Share

Vangeli Katsiakis ist ab sofort für Federal Bikes unterwegs. In diesem Bikecheck nehmen wir sein Rad einmal genauer unter die Lupe.
Vangeli Katsiakis ist ab sofort für Federal Bikes unterwegs. In diesem Bikecheck nehmen wir sein Rad einmal genauer unter die Lupe.

Top Stories

Vangeli Katsiakis Bikecheck

Wer seinen Welcome-Edit für Deepend gesehen hat, dürfte mitbekommen haben, dass Vangeli Katsiakis seit einiger Zeit nicht nur für den Frankfurter Shop, sondern auch für Federal Bikes unterwegs ist – und zwar direkt und nicht über den Umweg Deutschlandvertrieb, was eine noch größere Ehre ist. Wem er das zu verdanken hat, was sonst noch in seinem Leben los ist und wie sein neuer Rider aussieht, verrät der 23-Jährige, der übrigens bei den freedombmx Awards 2021 als Newcomer des Jahres nominiert ist, in diesem Bikecheck.

Rahmen: Federal Bikes Bruno V3 in 20,85″
Gabel: Federal Bikes Assault 22
Lenker: Federal Bikes Bruno V3 in 9,25″
Vorbau: Federal Bikes Element Topload mit 50 mm Vorlauf
Steuersatz: Federal Bikes
Griffe: Federal Bikes Command ohne Flansch
Kurbel: Federal Bikes Vice 2 (165 mm)
Tretlager: Federal Bikes V2 (24 mm)
Pedale: Federal Bikes Command
Kettenblatt: Federal Bikes Impact Guard
Übersetzung: 25/9
Kette: Federal Bikes Half Link
Sattel: Federal Bikes Stealth Logo Mid
Sattelstütze: Federal Bikes Pivotal
Laufräder: Federal Bikes Stance Pro mit Hubguards und gebutteten Speichen vorne, Federal Bikes Stance Cassette LHD Female mit gebutteten Speichen hinten
Reifen: Federal Bikes Command LP in 2,4″
Pegs: Federal Bikes Plastic/Chromoly in 4,5″
Modifikationen: keine
Reifendruck: 4 Bar
Gewicht: 11,4 kg
Körpergröße: 188 cm

Vangelis neuer Bruno V3 in 20,85″ von Federal Bikes
Vangelis neuer Bruno V3 in 20,85″ von Federal Bikes

INTERVIEW MIT VANGELI KATSIAKIS

Hey Vangeli! Was stand in letzter Zeit so bei dir an?
Hello! Ah, nicht besonders viel, muss ich sagen. Habe dieses Jahr eigentlich die Zeit nur dafür genutzt, um mich auf mein Staatsexamen vorzubereiten und um Rad zu fahren. Jedenfalls habe ich vor kurzem das Examen geschrieben und warte derzeit auf die Ergebnisse. Habe somit relativ viel Freizeit, was ziemlich geil ist.

Herzlichen Glückwunsch zum neuen Sponsoring! Wie kam es dazu, dass dir Federal ein Fahrrad geschenkt hat?
Danke, danke! Also, die ganze Geschichte hat damit angefangen, dass ich mit Bruno und Dima zur Bangers-Premiere nach Köln gefahren bin. Ich kann mich erinnern, dass sich am Abend vor der Premiere ganz BMX-Deutschland am berühmten Cornerspot getroffen hat (btw, das war tatsächlich das erste Mal, dass ich am Corner war, haha). Jedenfalls kam irgendwann der Bruno zu mir, hat sich neben mich gesetzt und hat mich gefragt, ob ich nicht Bock hätte, für Federal zu fahren. Mein erster Gedanke in diesem Moment war: „Junge was geht hier ab, hat Hoffi dir ernsthaft diese Frage gestellt?!“ Natürlich habe ich ganz cool und locker „ja“ gesagt, haha.
Ungefähr zweieinhalb Wochen später (das war der Tag, als WhatsApp und Insta down waren), hat mich so eine komische Nummer aus UK angerufen. Als sich herausgestellt hat, dass das der [Eisa] Bakos von Federal ist, war ich erstmal dick nervös, haha. Aber nach paar Minuten hat sich das auch gelegt. Er meinte, dass er mit Bruno gequatscht hat und hat mir anschließend dieselbe Frage gestellt. Und ja, so kam es halt zum Sponsoring. Habe mich natürlich wie ein Baby gefreut.

Nice! Du warst neulich auch direkt auf deinem ersten Teamtrip mit Bruno, Jarvis und Rich Forne in Griechenland. Wie war das so? Man munkelt, dass das dein erster internationaler BMX-Trip war. Stimmt das?
Haha, yes! Das ist wahr. Das war einfach nur unbeschreiblich geil. Den ersten Trip in deinem Heimatland zu haben, wo du dich problemlos mit den Leuten da verständigen kannst, ist schon was Besonders. Dazu kommt noch, dass ich mit DEN Jungs unterwegs war, die ich eigentlich nur durch Videos und soziale Medien kannte. Ich war plötzlich mittendrin. Auch hier war ich die ersten ein, zwei Tage hardcore nervös und zurückhaltend, das war eine komplett neue Situation für mich! Danach wurde es aber einfach nur Hammer! Alles baba Jungs. Jarvis hat zudem immer für Bombenstimmung gesorgt. Außerdem war das sehr interessant, Bruno mal bei der richtigen Arbeit zuzuschauen. Der Junge hat da alles komplett rasiert, ein wahres Arbeitstier der Hoffi, haha! Nice war auch, dass ich praktisch die ganze griechische BMX-Szene kennengelernt habe! S/o an meine greek boys!

Nachdem er seine Nervosität abgelegt hatte, haute Vangeli auf seinem ersten Federal-Trip unter anderem diesen massiven Smithgrind in Thessaloniki raus; Foto: Merlin Czarnulla
Nachdem er seine Nervosität abgelegt hatte, haute Vangeli auf seinem ersten Federal-Trip unter anderem diesen massiven Smithgrind in Thessaloniki raus; Foto: Merlin Czarnulla

In letzter Zeit bist du viel in Frankfurt unterwegs, aber früher bist du auch viel alleine gefahren. Warum und woher kam der Sinneswandel?
Ganz einfach, Offenbach hat leider keine BMX-Szene mehr. In Frankfurt ist immer jemand am Start. Außerdem macht alleine fahren nicht so Spaß.

Wenn du nicht gerade BMX fährst, studierst du Jura. Warum hast du dich für diesen Studiengang entschieden und welchen Beruf möchtest du später ergreifen?
Ich würde sagen, dass ich ein wirklich sozialer Mensch bin, der anderen so gut es geht helfen will. Das war einer der Hauptgründe, warum ich mich für Jura entschieden habe. Jedoch ist das ein sehr undankbarer Studiengang, der praktisch dein ganzes Leben bestimmt. Wenn man das endlich hinter sich hat, möchte man natürlich in einer Art und Weise „entschädigt“ werden, haha. Also sage ich jetzt mal, dass Geld auch ein kleiner Grund war. Wenn alles gut läuft, sehe ich mich später mal für paar Jährchen in einer Großkanzlei, aber keine Ahnung was das Leben alles bringt. Ich lass es einfach auf mich zukommen.

Lass uns über dein neues Rad sprechen. Wie fühlt es sich an, auf einem komplett neuen Rider unterwegs zu sein?
Wie in einem komplett neuen S Coupe AMG zu fahren.

Wie lange hast du gebraucht, um dich an dein neues Rad zu gewöhnen?
Tatsächlich habe ich schon so zwei Wochen gebraucht, bis ich mich endlich an das neue Rad gewöhnt hatte. Der Bruno V3 Frame ist ein gutes Stück länger als der Cult-Rahmen, den ich davor gefahren bin. Mittlerweile fühlt sich mein Rad aber perfekt an.

Warum hast du dich für den Bruno V3 Frame entschieden?
Aus Loyalität gegenüber dem Herrn Hoffmann. Habe wirklich nicht eine Sekunde daran gedacht, einen anderen Rahmen zu fahren.

Dein Rad ist sehr schwarz. Bist du eher so der traurige Typ? Wie wichtig ist dir das Aussehen deines Rads?
Ich bin nicht so der Fan von besonders vielen Farben am Rad. Am besten finde ich, wenn der Frame eine Farbe hat und alles andere einfach schwarz ist. Meine letzte Rahmenfarbe war gelb, das wurde aber auch relativ schnell langweilig. Außerdem hat Dima mich täglich geroasted, dass ich auf meinem gelb-schwarzen Rad aussehe wie ein Taxifahrer. Schwarz ist sowohl klassisch als auch elegant und wird meiner Meinung nach nicht schnell langweilig. Und ne, bin kein trauriger Typ! Always P.M.A – positive mental attitude!

Vielleicht täuscht es, aber auf den Fotos sieht es so aus, als ob die hinteren Schrauben deiner Vorbauplatte weiter hochstehen würden als die vorderen. Was ist da los?
Haha, ja, das stimmt! Unglücklicherweise wurde bei meinem Paket mein Vorbau vergessen. Bruno hat mir provisorisch einen alten Federal-Vorbau gegeben, für den ich leider nur zwei passende Schrauben hatte. Die anderen zwei stehen leider höher. Das Problem wurde natürlich gefixed. Nur einen Vorbau aus UK einfliegen zu lassen, wäre etwas übertrieben.

Gibt es etwas an deinen Rädern, bei dem du besonders pingelig bist? Oder anders gefragt: Was macht für dich ein gutes BMX-Rad aus?
Ich hasse es, wenn die Kette klappert und nicht richtig gespannt ist. Spangi sagt immer, ein Rad sollte sich anhören wie ein Basketball. Dann ist es perfekt.

„Ein Rad sollte sich anhören wie ein Basketball. Dann ist es perfekt.“

Bist du jemals Bremsen gefahren, oder bist du von Anfang an brakeless unterwegs?
Mein allererstes Bike, das war ein Mirraco Gargoyle, das hatte kurzzeitig eine Bremse. Die war dann aber auch ziemlich schnell weg, haha.

Könntest du dir vorstellen, jemals eine Bremse zu fahren?
Gerade nicht. Aber sag niemals nie! Chase Hawk ist auch mit Bremse Stylegott.

Der Sattel sieht gemütlich aus. Den kann man fast als Couchersatz hernehmen, oder?
Definitiv!

Welches Teil an deinem neuen Rider konnte dich bisher am meisten überzeugen bzw. welches hat dich am meisten positiv überrascht?
Mmmh, schwere Frage. Kann mich nicht entscheiden, alles läuft einfach Hammer.

Die Logos der Reifen sitzen nicht perfekt über den Ventilkappen. Da wurde schlampig gearbeitet! Haben Sie nicht gedient?
Haha, darauf schaut kein Mensch.

Wenn wir schonmal beim Thema sind: Kann es sein, dass du die Reifen unterschiedlich aufgezogen hast?
Yes, gut gesehen! Jan Hollinger sagt, dass Fakie Nosemanuals so besser gehen. Dann dachte ich mir, ich probier das mal aus.

Und, gehen Fakie Nozzas nun mit dem Reifen andersrum besser, oder nicht?
Gehen safe besser, danke Hollinger für den Tipp!

Echt jetzt? Du verarscht mich doch!
Ich denke schon, könnte aber auch Placebo sein, haha.

Du weißt sehr genau, wie viel dein Rad wiegt. Ist dir das Gewicht wichtig?
Spangis Waage im Shop ist sehr präzise, haha.

Warum fährst du keinen Freecoaster, dafür aber Plastikpegs? Es gibt Leute, die behaupten, das sei ein unverzeihlicher Stilbruch?
Bin noch nie Coaster gefahren und ich werde es auch nicht, haha. Ich muss einfach beim Fakiefahren
rückwärts treten. Mit Plastikpegs rutscht einfach alles und ich kann auch geile Edelstahlrails fahren.
Stil ist subjektiv.

Apropos Pegs: Wieso verzichtest du hinten auf einen Peg?
Wer mich kennt, weiß genau, dass ich mein Leben lang nur zwei Pegs gefahren bin. Also müsste die Frage lauten, warum ich vorne noch ein weiteres überhaupt drangemacht habe. Gaaaanz easy: Ich fahre drei Pegs, um Crooks zu machen. Das ist mein Lieblingsgrind.

Kommen wir langsam zum Ende. Was steht in nächster Zeit so bei dir an?
Ich denke, ich werde in nächster Zeit mit Christos an meinem Welcome-Part für Federal
arbeiten. Außerdem munkelt man, dass in nächster Zeit ein Splitter mit ein paar Teamkollegen
gefilmt wird. Also, stay tuned! Ansonsten muss ich den üblichen Unikram erledigen.

Viel Erfolg dabei! Möchtest du zum Schluss noch jemanden danken und grüßen?
Als erstes möchte ich Bruno danken, der das hier alles in die Wege geleitet und ermöglicht
hat, der mich immer motiviert und pusht, neue Sachen zu machen. Danke auch an Spangi für den
Support und für die weisen und vernünftigen Ratschläge. Danke an meinen Bruder Christos, der seit
Jahren immer hinter der Kamera steht und meine Videos und Instaclips filmt. Danke Dima, der
mich immer neuen Leuten connected. Danke an Markus Wilke für das Interview hier. Danke Mama und Papa natürlich auch. Und danke an meine Offenbacher PIKSI Jüngs, die zwar keine Ahnung von BMX haben, aber immer hypen.

Vangeli Katsiakis ist 23 Jahre alt, wohnt in Offenbach am Main und fährt für Federal Bikes sowie Deepend.

Fotos: Christos Katsiakis​​

Share

Geschäftsbedingungen

Gib bitte deine Email Adresse an, damit wir dich mit News, Updates und den neuesten Angeboten versorgen können. Falls du nicht mehr interessiert bist, kannst du dich jederzeit abmelden. Wir geben deine Daten nicht an Dritte weiter und werden dir nur Nachrichten schicken, die dich auch interessieren. Versprochen!

Read our full Privacy Policy as well as Terms & Conditions.

production