Share

Top Stories

Old School Freitag: Mat Hoffman

Wenige Fahrer haben BMX so sehr beeinflusst wie Mat Hoffman. Als der erst 17-jährige Vertfahrer aus Oklahoma am 25. März 1989 in Ontario, Kanada den ersten 900 ausfuhr, dachte die BMX-Welt: Das war’s, das Ende der Fahnenstange ist erreicht:

Welch ein Irrtum, denn Mat hatte andere Pläne! Ein halbes Jahr später legt er einen Backflip to Fakie in Paris Bercy nach:

Vom ersten Backflip to Fakie konnten wir leider kein Video finden, deshalb müsst ihr mit diesem legendären Go Cover von 1990 vorliebnehmen

„Warum jetzt aufhören?“, dachte er sich wahrscheinlich, und setzte wenige Wochen später in Mansfield, England mit dem ersten Flair noch einen drauf:

Aber auch das reichte Mat nicht. Er begann, riesige Rampen zu bauen, um noch länger in der Luft zu sein und kann daher als Urvater der Megaramp angesehen werden. Sein höchster Air auf einer solchen Rampe war um die acht Meter hoch:

Dann wurde es eine Zeit lang still um den unerschrockenen Gefahrensucher. Nicht zuletzt, weil sein Körper der Dauerbelastung und den damit einhergehenden schweren Stürzen nicht gewachsen war. Doch einen Trick hatte Mat noch in petto und zwar den No Handed 900, den er bereist 1991 in einem Interview angekündigt hatte und 2002 auf den X-Games endlich in die Tat umsetzte:
http://www.youtube.com/watch?v=h-UeKGlK_H0

Wer noch nicht genug hat, dem sei Head First von 1991 ans Herz gelegt, in dem es fast ausschließlich um den Ausnahmefahrer aus Oklahoma geht. Als Vorgeschmach hier der Trailer:

Share

Geschäftsbedingungen

Gib bitte deine Email Adresse an, damit wir dich mit News, Updates und den neuesten Angeboten versorgen können. Falls du nicht mehr interessiert bist, kannst du dich jederzeit abmelden. Wir geben deine Daten nicht an Dritte weiter und werden dir nur Nachrichten schicken, die dich auch interessieren. Versprochen!

Read our full Privacy Policy as well as Terms & Conditions.

production