Share

Top Stories

Timothy Jones Bikecheck V2

Was ist nur an dieser Welt geworden? Der AllRide- und GBB-Teamfahrer Timothy Jones hat sich zwei neue Wagen zugelegt, wobei einer davon mit einem Anbauteil daherkommt, für das es vor nicht allzu langer Zeit Freiburgverbot auf Lebenszeit gegeben hätte. Aber seht und lest vor allem selbst.

Rahmen: Flybikes „Isla“ in 20,8″ (Shane Weston Signature)
Gabel: Flybikes „Agua“ mit 32 mm Vorlauf
Lenker: Flybikes „Isla“ in 9,25″
Griffe: Flybikes „Devon“
Lenkerenden: Flybikes
Bremsanlage: Lotek „Fader“
Vorbau: Flybikes „Roey“ (Matt Roe Signature)
Steuersatz: Flybikes
Sattel: Flybikes „Devon“-Tripod
Sattelstütze: Flybikes Tripos
Kurbel: Flybikes „Dolmen“ in 175 mm
Tretlager: Flybikes
Pedale: Fitbikco. „Mac“
Kettenblatt: Flybikes „Tractor“
Übersetzung: 28/9
Kette: Regina Street
Reifen: Flybikes „Rampera“ (2,35″ vorne und 2,1″ hinten)
Laufräder: Flybikes „Lunar“ mit Primo „Remix V2“- und Primo „N4FL“-Naben
Hubguards: Primo
Pegs: Flybikes „Tubo“
Modifikationen: Lenker auf beiden Seiten 1 cm gekürzt
Reifendruck: 4 Bar
Gewicht: um die 11 kg schätze ich
Körpergröße: 1,75 m

Timothy Jones' Isla von Flybikes

Hey Timothy! Ich habe mir sagen lassen, dass du neulich in München warst, um etwas abzuholen. Was war das?
Haha, ein Fiat 500 von 1970.

Den hast du dir aber nicht als Hauptwagen geholt, oder?
Ich weiß noch nicht genau, was ich damit anstelle. Ich bin auch nicht eines morgens aufgewacht und dachte mir: „Alter, ich muss mir einen 500er kaufen“. Ich habe das Auto geschenkt bekommen und nutze ihn bisher als Schönwetteralltagswagen. Um damit zur Arbeit fahren oder zum Skatepark zu fahren taugt der Fiat gut. Dann muss ich nicht die Prolletenschüssel von BMW nehmen.

Du bist aber schon ein Autofan, richtig?
Ja sehr, aber eben alte Kisten. Alles bis Mitte 90er.

Timothy und sein Fiat 500

Was hast du in letzter Zeit sonst noch so getrieben?
Viel nicht BMX relatierten Kram. Neuer Job, anderen Hobbys, wie dem Auto bauen, nachgegangen. Aber ich war auch fleißig mit Adrian [Kölz] filmen, jedoch stehen wir seit anderthalb Jahren ein wenig auf dem Schlauch, da Adi viel mit seinem Studium beschäftigt ist.

Du machst dich in letzter Zeit ein wenig auf Jams und Contests rar. Hat das einen besonderen Grund?
Einen genauen Grund kann ich Dir nicht nennen, Bock habe ich auf jeden Fall. Contests waren nie so mein Ding. Dann kommt noch dazu, dass ich hier am letzten Ende Deutschlands wohne und eine Fahrt nach zum Beispiel Aurich nicht mal eben so drin ist. Früher hatte ich kein Problem damit, mit der Regionalbahn 13 Stunden nach Berlin zu fahren. Jetzt denkt man da anders drüber. Man muss aber auch beachten, dass einfach weniger los ist als vor ein paar Jahren.

„Früher hatte ich kein Problem damit, mit der Regionalbahn 13 Stunden nach Berlin zu fahren. Jetzt denkt man da anders drüber.“

Findest du echt, dass weniger los ist als noch vor ein paar Jahren? Ich habe zum Beispiel den Eindruck, dass ich 2017 so viel unterwegs war wie schon lange nicht mehr.
Na ja, du bist auch die freedom. Es sind in den letzten Jahren halt viele Jams weggefallen, wo ich früher Stammgast war. Zum Beispiel Erfurt, Freiburg, Karlsruhe und sowas.

Hm, mag sein. Lass uns über dein neues Rad sprechen. Gib deinem Ride zum Aufwärmen einen Kosenamen.
Wie wärs mit „Jean-Claude Bratan“ ?

Bitte was?
Hat letztens ein Kumpel gesagt, fand ich witzig. Da könnte man jetzt wieder endlos drüber philosophieren. Der Typ ist halt ’ne Kante, die alles kurz und klein prügeln kann, aber er ist auch ’nen guter Kumpel.

Warum hast du dich aus der Rahmenpalette von Flybikes für den Isla entschieden?
Wegen der Geo. Ich komme mit 20,8″ und kurzem Hinterbau sehr gut klar.

Früher hattest du einen verhältnismäßig niedrigen Lenker und einen Frontloader, jetzt fährst du einen 9,25er und einen Toploader. Woher der Sinneswandel?
Fühlt sich gut an und die Rückenschmerzen sind weniger geworden.

Warum hast du deinen Lenker gekürzt?
Ich greife den Lenker sehr weit innen. Außerdem kam es mit ungekürzten Lenkern vor, dass in „engen“ Barspinsituationen mein Knie im Weg war.

Die Reifen, die du fährst, heißen Rampera, sind also anscheinend zum Rampefahren designt worden. Wie machen sich die auf Street? Das fährst du doch am meisten, oder?
Eigentlich ja, aber 2015 haben wir in Freiburg ja einen neuen Skatepark bekommen und ich bin mir nicht sicher, ob es Fluch oder Segen ist. Die Streetsessions hier sind jedenfalls rar geworden. Jedenfalls machen sich die Reifen auch auf der Straße sehr gut, ich hatte zum Beispiel noch nie einen Durchschlag damit, obwohl es wirklich fiese Einschläge gab.

Früher hattest du mal vier Pegs, mittlerweile sind es „nur“ noch drei. Wie ist dir der eine hinten links abhanden gekommen?
Ich habe es verhältnismäßig selten benutzt. Wenn es mal zum Einsatz kam, dann meistens, weil ich es mir bei einem missglückten Tailwhips ins Bein gerammt habe.

Apropos Pegs: Sind das etwa Plastikpegs, die du da fährst? Sind #echteslides in Freiburg etwa die neuen echten Grinds?
Ja, Pegs aus Plastik … Die hatte mir Thomas [Stellwag von AllRide BMX Distribution] im Januar zur Stuttpark Session mitgebracht, da die für die Halle in Stuttgart Pflicht sind. Die machen schon vieles einfacher, aber in Freiburg sind #echtegrinds durch nichts zu ersetzen.

Also wurde gegen dich kein Freiburgverbot ausgesprochen?
Nein, nein, wir leben in 2017. #echteslides werden in Freiburg toleriert und sind gern gesehen. Hier gibts kaum noch Leute, die Metall fahren. Genau, wie hier fast jeder Coaster fährt.

„#echteslides werden toleriert und sind gern gesehen.“

Wwwaaasss?! Eine Welt bricht für mich zusammen!
Ja, der Fortschritt, Markus. Mir geht es auch manchmal so. Instagram-Storys sind mittlerweile ja auch wichtiger als Webedits, habe ich den Eindruck.

Das ist wahrscheinlich sogar eine Tatsache. Aber zurück zu deinen „Pegs“. Dein Sleeve hinten ist gebrochen. Stört das nicht den Slidegenuss?
Solang es nicht komplett auseinander fliegt, bemerkt man es eigentlich nicht. Chinks sollte man allerdings meiden.

Du hattest schon vor vier Jahren bei dem ersten Bikecheck auf dieser Seite eine Regina Street Chain dran (siehe HIER). Warum liebst du diese Kette so?
Es ist immer noch dieselbe Kette wie damals. Ich glaube, das beantwortet die Frage.

Was gefällt dir an deinem Rad am besten?
Von der Regina Kette mal abgesehen: das Tractor-Kettenblatt. Es ist sehr massiv und mir gefallen die tiefen Einfräsungen in die sich die Kurbel einfügt.

Wieso fährst du hinten einen so schmalen Reifen?
Hauptsächlich wegen der Optik, gibt dem Rad etwas Schlankes. Allerdings laufen meine Laufräder auch selten rund, mit einem schmalen Reifen schleift es nicht so schnell.

„Mit einem schmalen Reifen schleift es nicht so schnell.“

Hast du schon mal daran gedacht, einen Freecoaster auszuprobieren?
Klar, ich bin sogar ein Jahr mit einem gefahren, bis ich vor kurzem wieder auf Cassette gewechselt habe. Hat Spaß gemacht, aber es hat nicht so zu meinem Fahrstil gepasst und ich habe Bitchcranks vermisst.

Kommen wir so langsam, aber sicher zum Ende. Was steht in nächster Zeit so bei dir an?
Ich hoffe, dass wir im nächsten Jahr das Video fertigbekommen. Ansonsten so viel Rad zu fahren, wie es der Winter erlaubt. Und dann muss ich noch ein Bike-Rack für den Fiat bauen.

Möchtest du zum Schluss noch jemanden grüßen oder irgendetwas loswerden?
Selbstverständlich bedanke ich mich bei Thomas, Alex und Daniel von AllRide, die mich nun schon seit fünf Jahren unterstützen! Dann gehen Grüße raus an alle Fahrer, mit denen ich in elf Jahren BMX so rumgehangen bin. Zu guter Letzt noch riesen Props an Leute wie Zieschla, Thomas Stellwag und Dich, Markus, dass ihr der Szene immer noch etwas zurück gebt.

Timothy Jones ist 24 Jahre alt, lebt in Freiburg fährt über AllRide BMX Distribution für Flybikes und Lotek sowie den 360 Grad Sportshop und GBB Streetwear.

Fotos: @yung_maig.exe
Interview: The Medialist

Share

Geschäftsbedingungen

Gib bitte deine Email Adresse an, damit wir dich mit News, Updates und den neuesten Angeboten versorgen können. Falls du nicht mehr interessiert bist, kannst du dich jederzeit abmelden. Wir geben deine Daten nicht an Dritte weiter und werden dir nur Nachrichten schicken, die dich auch interessieren. Versprochen!

Read our full Privacy Policy as well as Terms & Conditions.

production