Share

Blog

East Coast always reppin

Ich komme gerade aus einem herrlichen Urlaub in New York. Natürlich sind wir auch die legendären Brooklyn Banks gefahren und in letzter Zeit gab es ja einige Gerüchte um den Abriss des Spots.

Ich kann nur soviel sagen: Die Banks sind still alive! Die Banks sind tagsüber im vollen Umfang fahrbar und es gibt kein Anzeichen von Abriss oder Schließung. Lediglich wird man höflich nach Einbruch der Dunkelheit vom NYPD gebeten den Spot zu verlassen. Tagsüber steht sich ein Bediensteter des NYPD an den Banks die Beine in den Bauch und soll aufpassen, dass sich keiner zukifft oder Drogen verkauft.

Handy Pix 4 Eva

Laut den Locals sind die Bauarbeiter, die den Zubringer zur Brooklyn Bridge reparieren, auch superentspannt. Sie werden wohl auch nur den vorderen Teil der Banks als Abstellplatz für ihre Maschinen nutzen, der hintere und interessantere Teil wird nach wie vor frei bleiben. Solltet ihr also einen Trip an die East Coast der USA planen, solltet ihr in jedem Fall die Banks auf die Spotliste setzten. Der Spot is a) legendär und b) einfach hammer zu fahren. Neben fetten Banks gibt es noch jede Menge anderer Spielereien wie Curbs, Flatrails, etc.

Der ganz große Apfel

Text: Yak Beutling

Share

Newsletter Terms & Conditions

Please enter your email so we can keep you updated with news, features and the latest offers. If you are not interested you can unsubscribe at any time. We will never sell your data and you'll only get messages from us and our partners whose products and services we think you'll enjoy.

Read our full Privacy Policy as well as Terms & Conditions.

production