Share

Event

Bielefeld City Jam 2018: Ergebnisse

Am vergangenen Wochenende feierte der Bielefeld City Jam seinen 15. Geburtstag. Dass diese Veranstaltung nicht nur auf eine lange Tradition zurückblicken, sondern auch nach wie vor einer der wichtigsten Contests des Jahres ist, äußerte sich zum einen an den vielen Amateurfahrern, die an der Park-Klasse teilnahmen (39 Starter!) und zum anderen an den vielen internationalen Fahrern, die auch diesmal mit von der Partie waren. So war neben Delegationen aus Großbritannien und Belgien auch der chilenische X-Games-Fahrer Coco Zurita wieder am Start. Während unser Video und eine Gallery noch in Arbeit sind, haben wir hier schon mal die Ergebnisse eines in mehrfacher Hinsicht sehr heißen Wochenendes im Kesselbrink Bike- und Skatepark.

ERGEBNISSE DES BIELEFELD CITY JAM 2018

PARK PRO:

Im Vorlauf von Pro Park hatte Michael Meisel noch die Nase vorn, aber er ging im Finale recht hart auf die Bretter, so dass Dominik Freigang (3.), Evan Brandes (2.) und Tobias Freigang (1.) an ihm vorbeizogen. Tobias fuhr übrigens als Einziger einen Run ohne zu abzusteigen. So klappt das mit Olympia!

1. Tobias Freigang
2. Evan Brandes
3. Dominik Freigang
4. Kaine Mitchell
5. Gilles Theys
6. Julian Bachmann
7. Adrian Warnken
8. Michael Meisel
9. Jack Maguire
10. Timo Schulze
11. Lara Lessmann
12. Christopher Stobias
13. Angelo Kurtz
14. Jan Mihaly
15. Marcus Collum
16. Moritz Wolf

STREET:

Der Streetcontest fand wieder im Jamformat statt und anstatt für Runs gab es Preisgeld für die beste Line (Robin Heiderich), den besten Trick (Leon Ditzel) und den besten Fahrer insgesamt (Daniel Portorreal)

Best Rider: Daniel Portorreal
Best Trick: Leon Ditzel (Over Smith 180 am Uprail)
Best Combo: Robin Heiderich (Over Smith to Manual to Manual to Smith to Manual to Feeble to Up 180 to Fakie 50/50 to Half-Cab)

PRO VERT:

Coco Zurita kam aus seiner Wahlheimat Kalifornien angerauscht, fuhr, als wäre er auf den X Games, und verwies so die Briten Kaine Mitchell (2.) und Paul Meacher (3.) auf die Plätze

1. Coco Zurita
2. Kaine Mitchell
3. Paul Meacher

PARK AMATEURE:

39 hoch motivierte Starter gingen in der der Park-Klasse der Amateure an den Start. Am Ende standen Amaury Waegeman (2.), Alex Anghel (1.) und der 13-jährige (!) Tom Clemens (3.) auf dem Siegertreppchen (v.l.n.r.)

1. Alex Anghel
2. Amaury Waegeman
3. Tom Clemens
4. Michael Hanfler
5. Janes Hampel
6. Andre Lühmann
7. Simon Langer
8. Jimi Brandt
9. Oliver Dettki
10. Matthias Dettki
11. Miguel van der Bossche Zoba la Classe
12. Mika Krokowsku
13. Rocco Saccomando
14. Dominik Jantos
15. Tjark Petermann
16. Till Walther

VERT AMATEURE:

Auch wenn es ansonsten kaum noch Vertcontests für Amateure gibt, ließ man es sich in Bielefeld auch in diesem Jahr nicht nehmen, diese Klasse anzubieten. Wie schon in Park stand Alex Anghel ganz oben auf dem Podium, gefolgt von Michael Hanfler (2.) und Sener Altintas (3.)

1 Alex Anghel
2 Michael Hanfler
3 Sener Altintas
4 Matthias Dettki

Fotos: Sven Köllmann

Geschäftsbedingungen

Gib bitte deine Email Adresse an, damit wir dich mit News, Updates und den neuesten Angeboten versorgen können. Falls du nicht mehr interessiert bist, kannst du dich jederzeit abmelden. Wir geben deine Daten nicht an Dritte weiter und werden dir nur Nachrichten schicken, die dich auch interessieren. Versprochen!

Read our full Privacy Policy as well as Terms & Conditions.

production