Share

Top Stories

freedombmx basics 2013

Genau wie schon 2012 haben wir auch dieses Jahr wieder ein Heft für alle Leute herausgebracht, die noch nicht so lange BMX fahren und vielleicht noch ein bisschen Hilfestellung benötigen. Bruno Hoffmann, Tobias Wicke und Daniel Tünte zeigen euch im freedombmx Basics 2013, wie die wichtigsten Tricks funktionieren und erklären, was man beim Lernen beachten muss.

freedombmx Basics ist kostenlos und ausschließlich im BMX-Fachhandel erhältlich. Dort bekommst du nicht nur alle zwei Monate die freedombmx, sondern auch Ersatzteile für dein BMX-Rad und Klamotten. Obendrauf gibt es auch eine ordentliche Beratung von Leuten, die selber BMX fahren. Wer keinen BMX-Laden in seiner Nähe hat, kann bei der nächsten Mailorderbestellung freundlich nachfragen, ob nicht eins der Hefte mit ins Paket gelegt werden könnte.
Um Missverständnisse zu vermeiden: freedombmx Basics gibt es nicht im normalen Zeitschriftenhandel.
Digitale Ausgaben gibt es (natürlich ebenfalls kostenlos) für das iPhone und iPad hier.

Das Heft beginnt mit einem Kapitel über die Grundlagen, die man wissen muss, bevor man auf sein Rad steigt. Es lohnt sich auch, vor dem Kauf hier mal reinzuschauen. Neben Erklärungen, wie man sein Rad zusammenbaut und wie man am besten seine Füße auf die Pedalen stellt, gibt es auch ein paar Seiten über die Zusammenhänge von Fahrverhalten und Fahrradmaßen.

Der Manual ist einer der vielseitigsten Tricks, die du auf deinem Rad lernen kannst

Die Trickerklärungen beginnen mit den absoluten Grundlagen, die du auf Rampe und Street lernen solltest. Du musst nicht alle diese Tricks beherrschen, aber schaden kann es auch nicht. Wer sich eingehend mit den einfacheren Tricks beschäftigt hat, lernt nämlich deutlich leichter schwerere Tricks und Kombinationen.

Tobias Wicke zeigt euch, was man auf Rampen alles veranstalten kann

Im Kapitel für Fortgeschrittene geht es schon ein bisschen heftiger zur Sache. Wer nicht gerade sein erstes Rad bekommen hat, der findet hier sicher ein paar Anregungen, welche Tricks man als nächstes angehen könnte.

Wenn du Bunnyhop Tailwhips lernst, dann bist du schon ziemlich weit gekommen

Ganz zum Schluss gibt es noch ein paar Tricks, für die man schon ein paar Jahre BMX fahren muss, um sich an sie heranzuwagen. Diese Tricks sind nicht im Heft, um dich abzuschrecken, sondern um zu zeigen, was mit einem BMX-Rad alles möglich sein kann. Außerdem kann man sie ein bisschen besser verstehen, wenn man sie in Einzelbildern vor sich sieht, anstatt sie in einem Video an sich vorbeihuschen sieht.

Und jetzt los!

Share

Geschäftsbedingungen

Gib bitte deine Email Adresse an, damit wir dich mit News, Updates und den neuesten Angeboten versorgen können. Falls du nicht mehr interessiert bist, kannst du dich jederzeit abmelden. Wir geben deine Daten nicht an Dritte weiter und werden dir nur Nachrichten schicken, die dich auch interessieren. Versprochen!

Read our full Privacy Policy as well as Terms & Conditions.

production