Share

Top Stories

Lukas Häusler Bikecheck V3

Der Frühling rückt immer näher, und was gibt es Besseres, als mit einem neuen Rad in die Outdoorsaison zu starten? Genau das hat sich auch der Kölner SIBMX-Teamfahrer Lukas Häusler gedacht und sich ein schickes, neues Rädchen mit haufenweise Teilen von Sunday Bikes und Odyssey gegönnt. Ein Video von den ersten Ausritten hatten wir bereits in der vergangenen Woche auf der Seite (siehe HIER). Nun ist es an der Zeit, sich den Wagen von der einen Hälfte hinter Cologne’s Finest einmal genauer anzugucken. Mehr dazu in diesem Bikecheck.

Wo ist das verliebt dreinguckene Emoji, wenn man es braucht? Lukas Häuslers Soundwave von Sunday Bikes

Rahmen: Sunday Soundwave in 21″ (Trans Red)
Gabel: Sunday Octave
Lenker: Sunday Jackal in 8,8″
Griffe: Sunday Jake Seeley
Lenkerenden: Odyssey Par Ends
Bremsanlage: Vans
Vorbau: Odyssey SXTN
Steuersatz: Sunday
Sattel: Odyssey Monogram (Tripod)
Sattelstütze: Sunday, Tripod
Kurbel: Odyssey Thunderbolt in 175 mm
Tretlager: Odyssey
Pedale: Odyssey Twisted
Kettenblatt: Odyssey La Guardia
Übersetzung: 25/9
Kette: SaltPlus Halflink
Reifen: Odyssey Dugan (vorne 2.4, hinten 2.3″)
Laufräder: Odyssey Antigram-Naben, GSport Ribcage-Felgen
Hubguards: Odyssey Antigram, Daily Grind (Driveside)
Pegs: wethepeople Dill Pickle
Modifikationen: Lenker gekürzt
Reifendruck: 4 Bar
Gewicht: 11-12 kg
Körpergröße: 1,77 m

Hey Lukas, alles fit! Schickes Rädchen hast du dir da zusammengebaut, aber eine Sache wundert mich dann doch ein wenig: Warum ist der Rahmen nicht schwarz? Immerhin hast du in deinem letzten Bikecheck auf dieser Seite noch behauptet, dass – ich zitiere – „schwarz immer beste“ sei.
Mit Schwarz macht man auf jeden Fall nie was verkehrt. An farbigen Rädern sehe ich mich auch immer so schnell satt. Aber ich fand dieses Trans Red könnte korrekt aussehen und das hat sich auch bestätigt. Mal sehen wie lang das anhält …

Inwiefern unterscheidet sich dein neues Rad von seinem Vorgänger?
Der Rahmen ist etwas länger und höher. Außerdem habe ich beim Auswählen der Teile mehr auf das Gewicht geachtet. Jetzt wiegt es wesentlich weniger als das Alte. Ich bin kein Gewichtsfetischist oder so, aber ich wollte nicht wieder so ein tonnenschweres Fahrrad fahren. Kann auch nur jedem dazu raten. Habe jetzt viel mehr Kontrolle als beim alten Rad und alles fällt leichter.

Bist du bei irgendwas an deinen Rädern besonders pingelig?
Die Kurbel sollte sich einigermaßen drehen.

Warum fährst du anstatt des Motoross- jetzt den Soundwave-Rahmen?
Ich wollte mal was Neues ausprobieren. Außerdem haben mir die Farben vom Motoross nicht so zugesagt.

Welches Teil magst du an deinem neuen Rad am liebsten?
Ich denke, es ist der Rahmen. Seitdem der dran ist, fühlt sich einfach alles besser an.

Dein neuer Lenker ist ein wenig niedriger als im vergangenen Jahr. Zufall oder Absicht?
Ich glaube, das war einfach der Leichteste, den es gab, haha. Einfach einen Spacer mehr und alles ist wie vorher.

Ich bin kein Gewichtsfetischist oder so, aber ich wollte nicht wieder so ein tonnenschweres Fahrrad fahren.

Du fährst jetzt außerdem eine längere Kurbel. Was hat es damit auf sich?
Da weiß ich nichts von. War das ein Tippfehler? Haha.

Würdest du jemals andere Pedale Fahren als die Twisted von Odyssey?
Ich habe schon oft andere probiert, aber die Odyssey-Pedalen haben sich einfach bewährt. Funktionieren immer.

Warum fährst du ein Kettenblatt mit Guard?
Das schützt mich vor einer gespaltenen Kette, falls ich bei Crankarms mal nicht treffe.

Dein Mitbewohner, Niklas Beyer, möchte wissen, warum deine Räder immer aussehen wie Panzer. Und das, obwohl sie überhaupt nicht besonders schwer sind.
Kein Plan. Ich schätze mal, dass es hauptsächlich an den Sunday-Rahmen liegt, die an den Rohren einen etwas größeren Durchmesser haben als andere Rahmen.

Was steht in nächster Zeit bei dir an?
Ich mache dieses Jahr meinen Abschluss zum Mediengestalter in Bild und Ton und da fängt demnächst die Prüfungsphase an. Bedeutet: das Rad wird wohl bis Mitte Juni leider öfter an der Wand hängen bleiben. Ansonsten hab ich mega Bock, dass es bald mal Sommer wird!! Da geht bestimmt noch was mit Trips usw.

Möchtest du zum Schluss noch ein paar Grüße loswerden?
Klar! Natürlich grüße ich alle, die sich dazu entschlossen haben. mich zu unterstützen: Bodo von SIBMX für den Sunday-Stuff, Stricker vom People’s Store und Merlin für die Ciao-Klamotten. Außerdem grüße an alle Kölner, die jede Session zu der besten Zeit machen. Bis demnächst!

Lukas Häusler ist 23 Jahre, wohnt in Köln und fährt wie SIBMX für Sunday Bikes sowie den People’s Store und die Ciao Crew.

Share

Geschäftsbedingungen

Gib bitte deine Email Adresse an, damit wir dich mit News, Updates und den neuesten Angeboten versorgen können. Falls du nicht mehr interessiert bist, kannst du dich jederzeit abmelden. Wir geben deine Daten nicht an Dritte weiter und werden dir nur Nachrichten schicken, die dich auch interessieren. Versprochen!

Read our full Privacy Policy as well as Terms & Conditions.

production