Share

Archiv

93: Springbreak

Der Frühling ist da! Trails, Blümchen und Sonnenschein – wieviel geiler geht es denn bitte noch?

Video – Animal
Auf diese DVD haben Heerscharen von Flatrailfanatikern, Manualpadverehrern und Curbjunkies jahrelang sehnsüchtig gewartet. Und der Rest, der sich gefragt hat, ob Edwins „Part“ in Stay Fit wirklich alles gewesen sein soll, auch. Unser rasender Reporter Yak war bei der Premiere vor Ort, hat die Stimmung in sich aufgesaugt und außerdem noch versucht, dem Regisseur und Filmer Bob Scerbo ein paar Kommentare aus der Nase zu ziehen. Zusätzlich haben wir das Deluxe-Video einer eingehenden Betrachtung unterzogen.

Living the life
Wer sich wirklich nichts sehnlicher wünscht, als Profi zu werden und den Rest seines Lebens Party machend und BMX fahrend zu vergeuden, der sollte sich hier dringend mal einen kleinen Reality Check abholen. Namhafte Profis erzählen davon, wie das Leben wirklich so ist, wenn man versucht, seinen Lebensunterhalt mit BMX zu verdienen.

Max Gaertig
Max glaubt an drei Dinge: Smithgrinds, Tailwhips und eine gute Verzinsung. Das macht ihn nicht nur zu einem hervorragenden Radfahrer, sondern auch zu einer interessanten Persönlichkeit, der wir in unserem seit langem ausstehenden Interview auf den Zahn gefühlt haben.

Nike 6.0 Trip to Greece
Eine Woche lang Nike 6.0 in Griechenland bedeutet eine Woche lang Fullpipes, Stufensets, Handgelenkschmerzen, tote Tiere, Unpünktlichkeit, Swimming Pools und die Möglichkeit, Werbung für Tourismus in Griechenland zu machen, indem man Handrails grindet. Es bedeutet außerdem Spaß, einen ausführlichen Bericht in diesem Heft und natürlich in Kürze ein Video auf freedombmx.de.

Springbreak Leipzig
Ein Roadtrip, der keiner ist, läutet den Sommer ein. Die Wilde 13, bestehend aus Jan Beckmann, Robin Buck, David Fischer, Pierre Hinze, Sas Kaykha, Niklas Köbis, Oliver Michel, Gregor Podlesny, Ralf Schiefer, Tobias Tilgner, Christoph Werner sowie einer zweiköpfigen Dokumentationscrew, lag über die Ostertage in Leipzig vor Anker und hat sich mal angeschaut, was diese Stadt radfahrtechnisch zu bieten hat. Wie sich herausstellte, war das eine ganze Menge.

T-Mobile Support Dirt Challenge Mainz
Dieser Contest war die einzige Möglichkeit, sich für die mit wahrlich reichhaltigem Preisgeld ausgestattete T-Mobile Extreme Playgrounds Dirt Session in Duisburg zu qualifizieren. Dementsprechend international und groß war das Starterfeld. Außerdem gab es auf den gleichen Hügeln auch noch einen Mountainbikecontest, was interessante Vergleiche erlaubte.

Beat City Jam Münster
Es war angekündigt worden, dass diese Auftaktveranstaltung der Beat City Jams mit einer eigens dafür gebauten Rampe aufwarten wurde. Ein wellenartiges Gebilde wurde es schließlich und auch, wenn niemand einen Flip aus dem Ding gemacht hat, kochte die Menge.

Flatlandball Wittenberg
Dank eines Umbaus stand die Halle in Wittenberg für den zweiten Flatlandball in Wittenberg zur Verfügung. Ein sehr schlecht gelaunter Fotograf erklärt, was ihm den Spaß an einem eigentlich sehr netten Contest trübte.

Palettenjam Wetzlar
Dass Merlin den zweiten Palettenjam ausgerechnet auf einen der ersten richtig schönen Sonnentage legte und außerdem nur sporadisch Werbung dafür machte, führte zu einem recht geringen Fahreraufkommen. Trotzdem gibt es hier eine Doppelseite Impressionen und außerdem eine Liste diverser Gründe, den nächsten Jam, auf dem Rampen aus Europaletten geboten werden, zu besuchen.

Angriff der Astroamazonen
Wer den zweiten Film von Cheech & Chong („Still smokin“) gesehen hat, der weiß, was auf jemanden zukommt, der sich in einem benzingetränkten Auto eine „Zigarette“ anzündet. Einen tierischen Flash hatten auch Sascha Roll und Boogie, die vor nicht allzu ferner Zeit von grünhäutigen Fabelwesen unter Waffengewalt gezwungen wurden, eine BMX-Show zu fahren. Zum Glück war JPK vor Ort und hat alles dokumentiert.

Perspektive Frank Lukas
Wenn man nach einer halben Stunde am Tisch nicht gemerkt hat, wer der Dumme ist, dann ist man selber der Dumme. Wer mit diesem Satz automatisch ein bestimmtes Kartenspiel verbindet, der weiß, worum es in unserem Smalltalk mit Frank Lukas geht. Nebenbei haben wir auch ein bisschen über deepbmx, Gott und die Welt geredet.

Hello my name is John Krämer
Stuttgart ist für Flatland in Deutschland ungefähr das, was Solingen für Messer und Meißen für Porzellan ist und entwickelt so eine beträchtliche Anziehungskraft für Flatlandtalente aus dem ganzen Bundesgebiet. John ist von Eberswalde nach Stuttgart gezogen, um härter Rad fahren zu können und wird hier einer breiteren Öffentlichkeit vorgestellt.

Tricktime – Wheelie
Der Trick, mit dem alles auf dem Bürgersteig vor dem Elternhaus begann. Und den man auch in 25 Jahren noch machen kann, wenn der Bauch schon über den Hosenbund schlabbert und man seine Geschichten aus den wilden Jugendjahren mit Taten untermauern möchte.

Fahrschule – Nosebonk 180
Etwas zeitgemäßer geht es in der Fahrschule zu. Wenn du auf der Suche nach einem Trick bist, der an das Ende einer langen Manualline kommt oder der leger zwischen Flairs und Doublewhips an der Spine eingestreut werden kann, um Vielseitigkeit zu demonstrieren, dann wirst du hier fündig. Markus Wilke hat sich noch einmal auf das Rad geschwungen und beweist, dass er weiterhin der Meister aller Tricks ist, die 180-Grad-Drehungen beinhalten.

Exit – Pro & Contra
Der zweite Präsident des Tretlager e.V. gibt Schoten aus den letzten viereinhalb Jahren zum Besten. Zieht euch warm an, denn Andreas Kräftner ist ein bisschen sentimental und vollkommen zu Recht stinksauer.

Share

Newsletter Terms & Conditions

Please enter your email so we can keep you updated with news, features and the latest offers. If you are not interested you can unsubscribe at any time. We will never sell your data and you'll only get messages from us and our partners whose products and services we think you'll enjoy.

Read our full Privacy Policy as well as Terms & Conditions.

production