Share

Menschen

Simone Barraco Bikecheck

Simone Barraco ist nicht nur ein hervorragender Streetfahrer, der mit Leichtigkeit die schwierigsten Tricks beherrscht, sondern darüber hinaus auch noch ein echter Sonnenschein, den man einfach ins Herz schließen muss. Näheres dazu erfahrt ihr im Artikel zur Shadow-Deutschlandtour in der aktuellen Ausgabe, einen Blick auf Simones Rad und die sich daran befindlichen Prototypen könnt ihr hier schon mal werfen.

(Bikechecks mit Paul Ryan und Lahsaan Kobza folgen in den nächsten Tagen, und außerdem wird es noch ein “Behind the scenes”-Video von dem Köln-Aufenthalt der Jungs geben. Stay tuned!)

Ein Rad wie geschaffen für Crankflips. Und rein zufällig zeigt euch Simone in der aktuellen Ausgabe, wie man die macht

Rahmen: Subrosa “Noster”, 21,15″-Oberrohr (Simone Barraco Signature)
Gabel: Subrosa “Villicus”
Lenker: Shadow “Vultus”, 8,5″ hoch
Griffe: Subrosa “Hoang” (Prototyp)
Lenkerenden: Subrosa
Bremsen: nein
Vorbau: Shadow “Ravager”, Toploader
Steuersatz: Shadow
Sattel: Shadow “Penumbra Mid”, Pivotal mit Batikmuster (Simone Barraco Signature)
Sattelstütze: Shadow
Kurbel: Subrosa “Bitchin'”
Kettenblatt: Shadow
Pedale: Shadow, Plastik
Kettenblatt: Shadow
Übersetzung: 28/9
Kette: Shadow “Interlock”
Reifen: Shadow “Strada“ (Simone Barraco Signature)
Laufräder: Shadow
Pegs: zwei von Shadow und zwei von Subrosa
Modifikationen: keine
Reifendruck: niedrig
Gewicht: keine Ahnung
Körpergröße: 1,83 m

Hey Simone, was hast du seit der Shadow-Deutschlandtour so getrieben?
Ich war viel unterwegs. Von Deutschland aus sind wir nach England gefahren, wo wir zehn Tage waren. Danach war ich ein paar Tage zu Hause in Italien, bevor ich mit der Frontocean-Crew [Frontocean ist ein italienischer Vertrieb; Anm. d. Red.] nach Kalifornien geflogen bin. Dort sind wir zehn Tage rumgereist, hatten jede Menge Spaß und waren unter anderem auf der Interbike in Vegas. Anschließend war ich wieder für ein paar Tage zu Hause bei meiner Familie und meinen Freunden. Von dort aus ging es weiter nach Barcelona, um dort für die neue Subrosa-DVD zu filmen. Danach bin in nach San Francisco geflogen, wo ich zu dem Dew-Tour-Streetcontest eingeladen war. Dort habe ich Ryan Chadwick [Teammanager von Subrosa und Shadow; Anm. d. Red.] getroffen. Wir sind dann gemeinsam weiter nach Phoenix, wo wir gerade abhängen, filmen und Party machen.

Hat sich dein Rad seit der Deutschlandtour verändert?
Nein, ich habe zwar ein paar Sachen ausgetauscht, aber die Teile sind gleich geblieben.

Bei welchen Teilen bist du pingelig?
Lenker und Griffe.

http://vimeo.com/43671182

Subrosa- Simone Barraco Welcome to the Pro Team from Subrosa Brand on Vimeo.

Welches Teil machst du am meisten kaputt?
Griffe.

Was ist das älteste Teil an deinem Rad?
Wahrscheinlich die Sattelstütze.

Gibt es irgendwelche Prototypen an deinem Rad?
Ja, ich fahre meine neuen Signature-Reifen von Shadow. Sie heißen “Strada” und sind wirklich super. Es sollte nicht mehr lange dauern, bis sie erhältlich sind. Außerdem sind mein “Noster”-Signature-Rahmen und mein Batik-Sattel gerade rausgekommen.

Was magst du an deinem Rad am liebsten?
Rahmen, Lenker, Sattel, Reifen … Ich mag einfach alles daran!


Game of B.I.K.E.: Bruno Hoffmann vs Simone Barraco a BMX video by freedombmx

Was steht bei dir als Nächstes an?
Ich fliege in ein paar Tagen für eine Shadow-Shoptour nach San Diego weiter, wo wir natürlich wieder für unsere neue DVD filmen werden. Da freue ich mich schon richtig drauf! Danach geht es noch mal für ein paar Tage nach Barcelona, Party machen.

Möchtest du noch etwa loswerden?
Danke für das Interview. Ciao-Ciaooooo!

Simone Barraco ist 21 Jahre jung, wohnt in Genua (Italien) und fährt für Red Bull, Nike, The Shadow Conspiracy, Subrosa und Frontocean.

Fotos: der unvergleichliche xmx

Share

Geschäftsbedingungen

Gib bitte deine Email Adresse an, damit wir dich mit News, Updates und den neuesten Angeboten versorgen können. Falls du nicht mehr interessiert bist, kannst du dich jederzeit abmelden. Wir geben deine Daten nicht an Dritte weiter und werden dir nur Nachrichten schicken, die dich auch interessieren. Versprochen!

Read our full Privacy Policy as well as Terms & Conditions.

production