Share

Menschen

Timothy Pesth Bikecheck

Timothy Pesth ist ein echter Allrounder. Denn ganz gleich ob Park, Trails oder Street, der stets gute gelaunte Ruhrpott-Local ist jeder Zeit für eine Session zu haben. Bereits seit einiger Zeit wird Timothy von bmxer.de unterstützt und seit kurzem fährt er über den angeschlossenen Vertrieb (G&S Distribution) auch für S&M Bikes. Grund genug für uns, sein neues und farblich (fast) perfekt abgestimmtes Rad unter die Lupe zu nehmen.

Ist wie Mukki-Bude: Timothy Pesth und sein neues Fahrrad

Rahmen: S&M „ATF“ (21″-Oberrohr)
Gabel: S&M „Pitch Fork XLT“
Lenker: S&M „Hoder“ (8,65″)
Griffe: Revenge „Customer Friendly“
Lenkerenden: Factory of Madness
Vorbau: S&M „Enduro“
Steuersatz: Revenge (internal)
Sattel: S&M „Coxie Directors Seat“
Sattelstütze: Revenge, 150 mm
Kurbel: Eastern Bikes „Tribe“
Tretlager: S&M, Mid BB
Pedale: S&M „101“
Kettenblatt: S&M „Tuffman“
Übersetzung: 28/9
Kette: Nitrus „7 Series“
Reifen: Blank „Select“, 2.25
Laufräder: Eastern Bikes vorne, Proper hinten
Hubguard: S&M „Cymbal“
Pegs: Odssey
Modifikationen: Lenker 4 cm gekürzt
Reifendruck: 4 bar
Gewicht: Weiß ich nicht genau, denke so 10 kg
Körpergröße: 1,88 m

Timothy, du bist jetzt für S&M unterwegs. Herzlichen Glückwunsch! Wie kam es dazu?
Danke. Weil ich schon etwas länger von bmxer.de unterstützt werde, habe ich einfach mal nachgehakt, ob nicht vielleicht was mit ’nem Sponsoring klar gehen würde. Daraufhin hat Zakk [Enghagen] mich irgendwann angerufen und fragte: „Für welche Marke würdest du denn gerne fahren?“ Und nach ’nem bissel hin und her meinte er, es wäre vielleicht möglich, dass ich für S&M rollen könnte. Zapdarap, machen wir ’nen Bikecheck und ich kriege das Lachen nicht mehr vom Gesicht.

Was und wo fährst du am meisten?
Im Winter fahre ich am meisten Halle, also das AZ in Mühleim, Wuppertal, Köln, Eindhoven oder auch Heerlen. Im Sommer sonst sehr gerne Dirt, aber auch auf der Straße wird oft gerollt.

Beschreibe dein neues Rad bitte einmal in drei Worten.
Einfach schön zu rollen. Vier Wörter sind auch okay, oder?

Was gefällt daran am besten?
Dass das Rad nicht klimpert. Ich hatte schon echt schrottige Räder in meinem Leben, aber das neue ist einfach ultimativ.

Gibt es irgendetwas, was du an deinem Rad besonders einstellst oder wo du besonders pingelig bist?
Eigentlich nicht, aber wenn man ein komplett neues Rad bekommt und dann nach der Zeit etwas locker ist, geht das gar nicht. Man wir automatisch pingelig.

Ich finde die Farbzusammenstellung super. Aber was zur Hölle hast du dir bei der blauen Hinterradnabe gedacht?
Das Hinterrad ist noch mein altes Proper-Laufrad. Es kommen aber demnächst neue von Revenge.

Du hast eine durchbohrte Hinterradachse und Löcher in der Kette. Bist du ein Leichtbaufreak?
Ne, auf keinen Fall. Das Rad ist auch nicht wirklich leicht. Ist wie Mukki-Bude. Ich halte auch nicht so viel von Leichtbau. Wenn mal was passiert und du landest schlecht, dann ist es besser, wenn die Sachen was mehr aushalten.

Ich habe gehört, dass du in deinen Sattel verliebt bist.
Der Sattel ist einfach mega gemütlich, echt entspannend. Wenn man mal schlecht drauf landet, hat man noch ’nen Polster.

Ist dein Lenker nicht ein wenig weit vorne?
Ich komme so gut klar, hat sich in den Jahren auch alles geändert. Früher war der Lenker klein und jeder hatte eine Bremse und jetzt sind die Lenker groß und es gibt keinen Platz mehr für ’ne Bremse.

Klein ist der Lenker auch nicht gerade, oder? Und dann auch noch ein Toploader. Sag mal bitte was dazu.
Ich bin groß, und das ist optimal so. Außerdem ist es für Lookbacks besser.

Zwei Pegs reichen dir?
Ich denke, erst die eine Seite gut beherrschen, dann kann die andere kommen.

Bist du schon mal mit Bremsen gefahren?
Klar, so vor vier Jahren. Aber meine Bremse hat eh nie funktioniert, also ab damit.

Auf einer Skala von eins bis zehn, wobei zehn der Bestwert ist: Wie zufrieden bist du mit der hinteren Hubguard-Ausfallenden-Peg-Combo?
Ich kann nur sagen zehn. Das Hubguard ist einfach super.

Welche Teile machst du in der Regel am häufigsten kaputt?
Wenn ich etwas kaputt mache, dann meist das Laufrad. Aber dann muss ich nur neue Speichen einbauen. Sonst mache ich gar nicht so viel kaputt. Die Sachen halten schon so ihre Zeit.

Was ist in Sachen BMX-Teilen die beste Erfindung der letzten zehn Jahre?
Dass es keine Looseball-Lager mehr gibt. Ich habe die früher so oft zusammengeflickt. Immer die einzelnen Kugeln zu suchen, das war ätzend.

Was liegt in nächster Zeit bei dir an?
Hoffen, dass das Wetter besser wird und dann ab in den Wald und auf die Straße. Sonst natürlich versuchen, immer on tour zu seinen und zu rollen.

Hört sich gut an. Möchtest du zum Schluss noch jemanden grüßen?
Ich hoffe das wir bald die Möglichkeit bekommen, unseren Park wieder aufzubauen. Vielen Dank an S&M Bikes, bmxer.de und Zakk Enghagen.

Timothy Benjamin Pesth ist 23 Jahre alt, representet Essen und fährt für S&M Bikes und bmxer.de.

Fotos: der unvergleichliche xmx

Share

Geschäftsbedingungen

Gib bitte deine Email Adresse an, damit wir dich mit News, Updates und den neuesten Angeboten versorgen können. Falls du nicht mehr interessiert bist, kannst du dich jederzeit abmelden. Wir geben deine Daten nicht an Dritte weiter und werden dir nur Nachrichten schicken, die dich auch interessieren. Versprochen!

Read our full Privacy Policy as well as Terms & Conditions.

production