Share

Top Stories

Robin Kachfi Bikecheck

Wer uns auf Facebook und/oder Instagram folgt, dürfte in der vergangenen Woche mitbekommen haben, dass Robin Kachfi neben kunstform BMX Shop und Mailorder jetzt auch von Radio Bikes unterstützt wird. Herzlichen Glückwunsch! Wir haben das neue Rädchen des Mannheimlocals für diesen Bikecheck einmal genauer unter die Lupe genommen und als Bonus gibt es ein Video von der ersten Testfahrt im Stride Indoorbikepark in Straßburg.

Rahmen: Radio Bikes Nemesis in 20,75″ (Tanner Easterla Signature)
Gabel: Radio Bikes Nemesis
Lenker: Radio Nemesis in 9,25“
Griffe: Radio Bikes Frequency
Lenkerenden: Radio Bikes
Bremsanlage: Nike
Vorbau: Radio Bikes Axis
Steuersatz: BSD
Sattel: Radio Bikes Team Tripod
Sattelstütze: Radio Bikes Tripod
Kurbel: Radio Istari in 175 mm
Tretlager: BSD
Pedale: éclat Slash
Kettenblatt: Radio Bikes Axis
Übersetzung: 25/9
Kette: éclat
Reifen: BSD Donnasqueak in 2,4″
Laufräder: BSD NASA
Hubguards: BSD
Pegs: BSD Rude Tube
Modifikationen:
Reifendruck: 3-4 Bar
Gewicht: 11-12 kg
Körpergröße: 176 cm

Hey Robin! Erst einmal herzlichen Glückwunsch zum neuen Sponsor. Wie kam der Deal zustande?
Servus Markus. Danke dir! Der Deal kam zustande, da ich in letzter Zeit öfters mit Felix Prangenberg unterwegs war und Dave [Paterson, Teammanager bei Radio Bikes; Anm. d. Red.] noch einen Fahrer für Radio Bikes gesucht hat. Felix und Leon Hoppe haben mich empfohlen und kurz darauf wurde ich von Dave auch schon gefragt, ob ich Bock hätte, für Radio zu fahren.

Hast du dich an dein neues Rädchen schon gewöhnt?
Ja, das Teil ist super smooth! Ich bin es jetzt erst zwei Mal gefahren und habe direkt ein paar neue Sachen gelernt, haha.

Warum hast du dich für den Nemesis-Rahmen in 20,75“ entschieden?
Ich bevorzuge eigentlich schon immer höhere Rahmen, da ich mich damit sicherer fühle. Die Geo vom Nemesis-Rahmen hat mich außerdem irgendwie interessiert, da er noch etwas höher ist und die Kettenstreben länger sind als die von meinem vorherigen Rahmen.

Auf was achtest du bei deinen Rädern besonders?
Dass farblich alles irgendwie zusammenpasst und das nichts wackelt.

Vor nicht allzu langer Zeit wärst du für die Länge deine Sattelstange ausgelacht worden. Hat es einen besonderen Grund, warum du den Sattel relativ hoch fährst?
Haha! Der Grund ist, dass ich mich mit einem hohen Sattel sicherer fühle. Und bei manchen Tricks hilft es mir, das Bike besser unter Kontrolle zu halten.

Was für Tricks meinst du?
Zum Beispiel bei verschiedenen Barspin-Combos, Indian Seatgraps und Hang Fives, da hilft er mir am meisten.

Mir gefällt der Sattel ziemlich gut. Ist der Bezug so griffig, wie er aussieht?
Mir auch und jaaa! Der Sattel ist bis jetzt mein absoluter favorite seat.

Der Trend geht zu kürzeren Kurbeln. Warum hast du dich dennoch für 175 mm entschieden?
Ich fahre eigentlich schon immer 175 mm und deshalb soll es auch erstmal bleiben.

Der Nemisis ist Tanner Easterlas Signaturerahmen von Radio Bikes

Warum fährst du „nur“ drei Pegs?
Ich habe immer ein viertes Peg dabei, bin es sogar schon gefahren. Aber irgendwie stört es mich dann doch. Vielleicht kommt irgendwann der Tag, an dem ich vier Pegs fahren werde, aber ich bin so erstmal zufrieden.

Apropos Pegs: Deine sehen ziemlich runna aus. Drehen die sich schon mit? Und wenn ja, stört das nicht?
Joa, die Hülle wird noch ’n paar Grinds verkraften, aber mitdrehen tun sie sich schon. Und ja, das nervt, denn ich denke jedes Mal, dass meine Laufräder lose sind, hahaha.

Meinst du, die éclat-Pedalen haben genug Pins?
Für meinen Geschmack sind das eigentlich zu viele Pins, auch wenn die éclat Slash Pedale einer meiner Lieblingspedale sind. Normalerweise habe ich bei Pedalen die Pins immer abgepetzt, aber ich versuch’s jetzt mal so, denn Schienbeinschoner habe ich sowieso immer an.

Dave meinte, dass er mit dir und Leon ein Projekt plant. Kannst du schon irgendwelche Details verraten?
Ich sollte demnächst mal nach Köln zu Besuch kommen, aber so viel weiß ich auch noch nicht wirklich. Die Motivation ist aber auf jeden da!

Gut, kommen wir langsam zum Ende. Was steht in nächster Zeit so bei dir an?
Mich um Bewerbungen kümmern, so viel biken, wie es nur geht, Videos produzieren und ‘ne gute Zeit haben.

Für was bewirbst du dich denn?
Für eine Ausbildung oder Fachabitur, je nachdem, wer mich annimmt, haha.

Na dann, viel Erfolg! Möchtest du zum Schluss noch etwas loswerden oder jemanden grüßen?
Ja, erstmal danke an dich, Markus, für den Bikecheck. Tausend Dank an Felix, Leon und Dave für den Radio-Deal, dann danke an Kunstformbmxshop für den ständigen Support und natürlich Grüße an meine Fam und Freunde, die mich immer unterstützen.

Robin Kachfi ist 20 Jahre alt, wohnt in Mannheim und fährt für den kunstform BMX Shop und Mailorder und Radio Bikes.

Share

Newsletter Terms & Conditions

Please enter your email so we can keep you updated with news, features and the latest offers. If you are not interested you can unsubscribe at any time. We will never sell your data and you'll only get messages from us and our partners whose products and services we think you'll enjoy.

Read our full Privacy Policy as well as Terms & Conditions.

production