoben oder fährst du die immer so?
Die haben sich etwas verschoben, aber vielleicht muss ich den Lenker einfach noch mehr kürzen …

Apropos: Warum hast du deine Gabel und deinen Lenker gekürzt?
Den Gabelschaft, damit es besser aussieht (weniger Spacer), und den Lenker, weil ich eh immer ziemlich weit innen greife.

Das vordere Hubguard ist mit einem Stück Draht befestigt. Hält das denn?
Bisher kann ich nur Gutes sagen, man kann natürlich alternativ einen Schnürsenkel oder Kabelbinder verwenden. Aber der Draht tut’s auch, der ist beim Hubguard dabei.

Warum fährst du ein Sprocketuard? Auf der Seite grindest du doch gar nicht.
Da ich in letzter Zeit oft mal mit dem Kettenblatt an Kanten von Curbs etc. grinde. Jetzt ist die Kette super geschützt ist.

Apropos Grinds bzw. Slides: In unserem letzten Bikecheck meintest du, dass du dir überlegst, von Plastik- auf Stahlpegs zu wechseln. Wieso ist aus diesem guten und durch und durch begrüßenswerten Vorsatz augenscheinlich nichts geworden?
Ach ja, die guten Vorsätze. Ich bin oft noch am überlegen, aber im Endeffekt ist es egal. Leider hört man keine Chinks mit Plastik, dafür rutschen die meisten Ledges besser.

„Leider hört man keine Chinks mit Plastik, dafür rutschen die meisten Ledges besser.“

Ist das eigentlich noch immer derselbe Sattel, denn du schon bei unserem letzten Bikecheck am Rad hattest?
Genau, ist noch derselbe. Ich denke, der wird auch noch ne Zeit lang halten. Ist auch ziemlich bequem.

Für welches Teil an deinem Rad würdest du sofort Geld auf den Tresen legen, wenn du nicht gesponsert wärst?
Puuuh, kann ich nicht genau sagen. Ich glaube, ich würde mir wie früher auch, die gebrauchten Teile der Homies schnappen.

Warum fährst du 170-mm-Kurbeln?
Für mich fühlt es sich besser an, man hat einen besseren Stand auf dem Rad.

Was für Erfahrungen hast du mit den Battle Rims von Merritt gemacht? Die sollen ja ein wenig schwerer, dafür aber auch mega stabil sein.
Genau so ist es. Hatte oft Probleme damit, dass mein Hinterrad zu schnell Schlag bekommt, aber die Dinger sind echt stabil!

Lass uns langsam zum Ende kommen. Was steht in nächster Zeit so bei dir auf dem Zettel?
Nichts wirklich Großes geplant. Nach Berlin zum Highway to Hill fahre ich leider nicht wegen Arbeit, aber ich wollte demnächst mal wieder nach Mülheim und Frankfurt.

Jetzt wäre der ideale Zeitpunkt, um noch jemanden zu grüßen oder dich bei jemanden zu bedanken.
Natürlich ein fettes Dankeschön an Bodo von SIBMX! Grüße gehen raus in die Heimat und all meine Freunde! Und danke dir, Markus, dass du so aktiv und überall am Start bist!

Christian Heger ist 25 Jahre alt, wohnt in Köln und fährt über SIBMX für Fiend und Merritt.

Fotos: Lukas Häusler
Video: The Medialist
Musik: Paso – Figurine (mit freundlicher Genehmigung von Inhale/Exhale)

Share

Geschäftsbedingungen

Gib bitte deine Email Adresse an, damit wir dich mit News, Updates und den neuesten Angeboten versorgen können. Falls du nicht mehr interessiert bist, kannst du dich jederzeit abmelden. Wir geben deine Daten nicht an Dritte weiter und werden dir nur Nachrichten schicken, die dich auch interessieren. Versprochen!

Read our full Privacy Policy as well as Terms & Conditions.

production