Share

Top Stories

Felix Prangenberg Bikecheck 2018

Der Trophäenschrank von Felix Prangenberg ist zwar schon ziemlich voll, aber für den Pokal, den der 20-jährige wethepeople- und kunstform-Fahrer am vergangenen Wochenende überreicht bekommen hat, wird er bestimmt noch ein Plätzchen darin finden. Ein Ehrenplätzchen, um genau zu sein, denn die Leserinnen und Leser von ridebmx.com haben Felix zu ihrem Lieblingsfahrer des Jahres 2018 gewählt. Was für ein Hammer! Den renommierten NORA Cup zu gewinnen, ist schließlich eine ganz besondere Ehre, die nur wenigen Fahrern überhaupt und vor allem noch nie einem deutschen BMXer zu teil geworden ist. Darüber hinaus hat sich Felix gerade seinen Pathfinder-Signaturerahmen von wethepeople im neuen Colorway für die kommende Saison eingebaut, und weil er schon mal dabei war, auch gleich noch den ein oder anderen interessanten Prototypen ans Rad geschraubt. Es gibt also ein paar gute Gründe, mal wieder einen Bikecheck mit P-Diddy Pberg zu machen. In diesem Sinne: Sonnenbrillen raus, hier kommt die volle Breitseite Superstarblingbling.

Rahmen: wethepeople Pathfinder 20,75″ im 2019er „Sunburst Green“-Colorway
Gabel: wethepeople Message (28 mm Vorlauf)
Lenker: wethepeople Pathfinder in 10″ mit 25,4 mm breiter OS-Klemmung
Griffe: wethepeople Hilt XL mit VEX-Gummimischung
Lenkerenden: wethepeople Nylon
Bremsen: keine
Vorbau: éclat Domain Frontloader mit 25,4 mm breiter OS-Klemmung
Steuersatz: wethepeople Compact
Sattel: Prototyp des neuen Bios-Pivotalsattel von éclat
Sattelsütze: wethepeople Pivotal
Kurbel: Protoyp der neuen Logic Crank von wethepeople (160 mm)
Tretlager: wethepeople Compact Mid (22 mm)
Pedale: éclat Seeker Pedals
Kettenblatt: wethepeople Pathfinder mit Prototypen eines anschraubbaren Aluguards
Übersetzung: 25/9
Kette: éclat Stroke
Reifen: wethepeople Stickin‘ in 2,30″ vorne und hinten
Laufräder: wethepeople Logic Wheels mit vier Plastikhubguards
Pegs: wethepeople Dill Pickle in 4,5″
Modifikationen: Nicht viele. Ich habe meinen Lenker auf 28“ gekürzt und mein Hinterrad geslammt, so dass der Hinterbau nur 13“ lang ist. Ansonsten fahren ich das Rad so, wie man es im Laden kaufen kann.
Reifendruck: 5,5 Bar
Gewicht: 11,52 kg

Felix Prangenbergs Pathfinder-Built von wethepeople

BIKECHECKINTERVIEW MIT FELIX PRANGENBERG:

Hey, Felix! Wie ist das so, morgens aufzuwachen und dann steht da ein NORA Cup neben dem Bett?
Immer noch nicht ganz realisierbar. Ich hätte damit echt niemals gerechnet, einen Nora Cup zu bekommen. Das ich nominiert war, fand ich schon mega krass. Aber das Ding dann nachher noch zu gewinnen, daran hätte ich niemals gedacht.

Auf jeden Fall herzlichen Glückwunsch dazu! Kann man sagen, dass der NORA Cup das krasseste ist, was du bisher gewonnen hast?
Ja, definitiv!


Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Wie geil ist das bitte?! Die Leser_innen von @ridebmx haben @felix_prangenberg zu ihrem Fahrer des Jahres gewählt. Herzlichen Glückwunsch! #bmx #felixprangenberg #noracup #ridebmx

Ein Beitrag geteilt von freedombmx_mag (@freedombmx_mag) am

Was hast du gedacht, als dein Name aufgerufen wurde?
Keine Ahnung, war einfach zu krass. Ich dachte, die verarschen mich. Ich hätte echt niemals damit gerechnet. Ich kann mich auch nicht mehr ganz an alles erinnern, aber ich konnte es halt echt einfach nicht glauben. Ich stand auf der Bühne und war nur den Kopf am Schütteln und gefühlt die halbe Stunde danach auch.

„Ich dachte, die verarschen mich.“

Wie hast du die Nacht nach der NORA-Cup-Preisverleihung in Hastings verbracht, also nachdem du den Pott in der Hand hattest? Schwer gefeiert?
Bis zu den Awards haben wir schon gut getrunken und danach ging’s dann richtig weiter. Haben halt alles mögliche aus dem Pokal getrunken, haha.

Passend zu deinem neuen offiziellen Superstarstatus ist dein Rad schwer am Glitzern. Wer hatte die Idee zu der neuen Farbe deines Rahmens? Wenn die Sonne drauf scheint, sieht das ganz schön crazy aus.
Ich habe mir vor ein paar Jahren schon mal einen Rahmen in weinrot lackieren lassen, der auch schon extrem am Glitzern war. Seitdem wollte ich immer mal wieder was Ähnliches haben. Als es dann soweit war, eine neue Farbe zu finden, wollte ich erst ein Navy Green in matt haben, aber das machen zurzeit echt viele. Im wethepeople-Office sind wir dann einfach mal durch die ganzen Farbsamples durchgegangen, wo ich dann auf diese Farbe gestoßen bin und ich mir dann sofort sicher war.

Deinen Signaturerahmen gibt es in zwei Längen. Warum fährst du ihn in 20,75″ anstatt 21″?
Ehrlich gesagt habe ich noch nie einen 21″-Rahmen ausprobiert oder drüber nachgedacht, einen zu fahren, weil sich mein Rad, so wie es ist, perfekt anfühlt. Ich mag mein Fahrrad einfach sehr kompakt und wendig.

„Ich mag mein Fahrrad einfach sehr kompakt und wendig.“

Was ist dir an deinen Rädern sonst noch besonders wichtig?
Es muss immer alles fest sein und es darf nichts klappern. Das finde ich echt am schlimmsten.

Warum hast du zu einem 10“-Lenker mit Frontloadvorbau gewechselt?
Ich war mit der Höhe von meinem 9.6“ Lenker und dem Toploader sehr zufrieden, aber mir gefallen Frontloader optisch einfach viel besser. Um keine Abstriche machen zu müssen und auf der ungefähr gleichen Lenkerhöhe bleiben zu können, habe ich mir gedacht: Wieso machen wir nicht einen 10″-Lenker? Nach kurzem quatschen mit Dave [Paterson von wethepeople] wurde das dann auch sehr schnell in die Tat umgesetzt und schon hatte ich einen Prototyp meines Pathfinderlenkers in 10″.

Du fährst einen Prototypen des überarbeiten éclat-Sattels, der eine neue Pivotalplatte verpasst bekommen hat. Wie schlägt der sich so bisher? Hält er wirklich noch besser, als es Pivotalsättel ohnehin tun?
Ich kann mich bis jetzt nicht beschweren. Auch bei stärkerem Draufknallen bei Whips oder ähnlichem hat er bis jetzt super gehalten.

Wenn wir schon mal bei Prototypen sind: Du testest gerade ein neues Aluguard für dein Signaturekettenblatt. Was war die daran besonders wichtig und bist du soweit zufrieden damit?
Mir war wichtig, dass wir an meinem Kettenblatt nichts ändern müssen und das alle Leute, die schon ein Pathfinder-Kettenblatt haben, sich einfach den Guard zusätzlich kaufen und dranschrauben können. Was auch cool ist, dass man es mit normalen Kurbelschrauben in jedem Loch einfach festmachen und auch drehen kann, wie man es haben möchte. Bin auf jeden Fall mega zufrieden wie es geworden ist und kann es kaum abwarten, es bei anderen am Rad zu sehen!

Wann wird das Guard voraussichtlich in den Handel kommen?
Das sollte jetzt mit der neuen Rahmenfarbe und dem 10er Lenker Ende Oktober/Anfang November raus kommen.

Mal unter uns: Sind irgendwelche neuen Signatureteile in Planung. Ich sag’s auch nicht weiter …
Es sind auf jeden Fall noch weitere Teile geplant, wo wir uns jetzt bald auch mit anfangen werden, und eine V2-Version von meinem Rahmen wird es auch geben.

Die Stroke-Halflinkkette von éclat hat so Aussparungen, um Gewicht zu sparen. Achtest du auf das Gewicht deiner Räder? Und hält die Kette trotz der Aussparungen trotzdem gut?
Mir ist das Gewicht total egal. Hauptsache es hält alles. Und zu der Kette kann ich auch nichts Negatives sagen. Ich kann mich nicht dran erinnern, wann mir das letzte Mal eine Kette kaputt gegangen ist.

Ein weiterer Prototyp an deinem Rad ist die neue Logic Crank von wethepeople in 160 mm. Kommt man mit einer so kurzen Kurbel überhaupt noch von der Stelle?
Ja, klar! Die ersten fünf Minuten, als ich die eingebaut habe, waren auf jeden Fall etwas gewöhnungsbedürftig, weil es sich schon etwas anders anfühlt beim Reintreten. Aber das änderte sich schnell.

Was für Vorteile hat es deiner Meinung nach, eine solch kurze Kurbel zu fahren?
Ich finde, das sich Manuals stabiler anfühlen, dass es besser for Rotationen ist und wenn man einen kürzeren Hinterbau fährt, ist die Gefahr geringer, dass man an den hinteren Pegs hängenbleibt.

Hat die Kurbel sonst noch irgendwelche speziellen Features, die man auf den ersten Blick vielleicht nicht gleich sieht? 
Also die ist dreiteilig und kommt direkt mit einem Mid BB. Die Kurbel wird aber auch in anderen üblichen Größen kommen.

Es scheint so, als würden immer mehr Leute zu schweren Übersetzungen wechseln. Hast du auch schon mal mit dem Gedanken gespielt?
Ne, bisher noch nicht. Finde meine Übersetzung super. Ist auch sehr praktisch, wenn man mal einem Spot mit nicht all zu viel Anlauf hat.

Du fährst 2,3“-Reifen. Sind noch dickere Reifen nichts für dich?
Ich bin die Reifen jetzt schon öfters gefahren in der Größe und finde die so super. Halte es jetzt nicht für nötig, noch dickere zu fahren.

Du fährst einen relativen hohen Reifendruck. Ist das in der heutigen Zeit nicht total überholt? Maximal 3 Bar reichen doch heutzutage vollkommen …
Haha! Ich weiß nicht, wie alle mit so wenig Luft in ihren Reifen fahren können. Die Räder fahren sich alle wie Traktoren. Ich brauche so viel Luft in meinen Reifen, um auch mal größere Sachen zu machen oder Rampen zu fahren. Und ich liebe es einfach, wenn das Rad perfekt rollt.

„Die Räder fahren sich alle wie Traktoren.“

Kommen wir langsam zum Ende. Welches Motiv lässt du dir als nächstes Stechen – und wo?
Als nächstes ist, glaube ich, mein Bauch dran im Oktober. Bekomme einen zerrissenen Fisch unter meinen Bären mit den Äxten, um meine ganz Front fertigzumachen. Aber wer weiß, ob ich davor noch was bekomme, haha.

Und was steht in nächster Zeit sonst noch so bei dir an?
Erst mal nicht all zu viel. Bin gerade mal zu Hause, fliege vielleicht zu dem „Street Station“-Contest in Lyon und versuche sonst so viel es geht, zu filmen oder einfach Rad zu fahren.

Okey-dokey! Möchtest du zum Schluss noch jemanden danken oder grüßen?
Vielen Dank an wethepeople für die Möglichkeit, dass ich mit denen an meinen eigenen Teilen arbeiten kann und für jeglichen Support den ich bekomme! Vielen Danke an den weltbesten Fuhre [Daniel Fuhrmann] und den Rest der „kunstform BMX Shop„-Bande für alles! Natürlich auch ein Danke an den Heimwärts Tattoo Shop, an den Vodafone Shop Neuwied und an Doomed Brand für die Klamotten. Außerdem Danke ich allen, die mit mir Rad fahren und eine gute Zeit haben, mich in irgendeiner Art unterstützen und/oder meine Teile kaufen!

Felix Prangenberg ist 20 Jahre alt, kommt aus Roßbach, wohnt aber die meiste Zeit in Frechen bei Köln und fährt für wethepeople, kunstform BMX Shop, Doomed Brand, Heimwärts Tattoo Collective und den Vodafone Shop Neuwied.

Fotos: Merlin Czarnulla

Geschäftsbedingungen

Gib bitte deine Email Adresse an, damit wir dich mit News, Updates und den neuesten Angeboten versorgen können. Falls du nicht mehr interessiert bist, kannst du dich jederzeit abmelden. Wir geben deine Daten nicht an Dritte weiter und werden dir nur Nachrichten schicken, die dich auch interessieren. Versprochen!

Read our full Privacy Policy as well as Terms & Conditions.

production