Share

Top Stories

Butcher Jam 2019: Ergebnisse

Wildes Radfahren und mindestens genauso wilde Partys: Auf dem Butcher Jam 2019 ging es nicht nur im Schlachthof BMX- und Skatepark, sondern auch auf den Tanzflächen von Flensburg drei Tage lang diverse Hütte abgerissen.

Die Aftershowparty im Volksbad war dann für Merlin Czarnulla, seines Zeichens unser Head of Photography, anscheinend eine zu viel, denn danach war er so neben der Spur, dass er bei seiner Abreise am Montagmorgen das Ladegerät für seinen Laptop im Hotelzimmer liegen ließ. Was nicht weiter schlimm wäre, würden auf diesem Laptop nicht die Fotos des Wochenendes auf Weiterbearbeitung warten. Ohne Strom ist das aber leider nicht möglich, und so müsst ihr euch noch ein wenig gedulden, bis ihr in den Genuss der mit Sicherheit vorzüglichen Fotoausbeute von unserem Mitarbeiter des Monats kommt. Was dann im übrigen hoffentlich am kommenden Mittwoch sein wird. Vorausgesetzt natürlich, dass keine Komplikationen bei der Rücksendung des Ladegeräts auftreten. Wir klopfen mal auf Holz, ne!

In der Zwischenzeit haben wir hier schon einmal die kompletten Ergebnisse des Butcher Jam 2019 – inklusive Bilder der Gewinner_innen, die Merlin zum Glück noch vor der Party verschickt hat. Zu den Ergebnissen muss man wissen, dass in allen Klassen bis auf Amateur Park die Vorläufe am Samstag wegen des miesen Wetters ausfielen und deshalb am Sonntag straight finals mit allen Teilnehmer_innen gefahren wurden. Ansonsten sei noch erwähnt, dass zum Zeitpunkt der Siegerehrung einige Leute bereits abgereist waren. Also nicht wundern, wenn auf den Bildern teilweise Stellvertreter auftauchen. Jih!

ERGEBNISSE BUTCHER JAM 2019

GIRLS CLASS:
1. Kayley Ashworth
2. Kim Lea Müller
3. Derya Wolter
4. Carina Bunke
5. Ceyla Hatimi
6. Jana Brendle
7. Summer Kaiser
8. Tabatha Johanning
9. Milli Piper
10. Sunny Kaiser
11. Layla Kaiser

AMATEURE MINIRAMPE:
1. Jan Lemke
2. Tom Clemens
3. Andre Lühmann
4. Daniel Traeder
5. Joshua Taylor
6. Reef Way
7. Christopher Sturm
8. Sener Altinas
9. Patryk Mika
10. Yannik Ueberfeldt

AMATEURE PARK:
1. Sener Altinas
2. Luca Siedek
3. Paalu Johnsen
4. Patryk Mika
5. Silas Schmidt
6. Christopher Sturm
7. Jefim Helwig
8. Reik Mahlstedt
9. Daniel Traeder
10. Mads Zameit
11. Joshua Taylor
12. Jannik Meis

(die Top 5 Amateure in Park haben auf dem Butcher Jam 2019 eine Wildcard für BMX Worlds vom 21.-23. Juni in Köln gewonnen)

BEGINNER CLASS:
1. Jakob Weddehagen
2. Mika Krokowski
3. Alois Pierrot Gonnon
4. Anton Severus
5. Maxilian Pietsch
6. Tom Lemke
7. Summer Kaiser
8. Jannik Szach
9. Michel Lindenberg
10. Leo Fähling
11. Tammo Schnoing
12. Leven Ciano Maerz

PRO MINIRAMP:
1. James Jones
2. Mark Webb
3. Shaun Gornall
4. Daniel Wedemeijer
5. Felix Kirch
6. Sikharin Supanmart
7. Adrian Warnken
8. Paul Thölen
9. Niels van Maren
10. Dominik Freigang
11. Oakley Way
12. Jari Roggeveen
13. Inuk Siegstad
14. Dean Florian
15. Jan Bisanz
16. Pim Scheers

PRO PARK:
1. James Jones
2. Timo Schulze
3. Paul Thölen
4. Mark Webb
5. Julian Bachmann
6. Daniel Wedemeijer
7. Evan Brandes
8. Shaun Gornall
9. Dominik Freigang
10. Felix Kirch
11. Inuk Siegstadt
12. Oakley Way
13. Dean Florian
14. Sikharin Supanmart
15. Niels van Maren
16. Alessandro Izzo
17. Pim Scheers
18. Adrian Warnken
19. Jari Reggeveen
20. Dominik Jantos
21. Jan Bisanz
22. Jan Lemke
23. Christian Gaus
24. Moritz Wolf
25. Arne Knattert
26. Joe Baddeley
27. Vincent Unrath
28. Lukas Alkert

STREET:
1. Felix Prangenberg
2. Tom Weikert
3. Daniel Portorreal
4. Leon Hoppe
5. Nico van Loon
6. Jan Bisanz
7. Adrian Warnken
8. Angelo Kurtz
9. Inuk Siegstadt
10. Alex Stinshoff
11. Felix Stinshoff
12. Kai Schulte-Lippern
13. Christian Gaus
14. Lennart Zosten
15. Moritz Guddat
16. Anton Kinem
17. Matthias Dettki
18. Paalu Johnsen
19. Leo Cave
20. Dave Peterson
21. Luke Laubach
22. Jan Mihaly
23. Daniel Traeder

DIRT:
1. Tom van den Bogaard
2. Paul Thölen
3. Mark Webb

HIGHEST AIR:
1. Sikharin Supanmart (3,7 m)
2. James Jones

GEBURTSTAGSKIND:

Und last, but not least haben wir hier den Schlachthoflocal Christian Gaus, der nicht nur hinter den Kulissen mitgeholfen und das ganze Wochenende über auf seinem Rad heftig rasiert hat, sondern am Sonntag auf dem Butcher Jam 2019 auch seinen Geburtstag feierte. Herzlichen Glückwunsch nachträglich!

Neben der bereits erwähnten Fotogallery wird es natürlich auch einen Schwung Bewegtbildmaterial vom Butcher Jam 2019 von uns geben. Den Anfang hat am Samstag bereits das Video vom Streetcontest gemacht. Hier es es noch mal für all jene unter euch, die es noch nicht gesehen haben – oder die es noch einmal gucken möchten. Was durchaus verständlich wäre, denn nicht nur Felix Prangenberg hat dafür am Freitag ein paar richtige gute Clips gestackt.

SAVE THE DATE: Auch 2020 findet der Butcher Jam natürlich wieder über Pfingsten im Schlachhof BMX- und Skatepark statt, genauer gesagt: vom 29.-31. Mai. Das Wochenende also am besten jetzt schon mal blocken, wird garantiert wieder geil!

Fotos: Merlin Czarnulla
Video: The Medialist

Geschäftsbedingungen

Gib bitte deine Email Adresse an, damit wir dich mit News, Updates und den neuesten Angeboten versorgen können. Falls du nicht mehr interessiert bist, kannst du dich jederzeit abmelden. Wir geben deine Daten nicht an Dritte weiter und werden dir nur Nachrichten schicken, die dich auch interessieren. Versprochen!

Read our full Privacy Policy as well as Terms & Conditions.

production