Share

Top Stories

Das schrottigste BMX-Rad Deutschlands?

Leon Berthold Bikecheck

Normalerweise gehören die Räder, die es auf dieser Seite in unseren Bikechecks zu bestaunen gibt, in die Kategorie “Traumrad”, denn in der Regel sind sie brandneu und dementsprechend gut in Schuss. Von dem Schrotthaufen, der heute vorgestellt werden soll, kann man das beileibe nicht behaupten. Was Leon Berthold da derzeit unterm Hintern hat, ist nämlich selbst für einen ausgewiesenen Schrotthaufen in einem wirklich bemitleidenswerten Zustand. Wir haben dem jungen Mann aus Müllheim (!) einige Fragen zu seinem Rad gestellt, das wir vor ein paar Tagen im Begleittext zu Blog 18 von Gangbang Bikes als das wahrscheinlich schrottigste BMX-Rad Deutschlands beschimpft haben.

Achtung, Fotocontest! Dein Rad kann es mit dem von Leon aufnehmen? Dann schick uns bitte bis zum 19. April 2017 per E-Mail (info@freedombmx.de) oder über unsere Facebook-Seite ein Foto davon. Die besten Exemplare werden veröffentlicht und dem Gewinner winkt ein Waffle-Polo von Gangbang Bikes.

Rahmen: Volume Vessel in 21“ (S/O an Cai & Teile Sven)
Gabel: MacNeil (S/O an Igor)
Lenker: Fiend Team 9“ (S/O an Cai & Teile Sven)
Griffe: ODI “Long” Neck
Lenkerenden: Dreck und Staub
Bremsanlage: Air Max
Vorbau: Volume (S/O an Teile Sven)
Steuersatz:
Sattel: Fiend (S/O an Cai)
Sattelstütze:
Kurbel: éclat (S/O an Dennis E. Dennis)
Tretlager: Weiß nicht, aber S/O an Hagen
Pedale: 1 x Odyssey, 1 x Salt
Kettenblatt: Superstar 26 T (S/O an Hagen)
Übersetzung: 26/9
Kette: Regina Street Chain
Reifen: wethepeople Griffin (beide 2,1“)
Laufräder: Odyssey Quardrat Laufrad vorne, Primo Remix 420 hinten
Hubguards: Salt vorne, Primo NDS hinten, die Driverseite schützt die Regina
Pegs: 4 x Stahl
Modifikationen: zu viele
Reifendruck: 4 Bar
Gewicht: Weiß nicht, aber denke 12 Kilo
Körpergröße: 1,95 m

Hey Leon, alles fit? Dein Fahrrad ist in einem bemitleidenswerten Zustand, aber das ist bei dir ja nichts Neues. Bist du kein guter Mechaniker oder warum fährst du immer solche Gurken?
Hey! Ja, alles super. Ich weiß selber nicht genau, ich kümmere mich eigentlich immer um mein Rad. Irgendwann hatte ich aber auch keine Lust mehr, immer neue Teile zu kaufen, wenn sie gleich wieder kaputt sind. Vielleicht liegt das an den echten Grinds …

Nervt es dich nicht manchmal, dass deine Räder immer so schrottig sind?
Ja, wenn an einem eigentlich schönen Tag alles nach zehn Minuten auseinander fällt und man davor dachte: Heut wird krass. Aber das macht ja auch das Gangbang-Bikes-Ding aus. Jetzt gerade ist meine Regina wieder mal gerissen und ich fahre chainless. Was aber trotzdem Spaß macht, da sich so wieder neue Möglichkeiten ergeben. Ich komme damit auf jeden Fall besser klar als mit einem Coaster, haha.

Kommt es oft vor, dass du eine Session beenden musst, weil mal wieder was an deinem Rad kaputtgegangen ist?
Ja, gibt selten einen Tag, wo nicht. Ein Durchschlag ist mindestens drin, aber dann filme ich halt.

Du hast gerade gesagt, dass kaputte Räder bei Gangbang Bikes einfach dazugehören. Fahren die anderen auch alle solche Schrotthaufen wie du? Ist das ein Einstellungskriterium?
Die meisten eigentlich schon, Dennis Erhardt zum Beispiel hat seinen neuen Rahmen vom Flohmarkt – und er ist der beste BMXer Deutschlands. Aber der hat ja auch kein Problem damit. Bei Lukas Gallinger will ich gar nicht erst anfangen. Genau das meine ich mit dem GBB-Ding. Wir legen da halt nicht so den Wert drauf, sondern fahren halt einfach.

“Wir legen da halt nicht so den Wert drauf, sondern fahren halt einfach.”

Fährst du auch Teile, die angerissen sind, oder ist selbst dir das zu krass?
Ich will, ehrlich gesagt, gar nicht erst schauen, was da jetzt alles angerissen ist. Meinen letzten Rahmen bin ich mit komplett gebrochenem Oberrohr gefahren, bis sich das mit dem 21″-Rahmen ergeben hat.

Du bist einen Rahmen mit komplett gebrochenem Oberrohr gefahren?
Ja, ein bis zwei Tage musste das sein, ein paar Sachen gingen auch noch so.

Jetzt übertreibst du aber. Wenn das Oberrohr durch ist, kann man mit dem Rahmen doch nicht mehr fahren!
Doch, natürlich nicht wie normal, aber ein paar Grindjibs gingen noch.

Mal Hand auf’s Herz: Wenn dir jemand ein neues Rad schenken würde, dann würdest du nicht nein sagen, oder?
Ne, natürlich nicht. Ich will auch nur aus Prinzip nicht die ganze Zeit Geld ausgeben, wenn ich eh schon weiß, dass es nicht lang gut gehen wird.

Ist das nicht ziemlich frustrierend, wenn immer alles kaputt geht? Hast du schon mal überlegt, dir aus diesem Grund ein neues Hobby zuzulegen?
Ja, manchmal schon. Früher bin ich geskatet, da gab es schon weniger Probleme. Jetzt aber macht es aber gerade wieder ziemlich Spaß, mit den Jungs unterwegs zu sein und zu filmen.

Meinst du, es liegt an deinem Fahrstil, dass deine Teile immer kaputt gehen oder liegt das an der Qualität der Teile? Und was ist eigentlich aus dem Plan geworden, GBB-Teile zu produzieren?
Beides. Dass Teile kaputt gehen, ist ja normal – durch meinen Fahrstill vielleicht etwas schneller als sonst. Und wenn wir wirklich mal unter dem Namen Gangbang Bikes Teile herstellen sollten, dann müssen die natürlich stabiler als alles andere sein. Das braucht seine Zeit und wenn, dann auch nur in kleiner Auflage. Ich glaube, BMX-Business ist jetzt nicht wirklich was, wo man reininvestieren sollte.

Warum hat dein Rahmen so viele Dellen?
Weiß’ nicht, den ist Cai [Rumohr] davor gefahren. Der fährt sich aber ziemlich gut in 21″, bin davor immer 20,75″ gefahren.

Du bist fast zwei Meter groß und bisher immer 20,75″-Rahmen gefahren?!?
Ja, ging ja auch klar. Aber 21″ sind jetzt auf jeden Fall besser, haha.


Was ist das älteste Teil an deinem Rad und welches das neuste?
Das älteste ist das Vorderrad, das habe ich vor circa einem Jahr gekauft. Das neuste das Hinterrad, das ist fünf Monaten alt.

Planst du in nächster Zeit irgendwelche Neuanschaffungen? Du könntest zum Beispiel bei den Griffen anfangen. Die sind ja mal so was von runna …
Ja, im ersten Clip von Blog 19 bekommt mein Rad sogar neue Griffe. Aber was dann in den nächsten Clips passiert … haha! Mehr dazu wenn das Video in Kürze droppt. Ansonsten brauche ich auf jeden Fall ‘ne neue Regina Street Chain. Findet man aber nicht mehr so leicht.

Du scheinst viel von der Regina Chain zu halten. Warum?
Mit was anderem würde ich mich gar nicht trauen, reinzutreten. Versteh’ auch nicht, wie man was anderes fahren kann. Aber selbst die Kette geht mir einmal in der Woche kaputt.

Warum fährst du keine Lenkerenden? In deinem Freundeskreis hat doch bestimmt noch jemand welche über.
Ich glaube, im Lenker sind mehrere Lenkerenden, sind halt nur nach hinten gerutscht.

Gibt es ein Teil an deinem Rad, bei dem selbst du der Meinung bist, dass es mal ausgetauscht werden müsste?
Klar, eigentlich alles außer Rahmen und Laufräder. Kann aber morgen auch wieder anders sein. Und alle Speichen sind draußen.

Und dein Rad fährt trotzdem noch?
Na ja, nach dem letzten Clip in Blog 18 musste ich das schon neu Einspeichen. Also eigentlich pflege ich mein Rad wirklich und achte darauf.

“Eigentlich pflege ich mein Rad wirklich und achte darauf.”

Ein bisschen Panzerklebeband könnte die Lebensdauer deines Sattels wahrscheinlich verlängern. Was hältst du von der Idee?
Ja, das ist eine gute Idee.

Apropos Sattel: Was geht bei deiner Sattelstellung?
Das ist doch normal, oder?

Öh … nein!
Ok. Na ja, ich glaube, die ist auch jeden Tag anders, weil der nicht so ganz fest sitzt. Aber alles cool mit dem Sattel.

Ich zitiere: “Eigentlich pflege ich mein Rad wirklich und achte darauf.” Gehört dazu nicht auch ein festgezogener Sattel?
Ja, real talk. Den ziehe ich immer fest, aber der lockert sich wieder. Weiß auch nicht, warum … Ich glaube, ich habe noch nie so lange über BMX geredet.

“Ich glaube, ich habe noch nie so lange über BMX geredet.”

Fährst du wirklich in Air Max?
Ja, aber jetzt habe ich neue Adidas. Aber Air Max fahren sich wirklich gut.

Du ziehst ja immer ziemlich krass über Plastikpegs her. Bist du schon mal welche gefahren?
Ja, einen Tag lang. Die machen halt echt Spass für Curbs mit rauer Oberfläche, aber genau da sind die halt gleich abgenutzt. Und wenn zu meinen täglichen Bikehektiks auch noch Probleme mit den Pegs kommen würden … Mama mia! Und Grinds sind halt auch Musik in meinen Ohren.

Solltest du deine Kette nicht mal kürzen, um dein Hinterrad weiter in die Ausfallenden zu bekommen. Es muss ja nicht gleich slammed sein, aber so wie jetzt sind Probleme ja quasi vorprogrammiert.
Ja, ich habe ja gerade erst den Rahmen gewechselt und muss noch die Kette kürzen. Wobei ich denke, dass ich noch etwas chainless fahren werde. Habe ziemlich Bock auf Fakie Manuals.

Alles klar, viel Spaß dabei und danke für deine Zeit. Kommen wir langsam zum Ende. Möchtest du noch jemanden grüßen?
Ja, Shoutout an alle Jungs mit denen ich rollen bin. An alle, die unsere Videos feiern und an dich für das Interview. Und ganz wichtig: Folgt Gangbangbikes auf Snapchat!

Leon Berthold ist 22 Jahre alt, wohnt in Müllheim und ist CEO von Gangbang Bikes und nebenbei auch noch Rapstar.

Interview: The Medialist
Fotos: Leon Berthold

Share

Newsletter Terms & Conditions

Please enter your email so we can keep you updated with news, features and the latest offers. If you are not interested you can unsubscribe at any time. We will never sell your data and you'll only get messages from us and our partners whose products and services we think you'll enjoy.

Read our full Privacy Policy as well as Terms & Conditions.

production